Das Photo von Tom Christopher Pröstler

Dr. Tom Christopher Pröstler, LL.M. (University of Sydney)

Senior Associate
Rechtsanwalt

CMS Hasche Sigle
Lennéstraße 7
10785 Berlin
Deutschland
CMS Hasche Sigle, Hong Kong LLP
27/F, 8 Queen´s Road Central
Hongkong
Sprachen Deutsch, Englisch

Tom Christopher Pröstler ist in internationalen Schiedsverfahren nach allen bedeutenden Verfahrensordnungen, insbesondere den ICC, HKIAC, DIS und UNCITRAL Schiedsordnungen, tätig. Er hat besondere Erfahrung mit großen Infrastruktur- und Anlagenbauprojekten sowie mit technologiebezogenen Streitigkeiten. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Praxis liegt auf Konflikten zwischen westlichen und asiatischen Parteien. Er tritt zudem vor staatlichen Gerichten und in Verfahren zur alternativen Streitbeilegung auf.

Tom Christopher Pröstler kam 2013 in München zu CMS. 2016 war er Teil des Teams, welches das neue CMS Büro in Hongkong eröffnete. Seit 2018 teilt er seine Zeit zwischen Berlin und Hongkong. Vor CMS war er zwei Jahre bei einer anderen internationalen Wirtschaftskanzlei in Berlin und anschließend drei Jahre als Mitarbeiter an der Humboldt-Universität zu Berlin tätig. Er ist Lehrbeauftragter an der Humboldt-Universität zu Berlin, Schriftleiter des Journal for International Commercial Law and Arbitration - The Vindobona Journal und Redakteur des Young ICCA Blog.

Mehr Weniger

Wird von Mandanten empfohlen

Global Arbitration Review (GAR 100), 2018

Ausgewählte Referenzen

Europa

  • UNCITRAL Schiedsverfahren in Den Haag für ein multinationales Bauunternehmen gegen die Straßenbehörde eines osteuropäischen Staates im Zusammenhang mit der Instandsetzung einer Fernstraße.
  • ICC Schiedsverfahren in Paris für einen staatseigenen Bauherrn gegen seinen Generalunternehmer im Zusammenhang mit einem Verkehrsinfrastrukturprojekt in Südosteuropa.
  • Ad-hoc Schiedsverfahren in München für ein deutsches Unternehmen gegen einen taiwanesischen Konzern im Zusammenhang mit der Produktion und Lieferung von Telekommunikationsgeräten.
  • DIS Schiedsverfahren für einen europäischen Anlagenbauer gegen einen deutschen Softwarenentwickler im Zusammenhang mit einem Softwarenentwicklungsprojekt.
  • Sekretär des Schiedsgerichts in einem ICC Schiedsverfahren in Paris zwischen einem osteuropäischen Staat und dem Insolvenzverwalter eines Anlagenbauers im Zusammenhang mit einem Anlagenbauprojekt.

Asien

  • ICC Schiedsverfahren in Hongkong für zwei deutsche und ein chinesisches Tochterunternehmen eines deutschen Technologiekonzerns gegen ein chinesisches Unternehmen im Zusammenhang mit der Produktion und Lieferung von Bauteilen im Bereich Elektromobilität.
  • Mehrere parallele HKIAC/UNCITRAL Schiedsverfahren in Hongkong für einen chinesischen Staatskonzern gegen ein Unternehmen von der Isle of Man im Zusammenhang mit Projekten im Bereich erneuerbare Energien.
  • ICC Schiedsverfahren in Singapur für einen deutsches Technologie Start-up gegen einen multi-nationalen Konzern im Zusammenhang mit einer Joint-Venture Vereinbarung.
  • HKIAC Schiedsverfahren in Hongkong für ein amerikanisches Unternehmen gegen ein Hongkonger Unternehmen im Zusammenhang mit der Produktion und Lieferung von Verbrauchsgütern.
  • Sekretär des Schiedsgerichts in einem von der HKIAC administrierten UNCITRAL Schiedsverfahren in Hongkong zwischen einem anglo-amerikanischen und zwei asiatischen Unternehmen im Zusammenhang mit der Produktion und Lieferung von Baustoffen.

