Home / Veröffentlichungen / Marktzugang für persönliche Schutzausrüstung und...

Marktzugang für persönliche Schutzausrüstung und Medizinprodukte unter COVID-19: EU lockert Regelungen

31 März 2020

Die COVID-19-Pandemie hat dramatische Auswirkungen auf die europäischen Gesundheitssysteme. Eine große Herausforderung ist der zunehmende Mangel an persönlicher Schutzausrüstung (PSA), etwa von Atemschutzmasken (FFP-Masken), Schutzanzügen, Handschuhen oder Schutzbrillen. Auch der Bedarf an Medizinprodukten steigt. So werden Beatmungsgeräte, Operationsmasken, Untersuchungshandschuhe und bestimmte Arten von OP-Kleidung verstärkt nachgefragt. Nun reagiert die Politik und senkt bürokratische Hürden – auch und gerade für Unternehmen (mehr…)

Mehr

Autoren

Foto von Roland Wiring
Dr. Roland Wiring
Partner
Hamburg
Foto von Eva Graske
Dr. Eva Graske
Counsel
Hamburg