Home / Insight / Geschäftsgeheimnisschutz

Geschäftsgeheimnisschutz

CMS PROTECT - Optimal geschützt

Handlungsbedarf: Schutz von Geschäftsgeheimnissen

Technische Zeichnungen, Geschäftsstrategien, Rezepturen und Kundenlisten – all dies sind essentielle Unternehmenswerte und sensible Informationen, die oft nicht als gewerbliche Schutzrechte (Marken, Designs, Patente etc.) geschützt werden können. Umso wichtiger ist ihr Schutz vor unberechtigten Zugriffen Dritter. Ansonsten besteht die Gefahr eines ungestraften Abzugs durch Dritte oder auch die unerlaubte Mitnahme durch ausscheidende Mitarbeiter.

Drei von vier Führungskräften in Unternehmen glauben, dass mehr in den Schutz von Geschäftsgeheimnissen investiert werden muss – das ist eines der wichtigsten Ergebnisse aus einer aktuellen Analyse von CMS in Zusammenarbeit mit „The Economist Intelligence Unit“. Nur die Hälfte der in dieser Untersuchung befragten Unternehmen haben aktive Schritte unternommen, um den Zugang zu vertraulichen Informationen zu beschränken und das Risiko eines Geheimnisverrats zu reduzieren.

Das Gesetz zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen bietet Schutz für Geschäftsgeheimnisse, stellt als Anforderung aber auf, dass "angemessene Geheimhaltungsmaßnahmen" getroffen werden und auch bewiesen werden können.

Die Anforderung "angemessene Geheimhaltungsmaßnahmen" bedeutet, dass für jede zu schützende Information ein passendes "Bündel" an Schutzmaßnahmen vorzusehen ist, und zwar auf drei Ebenen:

  • Rechtliche Ebene, z.B.:
    • Geheimhaltungsvereinbarungen und -klauseln
    • Vertraglicher Schutz von IP und Arbeitsergebnissen
    • Konsequentes Verfolgen von Geschäftsgeheimnisverletzungen
  • Organisatorische Ebene, z.B.:
    • Abgestufte Zugangsbeschränkungen
    • Interne Organisationsanweisungen
    • Mitarbeiterschulungen
  • Technische Ebene, z.B.:
    • IT-Sicherheit
    • Physische Zutrittskontrollen
    • Gesicherte Entsorgung von Dokumenten und Informationen

Welche konkreten Schutzmaßnahmen vorzusehen sind, richtet sich nach Wichtigkeit, Art und Abzugsrisiko der einzelnen Information. Dies bedeutet: Es gibt keine Standardlösung. Geschäftsgeheimnisse müssen unternehmensindividuell kategorisiert werden. Und es muss ein passendes Schutzkonzept erarbeitet und implementiert werden.

Handlungsbedarf: Haftungsvermeidung

Unternehmen sollten sich nicht nur vor dem Abfluss eigener Informationen, sondern auch vor der (fahrlässigen) Haftung wegen einer unberechtigten Nutzung fremder Geheimnisse schützen. 

Beispielsweise erhalten Unternehmen in einer Kooperation oft Geschäftsgeheimnisse des Kooperationspartners. Stellt das Unternehmen aber nicht ausreichend sicher, dass diese Geschäftsgeheimnisse vor unberechtigtem Zugriff Dritter geschützt werden, besteht ein Haftungsrisiko. Gleiches gilt, wenn ein Unternehmen Informationen erhält und nicht ausreichend prüft, ob es sich um unberechtigt erlangte Geschäftsgeheimnisse Dritter handelt.

Die Sicherstellung der Haftungsvermeidung gehört ebenso wie die Sicherstellung des Schutzes der eigenen Geschäftsgeheimnisse zu den Organisationspflichten der Unternehmensleitung. Unternehmen sollten daher auch ein Schutzkonzept zur Haftungsvermeidung vorsehen.

Die Lösung: CMS PROTECT

Um Unternehmen bei dem Schutz der eigenen Geschäftsgeheimnisse und bei der Haftungsvermeidung zu unterstützen, hat CMS das Beratungstool CMS PROTECT entwickelt.

Seit Inkrafttreten des Gesetzes zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen im April 2019 hat das CMS PROTECT Expertenteam bereits umfangreich zu den Anforderungen dieses Gesetzes beraten und gemeinsam mit Unternehmen individuelle Schutzkonzepte für diese ausgearbeitet.

In den drei Modulen von CMS PROTECT stellen wir mit Ihrem Unternehmen ein Schutzkonzept zur Sicherstellung des Geheimnisschutzes und zur Haftungsvermeidung auf und implementieren dieses. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht der Vorgehensweise:

CMS PROTECT

Der Vorteil von CMS PROTECT: Ihr Unternehmen kann nicht nur die Module flexibel und individuell auswählen, sondern auch die einzelnen Bestandteile innerhalb der Module. Auf diese Weise bietet unser CMS PROTECT Expertenteam Ihrem Unternehmen für jeden Bedarf ein individuell passendes Beratungspaket.

