Martin Mohr

Dr. Martin Mohr

Counsel
Rechtsanwalt, Steuerberater

CMS Hasche Sigle
Schöttlestraße 8
70597 Stuttgart
Deutschland
Sprachen Deutsch, Englisch

Martin Mohr berät zu allen Fragen des deutschen und internationalen Steuer- und Bilanzrechts. Besondere Schwerpunkte seiner Tätigkeit sind die steuerliche Begleitung von M&A-Transaktionen und Unternehmenszusammenschlüssen sowie von Kapitalmarkttransaktionen, Finanzierungen und Restrukturierungen.

Martin Mohr schloss sich CMS im Jahr 2017 als Counsel an. Zuvor arbeitete er sechseinhalb Jahre als Rechtsanwalt und Steuerberater für die international tätige Wirtschaftskanzlei Hengeler Mueller in Frankfurt am Main und Düsseldorf. Auslandserfahrung sammelte er u.a. während seiner neunmonatigen Tätigkeit für die US-amerikanische Großkanzlei Cravath, Swaine & Moore LLP in New York City.

Mehr Weniger

Ausbildung

  • 2015: Executive Diploma (Recht und Management) der Universität St.Gallen (Schweiz), Executive School of Management, Technology and Law

  • 2013: Abschluss der Steuerberaterprüfung und Bestellung als Steuerberater

  • 2010: Zweites Juristisches Staatsexamen nach Rechtsreferendariat in Würzburg und Berlin

  • 2008: Promotion im Steuerrecht an der Universität Würzburg

  • 2006: Erstes Juristisches Staatsexamen nach Studium der Rechtswissenschaft in Würzburg und Dublin (Irland)

Mehr Weniger

Mitgliedschaften

  • International Fiscal Association (IFA) Deutschland

  • Arbeitsgemeinschaft der Fachanwälte für Steuerrecht e.V.

  • Rechtsanwaltskammer Stuttgart

  • Steuerberaterkammer Stuttgart

Mehr Weniger

Veröffentlichungen

  • Die Besteuerung von Sanierungsgewinnen unter Berücksichtigung der Entscheidung des Großen Senats des BFH vom 28.11.2016 – Reaktionsmöglichkeiten, BB 2017, 673

  • Kommentierung der §§ 6, 8 ErbStG in: Tiedtke, Klaus (Hrsg.), Kommentar zum Erbschaftsteuer- und Schenkungsteuergesetz, 2009, Erich Schmidt Verlag

  • Die Grundfreiheiten als zulässiger Maßstab für die direkten Steuern, EuZW 2008,  424-428

  • Grenzüberschreitende Berücksichtigung von Betriebsstättenverlusten, DStZ 2008, 430-442

  • Grenzüberschreitende Verlustberücksichtigung im Fall EG-ausländischer Direktinvestitionen, 298 Seiten, September 2008, Ergon-Verlag

Mehr Weniger

Tätigkeitsbereiche

Feed

Zeige nur
01/02/2019
Aare­al Bank setzt beim Er­werb vom Markt­füh­rer für die...
02 Apr 19
CMS M&A Aca­de­my for Young Pro­fes­sio­nals
13.03.2019
Mit­tei­lungs­pflicht für Steu­er­ge­stal­tun­gen – In­ter­ner Re­fe­ren­ten­ent­wurf...
Am 25. Ju­ni 2018 ist die EU-Richt­li­nie 2018/822 zur Än­de­rung der EU-Amts­hil­fe­richt­li­nie 2011/16/EU be­züg­lich des ver­pflich­ten­den au­to­ma­ti­schen In­for­ma­ti­ons­aus­tauschs im Be­reich der Be­steue­rung über mel­de­pflich­ti­ge grenz­über­schrei­ten­de Ge­stal­tun­gen (DAC 6) in Kraft ge­tre­ten.
19/11/2018
CMS be­glei­tet Ge­sell­schaf­ter des Soft­ware-Se­cu­ri­ty-Star­tups...
26.07.2018
Ab­zugs­ver­bot für Schuld­zin­sen – BFH ver­wirft Auf­fas­sung der Fi­nanz­ver­wal­tung...
Dies hat der BFH mit Ur­teil vom 14. März 2018 (Az. X R 17/16) ent­ge­gen der Auf­fas­sung der Fi­nanz­ver­wal­tung ent­schie­den (vgl. BMF v. 17. No­vem­ber 2005, BSt­Bl. I 2005, 1019 Rz.  11). Die Ent­schei­dung ist ins­be­son­de­re für Ein­zel­un­ter­neh­mer und Per­so­nen­ge­sell­schaf­ten im Be­reich des Mit­tel­stands von gro­ßer Be­deu­tung.
19/10/2018
CMS be­rät Chart In­dus­tries bei der Ver­äu­ße­rung sei­nes...
12.07.2018
Bei­hil­fe – EuGH weist EU Kom­mis­si­on in die Schran­ken
Der EuGH hat in zwei ähn­lich ge­la­ger­ten Fäl­len am 28. Ju­ni 2018 ent­schie­den: der Rechts­sa­che Heit­kamp Bau­Hol­ding (C-203/16 P) und der Rechts­sa­che Lo­well Fi­nan­ci­al Ser­vices / GFKL (C-219/16 P). Die Ur­tei­le sind ei­ne klei­ne Sen­sa­ti­on.
10/10/2018
CMS be­rät Becht­le AG bei Über­nah­me des Netz­werk­spe­zia­lis­ten...
06.07.2018
JStG 2018 – Er­wei­te­rung des deut­schen Be­steue­rungs­rechts bei Ver­äu­ße­rung...
Be­trof­fen von die­ser Er­wei­te­rung wer­den vor al­lem aus­län­di­sche Ob­jekt­ge­sell­schaf­ten sein, al­so Im­mo­bi­li­en­ge­sell­schaf­ten mit Sitz und Ge­schäfts­lei­tung im Aus­land. Der Än­de­rungs­vor­schlag ist im Ent­wurf ei­nes Jah­res­steu­er­ge­setz 2018 vom 25.
08/10/2018
CMS be­glei­tet In­ha­ber­fa­mi­lie beim Ver­kauf des Ent­wick­lungs-...
29.06.2018
Blo­grei­he JStG 2018 – Ent­wurf ei­nes Jah­res­steu­er­ge­set­zes 2018
Mit dem Ent­wurf des Jah­res­steu­er­ge­set­zes sol­len die noch in die­sem Jahr fach­lich ge­bo­te­nen und zwin­gend not­wen­di­gen Rechts­än­de­run­gen im Steu­er­recht er­fol­gen. Hier­zu ge­hör­ten ins­be­son­de­re not­wen­di­ge An­pas­sun­gen an EU-Recht und EuGH-Recht­spre­chung so­wie die Um­set­zung von Recht­spre­chung des Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richts und des Bun­des­fi­nanz­hofs.
September 2018
Jah­res­steu­er­ge­setz 2018 – was kommt auf die Im­mo­bi­li­en­bran­che...
Up­date Re­al Es­ta­te & Pu­blic 09/2018