Patricia Jares

Patricia Jares

Counsel
Rechtsanwältin | Fachanwältin für Arbeitsrecht

CMS Hasche Sigle
Kranhaus 1
Im Zollhafen 18
50678 Köln
Deutschland
Sprachen Deutsch, Englisch, Tschechisch

Patricia Jares berät nationale und internationale Mandanten in allen Fragen des individuellen und kollektiven Arbeitsrechts. Ein Schwerpunkt ihrer Tätigkeit ist die Begleitung von (insolvenzbezogenen) Restrukturierungsmaßnahmen und Outsourcingvorhaben einschließlich der strategischen Beratung. In diesem Zusammenhang führt Patricia Jares insbesondere Verhandlungen mit Gewerkschaften und Arbeitnehmervertretern (z. B. über Tarifverträge, Überleitungs- und Sanierungsvereinbarungen sowie Interessenausgleich und Sozialplan). Zu ihrem Spezialgebiet gehören neben der unternehmerischen Mitbestimmung und Fragen des SE-Betriebsrats bzw. Europäischen Betriebsrats die Beratung bei grenzüberschreitenden Umwandlungsprozessen, insbesondere Gründung von Europäischen Aktiengesellschaften (SE) / Genossenschaften (SCE) und Begleitung des damit verbundenen Arbeitnehmerbeteiligungsverfahrens. Ein weiterer Fokus liegt in der Beratung von Unternehmen aus der CEE-Region.

Patricia Jares ist seit 2012 als Rechtsanwältin bei CMS in Köln tätig und wurde 2017 zur Counsel ernannt. Sie ist Co-Head des Excellenzclusters "Transaktionsarbeitsrecht & Unternehmensmitbestimmung" des Geschäftsbereichs Arbeitsrecht und Mitglied des CEE German Desk. Ihren Berufseinstieg hatte sie in der Rechtsabteilung eines international führenden, US-amerikanischen Sport- und Medienunternehmens.

Mehr Weniger

Ausbildung

  • Referendariat am Oberlandesgericht Köln, unter anderem mit Stationen in einer mittelständischen Wirtschaftskanzlei und der Deutschen Sporthochschule Köln

  • Tätigkeit in einer US-amerikanischen Wirtschaftskanzlei in Köln

  • 2003: Teilnehmerin bei National Model United Nations Konferenz in New York (Simulationskonferenz der Vereinten Nationen für Studenten)

  • Studium der Rechtswissenschaften in Freiburg und Köln

Mehr Weniger

Veröffentlichungen

  • "Rauchverbot trotz Brandschutzordnung – ein Fall für die Einigungsstelle?"

    Der Betrieb, Entscheidungsbesprechung, erschienen 06.02.2019 - DB1293400

    Gemeinsam mit Saskia Pitzer

  • Verwirkung des Widerspruchsrechts nach § 613a Abs. 6 BGB bei widerspruchsloser Weiterarbeit für den Betriebserwerber (§ 613a Abs. 6 BGB), Der Betrieb (DB) 2018, 2247, gemeinsam mit Dr. Björn Otto

    Link zum Beitrag

  • Kein allgemeiner Unterlassungsanspruch des Betriebsrats bei Betriebsänderung, Entscheidungsbesprechung, Der Betrieb (DB), erschienen 2018, S. 899, gemeinsam mit Dr. Björn Otto

  • Übergang von Arbeitsverhältnissen bei einer umwandlungsrechtlichen Spaltung, Der Betrieb (DB), erschienen 2018, S. 1284, gemeinsam mit Dr. Björn Otto

  • "Kollege" Hund – Arbeitsrechtliche Fragen zur Mitnahme eines Hundes an den Arbeitsplatz, ArbRB 2016, S. 374 ff.

  • Katastropheneinsätze ehrenamtlicher Mitarbeiter bei THW und Freiwilliger Feuerwehr – Auswirkungen auf das Arbeitsverhältnis, ArbRB 2016, S. 250 ff.

