Home / Personen / Dr. Nicolas Wiegand
Portrait of Nicolas Wiegand

Dr. Nicolas Wiegand

Managing Partner
Head of Hong Kong Office and APAC International Arbitration | Leiter Dispute Resolution, CMS Deutschland

CMS Hasche Sigle, Hong Kong LLP
57/F, One Island East
18 Westlands Road
Taikoo Place, Quarry Bay
Hong Kong S.A.R.
Hongkong
CMS Hasche Sigle
Nymphenburger Straße 12
80335 München
Deutschland
Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch

Nicolas Wiegand spezialisiert sich auf internationale Handels- und Investitionsschiedsgerichtsbarkeit. Dabei liegt sein fachlicher Schwerpunkt auf den Bereichen Gesellschaftsrecht, Post-M&A, Joint Ventures, Handels- und Vertriebsrecht und Geistiges Eigentum sowie den Branchen Energie, Pharma, Automotive, Bauwesen und Infrastruktur. Besonders weitreichende Erfahrung hat er mit Schiedsverfahren in oder in Bezug zu Asien, speziell im Hinblick auf China, Korea, Japan, Singapur, Australien, Taiwan, Vietnam, Thailand und Indonesien sowie weitere südostasiatische Jurisdiktionen.

Nicolas Wiegand war als Parteivertreter und Schiedsrichter bisher in weit über 130 internationalen Schiedsverfahren nach den Schiedsregeln aller maßgeblichen Schiedsinstitutionen (insbesondere ICC, HKIAC, KCAB, JCAA und DIS, aber auch SIAC, LCIA, DIAC, ASA, VIAC, SCC u. a.) sowie ad hoc Schiedsverfahren tätig. Darüber hinaus hat er an zahlreichen Investitionsschutzverfahren (ICSID, UNCITRAL) sowie an Streitigkeiten, die Staaten und staatseigene Unternehmen betreffen, mitgewirkt.

Neben seiner Tätigkeit als Parteivertreter ist Nicolas Wiegand als erfahrener Schiedsrichter tätig. Dabei erstreckt sich die Bandbreite des anwendbaren Rechts seiner Fälle auf zahlreiche Jurisdiktionen, darunter u.a. Hongkong, Korea, Japan, Singapur, Deutschland, die Schweiz, Vereinigte Arabische Emirate, Kuwait, Qatar, die Mongolei, Sri Lanka sowie weitere Jurisdiktionen in Europa, Asien und Nord- und Südamerika. Schiedsorte seiner Fälle waren die meisten führenden Schiedsorte weltweit. Bis heute war er als Schiedsrichter in über 30 Schiedsverfahren tätig und saß zudem auch als Emergency Arbitrator.

Nicolas Wiegand spricht regelmäßig auf internationalen Konferenzen zur Schiedsgerichtsbarkeit und hält Fortbildungskurse für zahlreiche Institutionen.

Nicolas Wiegand kam 2006 zu CMS und wurde im Jahr 2013 Partner. 2009/2010 wurde er zu Clayton Utz in Sydney entsandt. Heute leitet er das CMS Büro in Hongkong und die Schiedsverfahrenspraxis von CMS in der Asien-Pazifik-Region. Darüber hinaus ist er seit Januar 2020 Leiter des Geschäftsbereichs Dispute Resolution von CMS.

Mehr Weniger

Gelistet als „Litigation Star“

Benchmark Litigation Asia-Pacific 2021

"He's really good at forming a strategy for arbitration, risk assessment, opening statements, and also in cross-examination."

Chambers Asia-Pacific, 2021

"always calm and never gets agitated"

Chambers Asia-Pacific, 2021

"Top ranked lawyer"

Chambers Global, 2021

"Mr Wiegand was diligent and showed a strong grasp of complex technical issues"

Who's Who Legal 2021 – Arbitration

„Oft empfohlen“ für Konfliktlösung

JUVE Handbuch, 2020/2021

„gutes Asiengeschäft“ (Wettbewerber)

JUVE Handbuch, 2019/2020

"Nicolas Wiegand wins acclaims from peers across the globe, who say he is 'an extremely clever practitioner with strong experience in the field'."

Who's Who Legal 2020

Nennung für Schiedsverfahren / Streitbeilegung / Mediation

Deutschlands beste Anwälte 2020 – Handelsblatt in Kooperation mit Best Lawyers

"'Impressive practitioner' Nicolas Wiegand is 'a star' in the market who boasts extensive experience acting in international commercial arbitrations across three continents".

Who's Who Legal 2018 - Arbitration

Ranked as a notable practitioner for Dispute Resolution: Arbitration (International Firms) - China

Chambers Asia-Pacific, 2019

Gelistet als „Thought Leader“

Who's Who Legal 2019 - Arbitration

"Nicolas Wiegand is a ‘very fine counsel; well prepared, honourable, extremely bright and not too aggressive’"

Who's Who Legal 2017

„Für seine regelm. Schiedsaktivitäten in Hongkong bekam Wiegand zuletzt viel Aufmerksamkeit“

JUVE Handbuch, 2015/2016

Nennung für Schiedsverfahren / Streitbeilegung / Mediation.

