Home / Presse / CMS Hasche Sigle berät Sal. Oppenheim beim Börsengang...

CMS Hasche Sigle berät Sal. Oppenheim beim Börsengang von Princess Private Equity

19/12/2006

Die 7.010.000 Aktien der Princess Private Equity Holding Limited (“Princess�?) können seit dem 13. Dezember 2006 in Form von Miteigentumsanteilen an einem von der Clearstream Banking AG ausgestellten Inhabersammelzertifikat im Prime Standard an der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt werden.

Princess ist eine in Guernsey ansässige und im Jahr 1999 gegründete Investment-Holding-Gesellschaft, die in Private Equity und Private Debt investiert. Über die Ausgabe einer in Luxemburg börsennotierten Zero-Koupon-Anleihe hat Princess dazu 1999 USD 700 Mio. aufgenommen. Seither hat Princess ein Portfolio mit Beteiligungen an über 100 Private Equity-Fonds (unter anderem Apax Partners, Apollo, Blackstone, Bridgepoint, Permira und Texas Pacific Group) aufgebaut, die wiederum Investitionen in mehr als 1800 Unternehmen getätigt haben. 7.000.000 der zugelassenen Aktien stammen aus der unmittelbar zuvor erfolgten Umwandlung der Zero-Koupon-Anleihe in Aktien.

Princess’ Investmentberater, die Partners Group aus der Schweiz, ist einer der weltweit führenden Manager für Alternative Investments mit einer Marktkapitalisierung von über CHF 3 Mrd.

Der erste Kurs der Aktien lag bei EUR 80, wodurch Princess ein Marktwert von ca. EUR 560 Mio. zugebilligt wird.

Die Umwandlung der Zero-Koupon-Anleihe und die Börsenzulassung hat das Bankhaus Sal. Oppenheim jr. & Cie. KGaA als Sole-Lead-Manager begleitet.

Berater Sal. Oppenheim

CMS Hasche Sigle (Frankfurt)

Dr. Andreas Zanner (Federführung)

Philipp Melzer

Kontakt CMS Hasche Sigle:

Dr. Andreas Zanner
Tel.: +49 (0) 69 / 71 701-139
[email protected]

Über CMS Hasche Sigle:

CMS Hasche Sigle ist eine der führenden deutschen Anwaltssozietäten mit mehr als 450 Anwälten. Die Sozietät deckt den gesamten Bereich des Wirtschaftsrechts ab und berät namhafte deutsche und internationale Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen. CMS Hasche Sigle ist an allen wichtigen Wirtschaftszentren tätig. Standorte der Sozietät sind in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln, Leipzig, München, Stuttgart, Chemnitz, Dresden sowie Brüssel, Belgrad, Moskau und Shanghai.

CMS Hasche Sigle ist eine Partnerschaft von Rechtsanwälten und Steuerberatern; Registerangaben/Liste der Partner unter www.cms-hs.com

CMS Hasche Sigle ist Mitglied von CMS, der Allianz führender unabhängiger europäischer Anwaltssozietäten. Über 595 Partner, insgesamt 2.000 Anwälte und Steuerberater und rund 4.200 Mitarbeiter sind an 47 Wirtschaftsstandorten innerhalb und außerhalb Europas für unsere Mandanten rechts- und steuerberatend tätig.

Lokale Stärke und eine auf die Erfordernisse des Marktes zugeschnittene Rechts- und Steuerberatung kombiniert mit einem substanziellen Maß an geschäftlicher und organisatorischer Integration bilden die Basis für internationale Rechtsberatung auf höchstem Niveau.

CMS gehören neben CMS Hasche Sigle die Sozietäten CMS Adonnino Ascoli & Cavasola Scamoni (Italien), CMS Albiñana & Suárez de Lezo (Spanien), CMS Bureau Francis Lefebvre (Frankreich), CMS Cameron McKenna LLP (Großbritannien), CMS DeBacker (Belgien), CMS Derks Star Busmann (Niederlande), CMS von Erlach Henrici (Schweiz) und CMS Reich-Rohrwig Hainz (Österreich) an. CMS unterhält 57 Büros in 23 Ländern in West- and Zentraleuropa, Nord- und Südamerika, Asien and Nordafrika.

Weitere Informationen über CMS Hasche Sigle finden Sie unter www.cms-hs.com und über die CMS Allianz unter www.cmslegal.com.