  • Passing on wage increases under collective agreements, International Law Office, online erschienen, 29. Juni 2016

  • Was gehört alles zum Mindestlohn? - Anrechnung von Zulagen, Zuschlägen und anderen Vergütungsbestandteilen - ,Der Betrieb (DB) 2015, S. 307

  • Christmas bonus and reference date rules – (no) presents for leaving employees?, International Law Office, online erschienen, 17. Dezember 2014

  • Grundzüge der krankheitsbedingten Kündigung im Spiegel der Rechtsprechung, KSzW 04.2014, S. 269

  • Restrictive covenants and compensation payment - look before you leap, International Law Office, online erschienen, 25. Juni 2014

  • Zuordnung von Arbeitnehmern beim Betriebsteilübergang – Gestaltungsspielräume bei § 613 a BGB, AuA 4/14, S. 220 ff

  • Year after year - Christmas bonuses and ex gratia provisions, International Law Office, online erschienen, 18. Dezember 2013

  • Assignment of temporary employees - works council's right to refuse consent, online erschienen, 16. Oktober 2013

  • Personal liability of works council members for consultancy fees, International Law Office, online erschienen, 6. März 2013

  • Aktuelles zum Betriebsübergang - Rechtsfolgen und Gestaltungsmöglichkeiten, DStR 2013, S. 658 ff

Mehr Weniger

Vorträge

  • "Betriebsübergang, Betriebsänderung und Outsourcing", Haufe Akademie, Stuttgart, 08.06.2018

  • „Betriebsübergang, Betriebsänderung und Restrukturierungsvorhaben“, Vortrag im Rahmen eines arbeitsrechtlichen Blockseminars von Frau Prof. Katharina Uffmann an der Universität Witten/Herdecke, Wittener Institut für Familienunternehmen (WIFU), 22.11.2015

  • "Betriebsübergang, Betriebsänderung und Outsourcing", Haufe-Akademie, Berlin, 08.05.2015

  • "Personenbedingte Kündigung", Vorlesung an der Universität zu Köln, November 2012

