CMS in Leipzig

Leipzig

Deutschland

Das Leipziger CMS-Büro hat sich seit der Eröffnung 1990 zu einem der Marktführer in Mitteldeutschland entwickelt. Zu unserem Team von mehr als 25 Anwälten gehören u.a. Experten für die Energiewirtschaft und den Bereich Technologie, Medien und Kommunikation. Bei M&A-Transaktionen oder Restrukturierungen und Sanierungen können Sie sich auf spezielles Fachwissen in Kombination mit einem breiten Beratungsansatz verlassen. Die enge Vernetzung mit den CMS-Teams anderer Standorte schätzen unsere Mandanten dabei besonders.

Wir beraten große Konzerne und Mittelständler im Arbeitsrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht und Insolvenzrecht genau wie im Bereich Gewerblicher Rechtsschutz, Immobilien, Öffentliche Wirtschaft, Steuern und IT, inklusive Vertretung in gerichtlichen und außergerichtlichen Streitigkeiten.

Kontaktieren Sie CMS in Sachsen: Unsere branchen- und fachspezifischen Teams freuen sich darauf, mit Ihnen in Leipzig zu arbeiten!

Mehr Weniger

Wegbeschreibung

Mit dem Flugzeug

Das Büro ist vom Flughafen Leipzig/Halle mit dem Taxi in ca. 20 Minuten zu erreichen.

Mit dem Auto

Autobahn A14 Abfahrt Leipzig Mitte, Richtung Hauptbahnhof, dann rechts in die Goethestraße. Diese führt direkt zum Augustusplatz, auf dem sich das Cityhochhaus befindet. Parken ist in der Tiefgarage Augustusplatz möglich. Dort nutzen Sie bitte den Ausgang Gewandhaus, laufen dann Richtung Cityhochhaus und biegen nach ca. 50 m nach links ab. Der Eingang zum Cityhochhaus (Panorama-Tower) befindet sich zwischen den Gebäuden des MDR und der Universität Leipzig. Wenn Sie die Drehtüren passiert haben, wenden Sie sich bitte an den Pförtner.

Mit der Bahn

Vom Hauptbahnhof erreicht man das Cityhochhaus über die Goethestraße fußläufig in ca. 5 min.

Mehr Weniger

Standort

CMS Hasche Sigle
Augustusplatz 9
04109 Leipzig
Deutschland
Wegbeschreibungen im PDF-Format Google Maps öffnen

Feed

Zeige nur
18/04/2019
Hal­tung: Das Ge­heim­nis un­ter­neh­me­ri­schen Er­folgs
Im­pres­sio­nen der Ver­an­stal­tung
07 Mai 19
7th Eu­ro­pean Cor­po­ra­te M&A Con­fe­rence
18.04.2019
Ef­fi­zi­enz­stei­ge­rung und Ver­trau­ens­bil­dung sind ent­schei­den­de Fak­to­ren...
15.11.2016
CEE Ger­man desk: Er­werb/Mie­te von Lie­gen­schaf­ten in der Pra­xis der...
Die ser­bi­sche Wett­be­werbs­be­hör­de („Wett­be­werbs­be­hör­de“) hat un­längst be­gon­nen, den Be­griff des Zu­sam­men­schlus­ses im Sin­ne des Ge­set­zes ge­gen Wett­be­werbs­be­schrän­kun­gen („Ge­setz“) beim Er­werb oder Mie­te von Lie­gen­schaf­ten weit aus­zu­le­gen.
April 2019
Block­chain in Deutsch­land – Ein­satz, Po­ten­zia­le, Her­aus­for­de­run­gen
Stu­di­en­be­richt 2019
18.04.2019
Lohn­pfän­dung und Be­en­di­gung des Ar­beits­ver­hält­nis­ses
Be­reits dar­ge­stellt ha­ben wir die Lohn­pfän­dung im lau­fen­den Ar­beits­ver­hält­nis. Die­ser Bei­trag be­trifft den Fall, dass dem Ar­beit­ge­ber der Pfän­dungs- und Über­wei­sungs­be­schluss zu­ge­stellt wird und in die­sem Zeit­punkt das Ar­beits­ver­hält­nis be­reits ge­kün­digt ist oder dem­nächst ge­kün­digt wer­den soll.
07 Mai 19
Pfle­ge 2019
Ge­setz­li­che Re­for­men und wei­te­re Her­aus­for­de­run­gen
26.10.2016
In­ter­na­tio­na­les Erbrecht in der Un­ter­neh­mens­nach­fol­ge
Das In­ter­na­tio­na­le Erbrecht birgt Über­ra­schun­gen und Un­si­cher­hei­ten, die ei­ne Un­ter­neh­mens­nach­fol­ge be­ein­flus­sen und da­her be­dacht wer­den soll­ten. Ei­ne Un­ter­neh­mens­nach­fol­ge - sei es ei­ne in­ter­ne oder ex­ter­ne Nach­fol­ge - soll­te nie­mals iso­liert von den Ge­sell­schaf­tern.
16/04/2019
CMS be­rät API In­ter­na­tio­nal bei Fi­nan­zie­rungs­run­de...
08 Mai 19
Wirt­schafts­früh­stück – Mit Vor­sprung in den Tag
Das Un­ter­neh­mens­straf­recht – was kommt auf Un­ter­neh­men...
25.10.2016
Nieß­brauch an Ge­sell­schafts­an­tei­len
Wie Un­ter­neh­mer trotz Über­tra­gung am Un­ter­neh­men "be­tei­ligt" blei­ben kön­nen – steu­er­li­che Tü­cken und Aus­wir­kun­gen des Nieß­brauchs an Ge­sell­schafts­an­tei­len. Ins­be­son­de­re in mit­tel­stän­di­schen Un­ter­neh­men be­las­sen Un­ter­neh­mer ei­nen Groß­teil der Ge­win­ne zur Fi­nan­zie­rung.