Deutschlands beste Anwälte 2016 – Handelsblatt in Kooperation mit Best Lawyers

Ausbildung

  • 2005: Promotion an der Ludwig-Maximilians Universität München im Bereich Kreditsicherungsrecht und Gesellschaftsrecht
  • Rechtsreferendariat im Oberlandesgerichtsbezirk München mit Auslandsstation bei Alston & Bird, LLP., New York
  • 2002 - 2006: Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei einem Rechtsanwalt am Bundesgerichtshof
  • 2003 - 2004: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Bürgerliches Recht, Ludwig-Maximilians Universität München
  • 2002: Abschluss Studium der Rechtswissenschaften Universität München
  • 1999 - 2001: Zusatzausbildung im Bankwesen: Tätigkeit im Firmenkundenbereich der Credit Suisse
  • Ab 1998: Studium der Rechtswissenschaften in München
Mehr Weniger

Mitgliedschaften

  • Panel of Arbitrators of KCAB International, Seoul
  • Panel of Arbitrators of the Singapore International Arbitration Centre (SIAC)
  • Panel of Arbitrators des Hong Kong International Arbitration Centre (HKIAC)
  • Panel of Arbitrators des Dubai International Arbitration Centre (DIAC)
  • Panel of Arbitrators of the Asian International Arbitration Center (AIAC)
  • Panel of Arbitrators South China International Economic and Trade Arbitration Commission/Shenzhen Court of International Arbitration (SCIA)
  • Panel of Arbitrators des Indian Institute of Arbitration & Mediation (IIAM)
  • International Council for Commercial Arbitration (ICCA)
  • Swiss Arbitration Association (ASA)
  • Deutsche Institution für Schiedsgerichtsbarkeit (DIS)
  • International Bar Association (IBA)
  • ABIE Germany (Australian Business in Europe)
  • IPBA (Inter-Pacific Bar Association)
  • Chinaforum Bayern e.V.
Mehr Weniger

Veröffentlichungen

  • "Investitionsschutz entlang der Seidenstraße: Schiedsgerichtsbarkeit und Chinas neue "Seidenstraßengerichte""; ICC Germany-Magazin, (6) Mai-November 2018, S. 32 (gemeinsam mit Tom Christopher Pröstler)
  • "How China-seated arbitration awards have been enforced overseas – the German perspective", CIETAC.com newsletter 10/2015 (gemeinsam mit Falco Kreis)
  • "Arbitration is becoming increasingly Asian", Business Law Magazine 03/2015 (gemeinsam mit Tom Christopher Pröstler)
  • "Mock Arbitrations" in: Arbitration Insights, Essays in Honour of Neil Kaplan, Hong Kong 2012 (gemeinsam mit Dr. Klaus Sachs)
  • "Anerkennung und Vollstreckung von Schiedssprüchen", Handbuch des Zwangsvollstreckungsrechts, Kapitel 10: Anerkennung und Vollstreckung von Schiedssprüchen, C. H. Beck 2009 (Hg. Dierck, Morvilius, Vollkommer)
  • "Schiedsvereinbarung und -verfahren für Gesellschafterstreitigkeiten", Anwaltsblatt 2007, S. 396 ff
  • "Die Sicherungsgesellschaft - Der Sicherungsvertrag bei der Sicherungsübereignung als BGB-Gesellschaftsvertrag", Münchener Universitätsschriften, Verlag C.H. Beck, München 2006
Mehr Weniger

Vorträge

  • HKIAC Roadshow (Juli 2013): Making Deals - Maximising Opportunities and Managing Risks in Asia (Panel 1: Challenges and Enforcement of Arbitral Awards in Asia)
  • ICC YAF Global Conference 2013, New York, World Café Session: What makes a good arbitrator?
  • YAAP/ICC YAF Vienna Conference 2013: Young approaches to arbitration (Panel 1: Case management challenges in high profile arbitrations)
  • Generations in Arbitration Hong Kong 2012: Shadow Tribunals – Good Deal or Ordeal?
Mehr Weniger