Mehr Weniger

Tätigkeitsbereiche

Feed

Zeige nur
12/06/2015
Um­wand­lung in eu­ro­päi­sche Ge­nos­sen­schaft: CMS be­glei­tet...
26.03.2019
Mas­sen­ent­las­sungs­an­zei­ge: Nicht je­der Feh­ler scha­det
Mas­sen­ent­las­sungs­an­zei­gen wer­den, ge­ra­de im Fal­le ei­ner (dro­hen­den) In­sol­venz, oft un­ter Zeit­druck ab­ge­ge­ben. Da­bei kön­nen Feh­ler pas­sie­ren. Zwar soll­ten sie mög­lichst ver­mie­den wer­den. Aber auch wenn dies ein­mal nicht ge­lingt, müs­sen nicht al­le Kün­di­gun­gen neu aus­ge­spro­chen wer­den.
30/03/2015
CMS be­glei­tet West­fleisch bei Joint Ven­ture mit Da­nish...
28.02.2019
Mas­sen­ent­las­sungs­an­zei­ge: Erst an­zei­gen, dann un­ter­schrei­ben?
Ei­ne Mas­sen­ent­las­sungs­an­zei­ge ist bei je­der grö­ße­ren Per­so­nal­ab­bau­maß­nah­me un­ver­zicht­bar. Wann sie er­for­der­lich ist, hängt von der An­zahl der Ar­beit­neh­mer ab, de­ren Ar­beits­ver­hält­nis auf Ver­an­las­sung des Ar­beit­ge­bers in­ner­halb von 30 Ka­len­der­ta­gen be­en­det wer­den soll.
15.02.2019
Be­tei­li­gungs­ver­ein­ba­rung muss kei­ne Sitz­ga­ran­tie für Ge­werk­schafts­ver­tre­ter...
Be­son­der­heit der SE ist der Vor­rang ei­ner ein­ver­nehm­li­chen Lö­sung über die Aus­ge­stal­tung der Un­ter­neh­mens­mit­be­stim­mung zwi­schen Fir­men­lei­tung und Ar­beit­neh­mer­ver­tre­tern. Das LAG Ba­den-Würt­tem­berg (Ur­teil v.
23.10.2018
Mit­be­stim­mung: SE-Grün­dung durch Um­wand­lung ei­ner Ak­ti­en­ge­sell­schaft
Das OLG Frank­furt hat sich in ei­nem Be­schluss (v. 27. Au­gust 2018 – 21 W 29/18) ge­gen die bis­her zu der The­ma­tik ei­ner SE-Grün­dung durch Um­wand­lung ei­ner Ak­ti­en­ge­sell­schaft er­gan­ge­nen Ent­schei­dun­gen des LG Frank­furt (Be­schluss v.
15.06.2018
Zu­sam­men­set­zung des Auf­sichts­rats – sind Ar­beit­neh­mer aus­län­di­scher...
In der jüngs­ten Ver­gan­gen­heit ha­ben sich be­reits ei­ni­ge Land­ge­rich­te mit der Fra­ge be­fasst, ob Ar­beit­neh­mer aus­län­di­scher Toch­ter­ge­sell­schaf­ten bei der Er­mitt­lung des Schwel­len­werts für die Zu­sam­men­set­zung des Auf­sichts­rats mit Ar­beit­ge­ber- und Ar­beit­neh­mer­ver­tre­tern mit­zu­zäh­len sind.
29.03.2018
Leih­ar­beit in ver­schie­de­nen Län­dern Mit­tel- und Ost­eu­ro­pas so­wie der...
Leih­ar­beit – auch als Ar­beit­neh­mer­über­las­sung oder Zeit­ar­beit be­zeich­net – hat in den meis­ten Län­dern (Ost-)Eu­ro­pas in den ver­gan­ge­nen Jah­ren ei­nen Boom er­lebt. Bis auf we­ni­ge Aus­nah­men wie bei­spiels­wei­se Ser­bi­en oder Bos­ni­en-Her­ze­go­wi­na ist die Ar­beit­neh­mer­über­las­sung als Mit­tel der Ar­beits­markt­ge­stal­tung an­er­kannt und auch ge­re­gelt.
20.02.2018
Blo­cka­de zweck­los – Kon­sul­ta­ti­ons­ver­fah­ren bei Mas­sen­ent­las­sun­gen
Bei Um­struk­tu­rie­run­gen müs­sen Ar­beit­ge­ber ei­ne Rei­he von Rechts­vor­schrif­ten be­ach­ten. Ge­hen mit ei­ner Re­or­ga­ni­sa­ti­ons­maß­nah­me Ent­las­sun­gen ein­her und wer­den da­bei be­stimm­te Schwel­len­wer­te über­schrit­ten, ist ein be­son­de­res Au­gen­merk auf den Mas­sen­ent­las­sungs­schutz zu le­gen.
23.12.2014
Weih­nachts­geld und Stich­tags­re­ge­lun­gen – (kei­ne) Be­sche­rung für aus­schei­den­de...
In vie­len Un­ter­neh­men ist es üb­lich, Ar­beit­neh­mern am En­de des Jah­res zu­sätz­lich zum lau­fen­den Ent­gelt ein „Ex­tra“ in Form ei­nes Weih­nachts­gelds zu zah­len. Dies be­trifft nach jüngs­ten Stu­di­en mehr als die Hälf­te al­ler Be­schäf­tig­ten in Deutsch­land.
19.12.2013
Al­le Jah­re wie­der – Weih­nachts­geld und Frei­wil­lig­keits­vor­be­halt
In vie­len Un­ter­neh­men ist es üb­lich, Ar­beit­neh­mern am En­de des Jah­res zu­sätz­lich zum lau­fen­den Ent­gelt ein „Ex­tra“ in Form ei­nes Weih­nachts­gelds zu zah­len. Häu­fig soll da­mit die Be­triebs­treue ho­no­riert wer­den.