Home / Presse / Auftrag für Autobahnprojekt in Thüringen (A-Modell...

Auftrag für Autobahnprojekt in Thüringen (A-Modell A 4) an privaten Betreiber - CMS Hasche Sigle berät bei PPP-Verfahren

17/09/2007

CMS Hasche Sigle hat das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) und die Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH (DEGES) als Teil eines multidisziplinär zusammengesetzten Beratungsteams bei der Vergabe des Pilotprojekts der Betreibermodelle „Umfahrung Hörselberge“ beraten. Der ca. 45 km lange Abschnitt der Bundesautobahn A 4 von der Landesgrenze Hessen/Thüringen bis einschließlich der Anschlussstelle Gotha wird durch das deutsch-französische Betreiberkonsortium Hochtief PPP und VINCI Concessions ausgebaut und für 30 Jahre erhalten und betrieben (Konzessionsbeginn 15.10.2007).

Das deutsch-französische Konsortium Hochtief/Vinci wurde im Rahmen eines strukturiertenVerhandlungsverfahrens ausgewählt, an dessen Entwicklung das Beraterteam mitgewirkt hat. Das beauftragte Konsortium setzt sich zusammen aus den Firmen Hochtief PPP (Deutschland) und Vinci Concessions (Frankreich).

Das A-Modell A 4 Thüringen ist das zweite vergebene PPP-Vorhaben für Bundesautobahnen. Im Maides Jahres wurde bereits die Konzession für das Pilotprojekt A 8 Augsburg - München erfolgreichvergeben. Mit den A-Modellen A 1 Niedersachsen (AK Bremer Kreuz - AD Buchholz) und A 5 Baden-Württemberg (Malsch - Offenburg) befinden sich noch zwei weitere Pilotprojekte im Vergabeverfahren. Auch diese A-Modelle werden von dem Beraterteam begleitet.

CMS Hasche Sigle verfügt über leistungsstarke Teams, die sowohl im Bereich Infrastruktur als auch Hochbau bei PPP-Projekten beratend tätig sind. Anwälte von CMS Hasche Sigle waren oder sind beispielsweise tätig im Zusammenhang mit den PPP-Projekten Bundesautobahnen (A-Modelle) ,Gesamtschule Rodenkirchen in Köln, JVA Burg, Kommunalstraße Harsewinkel, TZ Heiterblick in Leipzig, Schulen in Halle, Finanzministerium Potsdam, See-Campus Niederlausitz, Schul-Campus Mersch in Luxemburg, Landesstraßen NRW.

Beraterteam BMVBS und DEGES

CMS Hasche Sigle

Dr. Christian Scherer-Leydecker (PPP/Projects)

Martin Krause (Construction)

Stefan el-Barudi (PPP/Projects)

Kontakt CMS Hasche Sigle:

Dr. Christian Scherer-Leydecker
Tel.: +49 (0) 221 / 7716-116
E-Mail: [email protected]

Über CMS Hasche Sigle:

CMS Hasche Sigle ist eine der führenden deutschen Anwaltssozietäten mit mehr als 500 Anwälten. Die Sozietät deckt den gesamten Bereich des Wirtschaftsrechts ab und berät namhafte deutsche und internationale Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen. Standorte der Sozietät sind in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln, Leipzig, München, Stuttgart, Chemnitz, Dresden sowie Brüssel, Belgrad, Moskau und Shanghai.

CMS Hasche Sigle ist eine Partnerschaft von Rechtsanwälten und Steuerberatern; Registerangaben/Liste der Partner unter www.cms-hs.com

CMS Hasche Sigle ist Mitglied von CMS, der Allianz führender unabhängiger europäischer Anwaltssozietäten. Über 595 Partner, insgesamt 2.000 Anwälte und Steuerberater und rund 4.200 Mitarbeiter sind an 48 Wirtschaftsstandorten innerhalb und außerhalb Europas für unsere Mandanten rechts- und steuerberatend tätig.

CMS gehören neben CMS Hasche Sigle die Sozietäten CMS Adonnino Ascoli & Cavasola Scamoni (Italien), CMS Albiñana & Suárez de Lezo (Spanien), CMS Bureau Francis Lefebvre (Frankreich), CMS Cameron McKenna LLP (Großbritannien), CMS DeBacker (Belgien), CMS Derks Star Busmann (Niederlande), CMS von Erlach Henrici (Schweiz) und CMS Reich-Rohrwig Hainz (Österreich) an. CMS unterhält weltweit 58 Büros in 25 Ländern.

Weitere Informationen über CMS Hasche Sigle finden Sie unter www.cms-hs.com und über die CMS Allianz unter www.cmslegal.com.