Nordafrika / Naher Osten

  • Sekretär des Schiedsgerichts in einem CRCICA Schiedsverfahren in Kairo zwischen einem Saudisch finanziertem Projektentwickler und einer großen Einzelhandelskette im Zusammenhang mit einem hochvolumigen Gewerbemietvertrag.
  • Sekretär des Schiedsgerichts in einem LCIA Schiedsverfahren in London zwischen einem asiatischen, einem nordafrikanischen und einem BVI Unternehmen im Zusammenhang mit einem Anlagenbauprojekt in Nordafrika.
  • Sekretär des Schiedsgerichts in einem DIAC Schiedsverfahren in Dubai zwischen einem australischen Investor und einem UAE Projektentwickler im Zusammenhang mit einem Immobilienkaufvertrag.
Mehr Weniger

Ausbildung

  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Humboldt-Universität zu Berlin am Lehrstuhl für Handels- und Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht und Rechtsvergleichung von Prof. Dr. Christine Windbichler, LL.M. (Berkeley) sowie dem Institut für Anwaltsrecht
  • Referendariat am Kammergericht Berlin mit Stationen bei CMS München und CMS Shanghai
  • Promotion zu einem rechtsvergleichenden Thema an der Humboldt-Universität zu Berlin
  • Weiterbildendes Studium des Prozessmanagements an der Ruhr-Universität-Bochum
  • Master of Law (LL.M.) an der University of Sydney
  • Studium der Rechtswissenschaft, einschließlich fremdsprachiges Rechtsstudium des englischen Rechts, an der Humboldt-Universität zu Berlin und der Université de Genève
Mehr Weniger

Mitgliedschaften

  • Deutsche Institution für Schiedsgerichtsbarkeit e.V. (DIS)
  • Schweizerische Vereinigung für Schiedsgerichtsbarkeit (ASA)
  • HK45 des Hong Kong International Arbitration Centre
  • ICC Young Arbitrators Forum
  • Young ICCA
  • LCIA Young International Arbitration Group
  • Humboldt Moot Association e.V. (ehem. Geschäftsvorstand)
  • Munich Moot Association e.V.
  • Moot Alumni Association e.V.
Mehr Weniger

Veröffentlichungen

  • Investitionsschutz entlang der Seidenstraße: Schiedsgerichtsbarkeit und Chinas neue "Seidenstraßengerichte"; ICC Germany-Magazin, (6) Mai-November 2018, S. 32 (mit Nicolas Wiegand)
  • The New Arbitration Rules of the German Institution of Arbitration (DIS): An Introduction to the New Dis-Rules from a Construction Arbitration Perspective; International Construction Law Review (ICLR, (3) 2018, S. 289 (mit Andreas J. Roquette, LL.M.)
  • Up to Date Arbitration – Die neue DIS-Schiedsgerichtsordnung; BauR 6/2018, S. 900 (mit Andreas J. Roquette, LL.M.)
  • Arbitration is becoming increasingly Asian, Business Law Magazine (3) Sept. 2015, S. 22 (mit Nicolas Wiegand)
  • Res Judicata in International Arbitration – Both Common Ground and Source of Conflict, YAR, 4 (17) April 2015, S. 8 (mit Susanne Häusler)
  • Modelle betrieblicher Arbeitnehmerbeteiligung – Ein historisch-europäischer Rechtsvergleich zwischen Deutschland und dem Vereinigten Königreich, Schriften zum Arbeitsrecht und Wirtschaftsrecht Bd. 91 (Hrsg. Prof. Abbo Junker), Peter Lang 2015
  • How China-seated arbitration awards have been enforced Overseas – the English perspective, CIETAC HKAC Newsletter, 6/2014, S. 7 (mit Sarah McIvor)
  • Willem C. Vis Moot – mehr als ein Studentenwettbewerb, SchiedsVZ, 5/2014, S. 248
  • The Rise of an Arbitration Giant: An Overview of the Development of the Chinese Law on Arbitration and the CIETAC Rules, Vindobona Journal, 15 (2) 2011, S. 217
Mehr Weniger