Feed

Zeige nur
März 2021
Up­date Dis­pu­te Re­so­lu­ti­on 03/2021
Un­ter Ver­weis auf das Ach­mea-Ur­teil des Eu­ro­päi­schen Ge­richts­hofs er­klär­te das Ober­lan­des­ge­richt Frank­furt kürz­lich den An­trag auf Ein­lei­tung ei­nes Schieds­ver­fah­rens zwei­er Ban­ken ge­gen Kroa­ti­en auf...
Februar 2021
Up­date Dis­pu­te Re­so­lu­ti­on 02/2021
In die­ser Aus­ga­be un­se­res Up­dates Dis­pu­te Re­so­lu­ti­on stel­len wir Ih­nen fünf ak­tu­el­le Ent­schei­dun­gen vor, in de­nen der Bun­des­ge­richts­hof u.a. sich erst­ma­lig zu den An­for­de­run­gen der Kla­ge­er­he­bung ei­ner...
Januar 2021
Up­date Dis­pu­te Re­so­lu­ti­on 01/2021
Ne­ben Ent­schei­dun­gen im selbst­stän­di­gen Be­weis­ver­fah­ren möch­ten wir Ih­nen in die­ser Aus­ga­be un­se­res Up­dates Dis­pu­te Re­so­lu­ti­on vor al­lem zwei schieds­ver­fah­rens­recht­li­che Ent­schei­dun­gen vor­stel­len. Un­ter...
Dezember 2020
Up­date Dis­pu­te Re­so­lu­ti­on 12/2020
Die eu­ro­päi­schen Zu­stän­dig­keits­re­geln wa­ren kürz­lich Ge­gen­stand ei­ner Ent­schei­dung des Eu­ro­päi­schen Ge­richts­hofs. Kurz vor Aus­tritt des Ver­ei­nig­ten Kö­nig­reichs aus der Eu­ro­päi­schen Uni­on be­fasst...
November 2020
Up­date Dis­pu­te Re­so­lu­ti­on 11/2020
Die pro­zes­sua­le Waf­fen­gleich­heit war be­reits im Rah­men von ver­fas­sungs­recht­li­cher Recht­spre­chung Ge­gen­stand un­se­res Up­date Dis­pu­te Re­so­lu­ti­on (08/2020, 07/2020, 06/2020). In die­ser Aus­ga­be prä­sen­tie­ren...
Oktober 2020
Up­date Dis­pu­te Re­so­lu­ti­on 10/2020
Der ver­fas­sungs­recht­lich ga­ran­tier­te An­spruch auf recht­li­ches Ge­hör ist im­mer wie­der Ge­gen­stand von höchst­rich­ter­li­chen Ent­schei­dun­gen. In ei­ner Ent­schei­dung die­ses Up­dates Dis­pu­te Re­so­lu­ti­on ging es...
September 2020
Up­date Dis­pu­te Re­so­lu­ti­on 09/2020
Teil­schieds­spruch, Teil­ur­teil, teil­wei­se Re­du­zie­rung der Kla­ge­for­de­rung: Oh­ne den Blick für das Gan­ze zu ver­lie­ren hat sich der Bun­des­ge­richts­hof in den letz­ten Mo­na­ten ver­mehrt mit ver­fah­rens­recht­li­chen...
August 2020
Up­date Dis­pu­te Re­so­lu­ti­on 08/2020
Die pro­zes­sua­le Waf­fen­gleich­heit ist aber­mals Ge­gen­stand un­se­res Up­dates Dis­pu­te Re­so­lu­ti­on, die laut Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt auch in lau­ter­keits­recht­li­che Eil­ver­fah­ren An­wen­dung fin­det. Die ober­lan­des­ge­richt­li­chen...
Juli 2020
Up­date Dis­pu­te Re­so­lu­ti­on 07/2020
Ge­richts­ver­fah­ren in Deutsch­land sol­len at­trak­ti­ver wer­den: Ei­ne Ar­beits­grup­pe aus Rich­tern stellt in­no­va­ti­ve An­sät­ze zur Mo­der­ni­sie­rung des Zi­vil­pro­zes­ses vor und Ba­den-Würt­tem­berg rich­tet als ers­tes...
Juni 2020
Up­date Dis­pu­te Re­so­lu­ti­on 06/2020
„Ge­heim­ver­fah­ren“ sind ver­fas­sungs­wid­rig – so in et­wa äu­ßer­te sich die­sen Mo­nat das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt zur feh­len­den An­hö­rung der Ge­gen­sei­te in ei­nem Eil­ver­fah­ren und be­stä­tig­te sei­ne...
Mai 2020
Up­date Dis­pu­te Re­so­lu­ti­on 05/2020
Ku­rio­ser­wei­se nicht durch die ak­tu­el­len Um­stän­de be­dingt, be­schäf­tig­ten sich deut­sche Ge­rich­te in den letz­ten Wo­chen ver­mehrt mit der rechts­kon­for­men Hand­ha­bung elek­tro­ni­scher Kom­mu­ni­ka­ti­on in Zi­vil­ver­fah­ren...
April 2020
Up­date Dis­pu­te Re­so­lu­ti­on 04/2020
Die Co­vid-19-Pan­de­mie be­ding­ten Ein­schrän­kun­gen an deut­schen Ge­rich­ten wer­den schritt­wei­se wie­der auf­ge­ho­ben, wenn­gleich sie nicht gänz­lich weg­fal­len. Ins­be­son­de­re die Durch­füh­rung von Vi­deo­kon­fe­ren­zen...