Aufgrund des strukturierten Vorgehens behalten Sie mit CMS PROTECT jederzeit den Überblick über den Umsetzungsstand und die Kontrolle über anfallende Kosten. Sie erhalten zudem eine umfangreiche Dokumentation über die im Rahmen von CMS PROTECT durchgeführten Maßnahmen, um Ihre Nachweispflicht im Verletzungs- oder Haftungsfall vor Gericht erfüllen zu können. Somit ist Ihr Unternehmen für den Ernstfall bestens gewappnet.

Wenn Sie mehr über CMS PROTECT erfahren möchten oder Fragen haben, schreiben Sie uns an [email protected] oder wenden Sie sich an unser CMS-PROTECT-Expertenteam.

Sie möchten vorab schon einmal testen, wie gut Ihr Know-how geschützt ist? Dann machen Sie unseren Online-Stresstest und überprüfen Sie hier Ihren Know-how-Schutz!

Entdecken Sie mehr

CMS PROTECT
Wir machen Ihr Unternehmen fit für den neuen Geschäftsgeheimnisschutz
CMS PROTECT Expertenteam
Know-how-Schutz Online-Stresstest
Open secrets? Guarding value in the intangible economy
CMS Expert Guide to trade secrets

Feed

29/06/2021
Ge­schäfts­ge­heim­nis­schutz im Ak­ti­ons­plan IP der EU: Reicht das?
Der Ak­ti­ons­plan IP der EU er­kennt den Ge­schäfts­ge­heim­nis­schutz als ei­ne wich­ti­ge Auf­ga­be – doch rei­chen die vor­ge­se­he­nen Maß­nah­men aus? Der Bei­trag Ge­schäfts­ge­heim­nis­schutz im Ak­ti­ons­plan IP der...
10/06/2021
Schutz von Ge­schäfts­ge­heim­nis­sen: IT-Si­cher­heit und Ge­heim­nis­ver­rat durch...
Drei von vier Füh­rungs­kräf­ten in Un­ter­neh­men glau­ben, dass mehr in den Schutz von Ge­schäfts­ge­heim­nis­sen in­ves­tiert wer­den muss – das ist ei­nes der wich­tigs­ten Er­geb­nis­se aus ei­ner ak­tu­el­len Ana­ly­se...
18/01/2021
Min­dest­stan­dards des Schut­zes von Ge­schäfts­ge­heim­nis­sen
Das OLG Stutt­gart kon­kre­ti­siert die Min­dest­stan­dards für ei­nen ef­fek­ti­ven Schutz von Ge­schäfts­ge­heim­nis­sen nach dem Ge­schäfts­ge­heim­nis­schutz­ge­setz. Der Bei­trag Min­dest­stan­dards des Schut­zes von Ge­schäfts­ge­heim­nis­sen...
16/04/2020
CO­VID19: Schutz von Ge­schäfts­ge­heim­nis­sen im Ho­me-Of­fice
In Zei­ten von CO­VID19 und den der­zeit gel­ten­den Be­schrän­kun­gen be­kommt die Ar­beit via Ho­me-Of­fice ei­ne ganz neue Be­deu­tung. Vie­le Un­ter­neh­men kön­nen in Zei­ten der Co­ro­na-Kri­se ein­zig durch die Mög­lich­keit...
09/04/2020
Da­ten­schutz im Ho­me­of­fice: Vom Kri­sen­mo­dus zum Re­gel­be­trieb
Der CO­VID-19 Aus­bruch in Deutsch­land zwang vie­le Un­ter­neh­men da­zu, auch die Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Da­ten im Ho­me­of­fice zu er­mög­li­chen. Wer da­bei den Da­ten­schutz nur ru­di­men­tär be­trach­ten konn­te...
13/02/2020
„Ge­heim­nis­schutz-Com­p­li­an­ce“ – ein Muss für Un­ter­neh­men und Un­ter­neh­mens­in­ha­ber
Seit dem 26. April 2019 ist in Deutsch­land das Ge­setz zum Schutz von Ge­schäfts­ge­heim­nis­sen (Ge­sch­GehG) in Kraft. Vie­le Un­ter­neh­men ste­hen vor der Her­aus­for­de­rung, die neu­en An­for­de­run­gen zum Schutz ih­rer...
04/12/2019
Know-how-Schutz – ei­ne Un­ter­neh­mens­auf­ga­be für 2020
Am 26. April 2019 ist das neue Ge­setz zum Schutz von Ge­schäfts­ge­heim­nis­sen (Ge­sch­GehG) in Kraft ge­tre­ten. Da­mit ist der Ge­heim­nis­schutz zum ers­ten Mal um­fang­reich in ei­nem ei­ge­nen Ge­setz ge­re­gelt. Die...
08/10/2019
Das Ge­schäfts­ge­heim­nis-Schutz­ge­setz aus ar­beits­recht­li­cher Sicht
Zum 26. April 2019 ist das neue Ge­setz zum Schutz von Ge­schäfts­ge­heim­nis­sen (Ge­schäfts­ge­heim­nis-Schutz­ge­setz) in Kraft ge­tre­ten, das er­heb­li­che Ver­än­de­run­gen für den Ge­heim­nis­schutz in Un­ter­neh­men...