Home / Presse / CMS Hasche Sigle ist mit seinem Kölner Büro in das...

CMS Hasche Sigle ist mit seinem Kölner Büro in das spektakuläre Kranhaus 1 am Rheinufer umgezogen

04/03/2009

Das Kölner Büro der national und international tätigen Wirtschaftssozietät CMS Hasche Sigle hat das Kranhaus 1 im Kölner Rheinauhafen bezogen. Insgesamt mehr als 200 Kanzleimitarbeiter, davon 86 Rechtsanwälte, arbeiten jetzt in der 9. bis 12. Etage des Kranhauses im Rheinauhafen.

Dr. Hendrik Schindler, Office Managing Partner des Kölner Standortes, ist froh über das neue spektakuläre Domizil: „Ein Glücksfall für die Kanzlei, die Mitarbeiter und die Mandanten.“ Die 26 Partner des Büros zeigen sich denn auch besonders angetan vom neuen Mandantenbereich. Der 600 Quadratmeter große Konferenzbereich hoch über der Stadt lässt sich modular in bis zu 8 Besprechungsräume mit einem spektakulären Ausblick über die Domstadt verwandeln. „Wir alle freuen uns sehr über unsere neue Wirkungsstätte. Der Umzug in diese exponierte und ausgesprochen begehrte Lage ist ein wichtiger Schritt in die Zukunft und motiviert die Mitarbeiter ungemein“, sagt Dr. Schindler.

Beim Umzug haben 60.000 Akten (das sind 5,5 Regalkilometer), 2200 Kubikmeter Umzugsgut (verpackt in 6500 Umzugskartons) mittels 80 Lkw-Ladungen den Standort gewechselt. 5000 Quadratmeter Teppichboden und 600 Quadratmeter Echtholzparkett wurden auf insgesamt 6400 Quadratmeter Bürofläche verlegt. Teil der neuen Räume ist auch der 625 qm große, wahrscheinlich „ höchste Keller“ Kölns in der 9. Etage, in dem die Kanzlei hoch über dem Rhein ihre Archiv- und Markenakten aufbewahrt.

Das Kranhaus 1 bietet einen atemberaubenden architektonischen Reiz. Drei der vier von CMS Hasche Sigle bezogenen Etagen ragen in schwindelnder Höhe Richtung Rhein hinaus. Mit den nachbarschaftlichen Kranhäusern Nord und Süd, the bench (EA Sports) und RheinauArtOffice (Microsoft) befinden sich die neuen CMS-Büros inmitten eines einzigartigen Ensembles aus historischen Hafenhallen und moderner Architektur. Die Form der Kölner Kranhäuser soll an die Handelstradition der Rheinmetropole erinnern.

An diese Tradition knüpft auch die fachliche Expertise der CMS-Anwälte an. Die Kölner Sozietät gehört zu den führenden Full-Service-Kanzleien im Unternehmensrecht. „ Mit unseren Spezialistenteams decken wir alle relevanten Bereiche des Unternehmensrechts ab, vom Handels-, Gesellschafts- und Transaktionsrecht über das Arbeitsrecht bis zum Wettbewerbs- und Medienrecht“, erläutert Dr. Schindler. Bekannt ist der Kölner Standort darüber hinaus auch für seine Expertise in Spezialbereichen, wie z.B. im Bank- und Versicherungsrecht sowie bei der Beratung von PPP-Projekten („Public Private Partnerships“) zwischen der öffentlichen Hand und Privatunternehmen.

Mit dem Wechsel in das Kranhaus 1 verlässt CMS Hasche Sigle nach über 22 Jahren die Büros am Theodor-Heuss-Ring. 1925 in Köln gegründet, hat sich die Sozietät besonders in der zweiten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts als angesehene wirtschaftsberatende Kanzlei etabliert. Noch unter dem Namen ihrer Seniorpartner gehörte sie als Heydt Vieregge & Partner Ende der 1980er Jahre zu den Ersten, die sich mit anderen deutschen Kanzleien überregional zusammenschlossen. 2005 fusionierte das gesamte Kölner Büro mit CMS Hasche Sigle.

Kontakt:

Dr. Hendrik Schindler, Office Managing Partner
Tel.: +49 221 / 7716 – 141
E-Mail: [email protected]

Personen

Hendrik Schindler
Dr. Hendrik Schindler
Partner
Köln