Home / Europa / Deutschland / Corporate / M&A / Distressed M&A
Disstressed M&A

Kernkompetenz M&A

Distressed M&A gehört zu den bedeutenden Schwerpunkten innerhalb der CMS-Praxisgruppe M&A. Mit rund 250 auf M&A spezialisierten Anwälten allein in Deutschland bieten wir eine M&A-Beratung, die neben fundierter rechtlicher Expertise und analytischen Fähigkeiten insbesondere sehr viel praktisches Know-how und Branchenerfahrung mitbringt. 

Spezialexpertise Distressed M&A

Gerade in Krisensituationen ist es entscheidend, unter hohem wirtschaftlichen und Zeitdruck als eingespieltes Team zu handeln. Beim Thema Distressed M&A arbeiten daher M&A-Spezialisten mit transaktionsspezifischem Restrukturierungs-Know-how mit CMS-Experten aus anderen Geschäftsbereichen eng zusammen, national wie international. 

Dieser interdisziplinäre Beratungsansatz im Bereich Distressed M&A vereint die gesellschaftsrechtliche Strukturberatung mit Fachwissen, insbesondere aus den Bereichen Arbeitsrecht, Restrukturierung und Insolvenz sowie Finanzierung und Steuern. Dabei kommt Ihnen als Mandant zugute, dass unsere Teams nicht nur über eine langjährige und praxiserprobte Expertise aus der klassischen Begleitung von Käufern oder Verkäufern bei Transaktionen verfügen. Sie bringen vielmehr auch umfangreiche Erfahrung aus der Beratung von Insolvenzverwaltern bei Verkäufen aus der Insolvenz mit – sei es als übertragende Sanierung (Asset Deal) oder im Zuge eines Insolvenzplans. 

Daher kennen unsere Distressed-M&A-Experten die vielfältigen Interessen und Bedürfnisse der Beteiligten und sind somit in der Lage, sehr schnell innovative und konstruktive Lösungen für Ihr Distressed-M&A-Projekt zu entwickeln und umzusetzen.

Erfahrene Experten begleiten Sie durch die Distressed-M&A-Transaktion

Wir begleiten Sie während des gesamten Prozesses einer Distressed-M&A-Transaktion – von der Analyse und Planung über sämtliche Vorbereitungsmaßnahmen bis hin zur konkreten Verhandlung und Umsetzung aller relevanten Maßnahmen. 

Zu unseren wesentlichen Tätigkeitsfeldern im Bereich Distressed M&A gehören u. a.:

  • Strukturierung der Distressed-M&A-Transaktion unter Berücksichtigung der (vor)-insolvenzrechtlichen Besonderheiten, auch im Hinblick auf bestimmte Assets oder NPLs
  • Transaktionsmanagement
  • Ausarbeitung und Verhandlung von Vertraulichkeitsvereinbarungen 
  • Unterstützung bei der Angebotsprüfung sowie bei der Strukturierung eines Bieterverfahrens, insbesondere auch bei Eigen- oder Insolvenzverwaltung
  • Ausarbeitung und Verhandlung von Letters of Intent oder Term Sheets
  • Begleitung vor und während der Due Diligence, einschließlich Aufsetzen eines Datenraums unter Berücksichtigung datenschutzrechtlicher Anforderungen
  • Vorbereitung, Überarbeitung und Verhandlung der erforderlichen Verträge (Asset Deal, Share Deal oder Insolvenzplan)
  • Unterstützung bei Aufbereitung der Transaktionsdetails für Gläubigerversammlung oder Gläubigerausschuss
  • Vorbereitung von Signing und Closing der Distressed-M&A-Transaktion
  • Unterstützung bei Post-Closing-Maßnahmen, einschließlich Umstrukturierungen

Distressed M&A im internationalen Kontext

Auch im Rahmen von Distressed M&A – sei es im Vorfeld als auch im Rahmen einer Insolvenz oder Krise – profitieren Sie von unserem weitreichenden globalen Netzwerk: CMS berät mit mehr als 1.000 Anwälten weltweit sämtliche Beteiligten bei anspruchsvollen, oft grenzübergreifenden Transaktionen. Seit Jahren nimmt unsere Corporate/M&A-Praxis in den M&A League Tables eine führende Position mit den meisten M&A-Transaktionen in Deutschland und Europa ein. 

Sie haben Fragen zu Distressed M&A, suchen konkrete Unterstützung oder möchten uns unverbindlich kennenlernen? Sprechen Sie uns jederzeit gerne an!

02/06/2020
Bro­schü­re CMS Ge­sell­schafts­recht / M&A Glo­bal
Welt­spit­ze in Ge­sell­schafts­recht / M&A Wir be­ra­ten ei­ni­ge der welt­weit füh­ren­den Un­ter­neh­men bei Fu­sio­nen und Über­nah­men, oft in an­spruchs­vol­len und grenz­über­schrei­ten­den Si­tua­tio­nen. Mit mehr als...

Feed

09/12/2020
Dis­t­res­sed M&A – mach aus der Not ei­ne Tu­gend!
Im zwei­ten und drit­ten Quar­tal 2020 wur­den vie­le Trans­ak­tio­nen ab­ge­sagt oder un­ter­bro­chen, die nun nach und nach re­ak­ti­viert wer­den. Da­ne­ben gibt es der­zeit ei­ne Viel­zahl an Ein­stiegs­mög­lich­kei­ten für...
29/04/2020
Recht­li­che Rah­men­be­din­gun­gen und Her­aus­for­de­run­gen bei Dis­t­res­sed M&A-Trans­ak­tio­nen
Der­zeit voll­zieht sich ein Wan­del durch die Au­to­mo­bil­bran­che, an den es sich an­zu­pas­sen gilt. Der stei­gen­de wirt­schaft­li­che Druck auf Au­to­mo­bil­her­stel­ler und Zu­lie­fe­rer zwingt vie­le Un­ter­neh­men zu ak­ti­vem...
02/04/2020
Dis­t­res­sed M&A: Ver­wäs­sern oder Ver­blu­ten, lie­ber Alt­ge­sell­schaf­ter?
Im Nor­mal­fall wird ein Un­ter­neh­men ver­kauft, wenn es nicht in ei­ner Kri­sen­si­tua­ti­on ist. Bei Sha­re Deals fließt das Ka­pi­tal in sol­chen Fäl­len an den bis­he­ri­gen Ge­sell­schaf­ter (Alt­ge­sell­schaf­ter). Er...
20/03/2020
Dis­t­res­sed M&A im Au­to­mo­bil­be­reich
Der zu­neh­men­de wirt­schaft­li­che Ab­schwung ge­paart mit dem di­gi­ta­len Wan­del der Au­to­mo­bil­in­dus­trie führt zu ein­schnei­den­den Ver­än­de­run­gen in der Bran­che. Nicht je­des Un­ter­neh­men ist den Her­aus­for­de­run­gen...