Vorträge

  • Concurrent Delay under Continental Law: the Civil Law Approach, Construction Roundtable, 14.06.2018, Wien
  • Technological Development in Arbitration, 12th Annual Generations in Arbitration Conference, 11.03.2018, Hongkong
  • Investment Protection in Europe from a Belt and Road Perspective, Asia International Arbitration Centre – First Asian Conference for Students and Young Practitioners, 01.03.2018, Kuala Lumpur
  • BRI Construction Projects, 3rd Annual ADR & Competition Law Summit, 15.11.2017, Beijing
  • Fair and Equitable Treatment, Gastvorlesung an der City University of Hong Kong, 10.10.2017, Hongkong
  • One Belt, One Road - Investment Protection for Chinese Investors, 2nd Annual International Arbitration Law Summit, 08.06.2017, Shanghai
  • Investment Protection in Germany and the EU, Juristische Aspekte der "One Belt, One Road" Initiative – Jahrestagung der Gruppe für europäisches Recht der Juristenvereinigung Shanghai (an der Tongji Universität), 21.05.2017, Shanghai
  • How to Deal with Motions, Submissions and Evidence Not Foreseen in the Procedural Timetable? – Table Session Moderator, Co-Chairs' Circle Second Global Conference, 27.05.2016, Helsinki
  • The Influence of Party Consent on the Arbitral Process, XIII Vienna Generations in Arbitration Conference, 18.03.2016, Wien
  • Recognition and Enforcement of Arbitral Awards, Frankfurt Drafting School 2015, 15.09.2015, Frankfurt am Main
  • The Alabama Claims – The Origins of International Arbitration, 12th Willem C. Vis Moot Announcements Assembly, 19.03.2015, Hongkong (für Colin J. Wall)
  • Non-Signatories in Arbitration – Taking Consent Seriously, YACF Seminar, 26.02.2015, Helsinki
  • Recognition and Enforcement of Arbitral Awards, Frankfurt Drafting School 2014, 20.09.2014, Frankfurt am Main
  • Past Mooties' Paths into Successful International Arbitration Careers – Panel Discussion, VIII Hong Kong Generations in Arbitration Conference, 30.03.2014, Hongkong
  • Multiple Contracts in a Single Arbitration – Art 10. CEPANI and beyond, 3rd Hanover PreMoot Conference, 06.03.2014, Hannover
  • Arbitration in China – Erfahrungen aus 3 Monaten im "wilden Osten", DIS40 Berlin, 28.11.2013, Berlin
Mehr Weniger

Feed

Zeige nur
06/09/2018
CMS be­rät Gru­pa Az­o­ty bei dem Er­werb von COM­PO EX­PERT
18.09.2017
Hang­zhou: Ers­tes In­ter­net­ge­richt nimmt in Chi­na die Ar­beit auf
Am 17. Au­gust 2017 hat in Hang­zhou, der Haupt­stadt der chi­ne­si­schen Pro­vinz Zhe­jiang, das welt­weit ers­te voll­stän­dig in­ter­net­ba­sier­te Ge­richt sei­ne Ar­beit auf­ge­nom­men. Das Hang­zhou In­ter­net­ge­richt (Chi­ne­sisch: 杭州互联网法院) wird sich aus­schließ­lich mit in­ter­net­be­zo­ge­nen Sach­ver­hal­ten be­fas­sen und sei­ne Ver­fah­ren aus­schließ­lich on­line ab­wi­ckeln.
01.06.2016
In­ter­na­tio­nal Ar­bi­tra­ti­on Moot Court in Hong­kong
Im Lau­fe der letz­ten Jah­re hat sich der Vis East Moot in Hong­kong, ne­ben sei­ner gro­ßen Schwes­ter in Wien, als fes­ter Ter­min zahl­rei­cher Uni­ver­si­tä­ten und Schieds­recht­ler welt­weit ent­wi­ckelt. In si­mu­lier­ten Schieds­ver­fah­ren wer­den Fäl­le von Teams aus der gan­zen Welt ver­han­delt.