Home / Presse / Erfolgreiches Public-Private-Partnership-Projekt:...

Erfolgreiches Public-Private-Partnership-Projekt: CMS Hasche Sigle berät den Landkreis Oberspreewald-Lausitz

04/08/2009

Berlin – Der Landkreis Oberspreewald-Lausitz hat den Zuschlag für den Bau des Bildungszentrums „SeeCampus Niederlausitz“ erteilt. Der Vertrag für dieses Public-Private-Partnership-Projekts (PPP) sieht sowohl die Planung, den Bau der Schulgebäude, der gesamten Außensportanlagen als auch den auf 30 Jahre angelegten Betrieb und die Finanzierung vor.

Ein Team um Partner Andreas J. Roquette hat dabei den Landkreis Oberspreewald-Lausitz bei der Vergabe und bei den Vertragsverhandlungen bis zum Zuschlag für das PPPSchulprojekt umfassend beraten.

Die eigens für dieses PPP-Projekt von der Hermann Kirchner Projektgesellschaft mbH gegründete PPP-SeeCampus Niederlausitz GmbH wurde nun Ende Juli mit der ausgeschriebenen Leistung beauftragt. In einer Bauzeit von nur 11 Monaten soll das Unternehmen gemeinsam mit dem Baupartner Ed. Züblin AG das Bildungszentrum errichten. Anschließend übernimmt die PPP-SeeCampus Niederlausitz GmbH zusammen mit der DYWIDAG-Service GmbH für bis zu 30 Jahre den Betrieb. Der Auftrag für den privaten Betreiber umfasst insbesondere die Instandhaltung und das Facility-Management. Das Projekt zeichnet sich durch eine besonders energiesparende Bauweise im Passivhausstandard sowie durch ein innovatives und effizientes Gebäudemanagement aus.

Berater CMS Hasche Sigle:

Andreas J. Roquette, PP und Privates Baurecht (Federführung)


Dr. Matthias Kuß, Öffentliches Recht und Vergaberecht


Dr. Daniel Schweiger, Privates Baurecht und Facility Management


Christian Müller, Öffentliches Recht und Vergaberecht

Kontakt:

Andreas J. Roquette


Tel.: +49 (0) 30 2 03 60 - 1501


E-Mail: [email protected]

Veröffentlichung
PM_LKLausitz_04_08_09_final
Download
PDF 232 kB

Personen

Andreas J. Roquette
Andreas J. Roquette, LL.M. (NYU)
Partner
Berlin