CMS in Leipzig

Leipzig

Deutschland

Das Leipziger CMS-Büro hat sich seit der Eröffnung 1990 zu einem der Marktführer in Mitteldeutschland entwickelt. Zu unserem Team von mehr als 25 Anwälten gehören u.a. Experten für die Energiewirtschaft und den Bereich Technologie, Medien und Kommunikation. Bei M&A-Transaktionen oder Restrukturierungen und Sanierungen können Sie sich auf spezielles Fachwissen in Kombination mit einem breiten Beratungsansatz verlassen. Die enge Vernetzung mit den CMS-Teams anderer Standorte schätzen unsere Mandanten dabei besonders.

Wir beraten große Konzerne und Mittelständler im Arbeitsrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht und Insolvenzrecht genau wie im Bereich Gewerblicher Rechtsschutz, Immobilien, Öffentliche Wirtschaft, Steuern und IT, inklusive Vertretung in gerichtlichen und außergerichtlichen Streitigkeiten.

Kontaktieren Sie CMS in Sachsen: Unsere branchen- und fachspezifischen Teams freuen sich darauf, mit Ihnen in Leipzig zu arbeiten!

Mehr Weniger

Wegbeschreibung

Mit dem Flugzeug

Das Büro ist vom Flughafen Leipzig/Halle mit dem Taxi in ca. 20 Minuten zu erreichen.

Mit dem Auto

Autobahn A14 Abfahrt Leipzig Mitte, Richtung Hauptbahnhof, dann rechts in die Goethestraße. Diese führt direkt zum Augustusplatz, auf dem sich das Cityhochhaus befindet. Parken ist in der Tiefgarage Augustusplatz möglich. Dort nutzen Sie bitte den Ausgang Gewandhaus, laufen dann Richtung Cityhochhaus und biegen nach ca. 50 m nach links ab. Der Eingang zum Cityhochhaus (Panorama-Tower) befindet sich zwischen den Gebäuden des MDR und der Universität Leipzig. Wenn Sie die Drehtüren passiert haben, wenden Sie sich bitte an den Pförtner.

Mit der Bahn

Vom Hauptbahnhof erreicht man das Cityhochhaus über die Goethestraße fußläufig in ca. 5 min.

Mehr Weniger

Standort

CMS Hasche Sigle
Augustusplatz 9
04109 Leipzig
Deutschland
Wegbeschreibungen im PDF-Format Google Maps öffnen

Feed

Zeige nur
Michael Fricke
Dezember 2018
Up­date Ge­werb­li­cher Recht­schutz & Kar­tell­recht 12/2018
19 Dez 18
4. Geld­wä­sche-Ex­per­ten-Bre­ak­fast
02.08.2017
FCJ ru­les that for­eign dis­tri­bu­tors may be lia­ble for their dis­tri­bu­tor’s...
On 16 May 2017, the Bun­des­ge­richts­hof (the Ger­man Fe­deral Court of Jus­ti­ce, “FCJ”), Ger­ma­ny’s hig­hest ci­vil court, held that a for­eign pro­duct dis­tri­bu­tor may be lia­ble for its dis­tri­bu­tor’s ex­port of pa­tent in­frin­ging pro­ducts.
Alexander Leister, LL.M. (LTU Melbourne)
Dezember 2018
Cloud-Com­pu­ting als Ein­falls­tor für Ver­trags­ver­let­zun­gen...
Up­date Ge­werb­li­cher Recht­schutz & Kar­tell­recht 12/2018
18.12.2018
Vor­sicht, Fal­le! – Kei­ne Aus­lands­dienst­rei­se oh­ne A1-Be­schei­ni­gung
Nach dem sog. Ter­ri­to­ria­li­täts­prin­zip gilt das deut­sche So­zi­al­ver­si­che­rungs­recht grund­sätz­lich nur für Per­so­nen, die in­ner­halb Deutsch­lands be­schäf­tigt sind. Dies wür­de an sich da­zu füh­ren, dass Ar­beit­neh­mer auf Aus­lands­dienst­rei­sen nicht mehr dem deut­schen So­zi­al­ver­si­che­rungs­recht un­ter­fal­len.
10 Jan 19
OLD­TI­MER.MAR­KE­TING.FO­RUM
20.07.2017
Ger­man In­ves­tor Re­qui­re­ments for Re­al As­set Funds
The se­cond of our on-go­ing se­ries of fund ma­na­ger round­ta­bles loo­ked at va­rious ways in which fund ma­na­gers can ac­com­mo­da­te the par­ti­cu­lar quirks of Ger­man in­sti­tu­tio­nal in­ves­tors. We ha­ve pi­cked out high­lights be­low.
Dezember 2018
Über Ge­schmack lässt sich doch strei­ten
Up­date Ge­werb­li­cher Recht­schutz & Kar­tell­recht 12/2018
14 Jan 19
CMS Ju­ni­or La­bor & Em­ploy­ment Aca­de­my
14.07.2017
HIV drug re­cei­ves pro­vi­sio­nal com­pul­so­ry pa­tent li­cen­se
On 11 Ju­ly 2017, the Bun­des­ge­richts­hof (Ger­man Fe­deral Court of Jus­ti­ce, “FCJ”), Ger­ma­ny’s hig­hest ci­vil court, upheld the de­ci­si­on of the Bun­des­pa­tent­ge­richt (Fe­deral Pa­tent Court, “FPC”) gran­ting a pro­vi­sio­nal com­pul­so­ry pa­tent li­cen­se for an HIV drug by.