Marcel Hagemann

Dr. Marcel Hagemann, eMBA

Partner
Rechtsanwalt

CMS Hasche Sigle
Breite Straße 3
40213 Düsseldorf
Deutschland
Sprachen Deutsch, Englisch

Marcel Hagemann betreut nationale und internationale M&A-Transaktionen, vielfach mit Technologiebezug. Zu seinen Schwerpunkten zählen daneben die Gestaltung von Joint Ventures, von Europäischen Aktiengesellschaften (Societas Europaea, SE) und von komplexen Gesellschafterstrukturen. Darüber hinaus berät Marcel Hagemann bei der Vermeidung und Durchführung von gesellschaftsrechtlichen Auseinandersetzungen (Streitigkeiten zwischen Gesellschaftern, Post M&A-Streitigkeiten, Organhaftung).

Marcel Hagemann leitet das Exzellenzcluster Europäische Gesellschaftsformen und ist Dozent im Postgraduiertenstudiengang Wirtschaftsrecht & Restrukturierung an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (JurGrad).

Marcel Hagemann stieß 2004 zu CMS. 2009 sammelte er Erfahrungen auf Unternehmensseite im Rahmen eines Secondments bei einer internationalen Investmentbank in London im Bereich M&A Advisory. 2011 wurde er zum Partner ernannt.

Mehr Weniger

Ausgewählte Referenzen

  • Beratung der GFKL Financial Services AG im Zusammenhang mit deren Erwerb durch Permira und der Finanzierung der Transaktion (Dealvolumen ca. EUR 600 Mio.)

  • Betreuung verschiedener Fin Tech-Transaktionen im Bereich Zahlungsverkehr

  • Laufende Vertretung eines führenden Anbieters für Zahlungsdienste

  • Vertretung der TUI AG bei der Abwehr Schadensersatzansprüchen in Höhe von EUR 171 Mio. im Zusammenhang mit dem Verkauf der Anlagen- und Schiffbausparte an Babcock Borsig AG

  • Beratung der Impreglon AG bei deren Umwandlung in eine Europäische Aktiengesellschaft

  • Beratung der PCC-Gruppe bei der Veräußerung der polnischen Logistiksparte, der größten privaten Eisenbahn in Polen, an die Deutsche Bahn-Gruppe

Mehr Weniger

Ausbildung

  • 2007: Executive MBA (eMBA) mit dem Schwerpunkt Mergers & Acquisitions (M&A)

  • 2004: Zulassung zum Rechtsanwalt

  • 2001 - 2003: Promotion zu einem konzernrechtlichen Thema bei Prof. Dr. Ulrich Noack

  • 2001 - 2002: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (Prof. Dr. Ulrich Noack)

  • 2000: Zweites Juristisches Staatsexamen in Düsseldorf

  • 1998: Erstes Juristisches Staatsexamen in Trier

  • Studium der Rechtswissenschaften in Trier

Mehr Weniger

Mitgliedschaften

  • M&A Alumni e.V.

  • IMD Alumni Deutschland e.V.

Mehr Weniger

Veröffentlichungen

  • Handbuch Familienunternehmen und Unternehmerfamilien, Rechenberg/Thies/Wiechers (Hrsg.), "Europäische Gesellschaftsformen" Schäffer-Poeschel Verlag, 2016

  • Handbuch der Europäischen Aktiengesellschaft, Frodermann/Jannott (Hrsg.), 4. Kapitel ("Satzung"), C.F. Müller Verlag 2014, Mitautorin: Franziska Tobies

  • Handbuch des Aktienrechts, Henn/Frodermann/Jannott (Hrsg.), 2. Kapitel ("Grundlagen"), C.F. Müller Verlag 2009 und 2016, Mitautor: Dr. Dirk Jannott

  • Forum Unternehmenskauf 2007, Dirk/Bruse/Saenger (Hrsg.), Kriterien für die Beurteilung der Branchenattraktivität für Private Equity-Gesellschaften, Nomos Verlag 2008

  • Handbuch der Europäischen Aktiengesellschaft, Frodermann/Jannott (Hrsg.), Die Europäische Aktiengesellschaft in den anderen Mitgliedsstaaten, C.F. Müller Verlag 2005

  • Die Beendigung kombinierter Gewinnabführungs- und Beherrschungsverträge im Recht der GmbH, 2005, Dissertation, Düsseldorf

Mehr Weniger

Vorträge

  • Vortrag "5 Jahre Europäische Aktiengesellschaft", Deutsches Eigenkapitalforum, 2009

  • Coaching für Aufsichts- und Beiratsmitglieder; Vortrag "Information und Vertraulichkeit", 2009

  • "Internationale Joint Venture in der Praxis", Workshop bei der IHK Düsseldorf, 2006

  • Vortrag zu den Neuregelungen des aktienrechtlichen Anfechtungsrechts durch das Gesetz zur Unternehmensintegrität und Modernisierung des Anfechtungsrechts (UMAG), 2005

Mehr Weniger

Feed

Zeige nur
06/09/2018
CMS be­glei­tet SIX bei Über­nah­me der deut­schen SECB...
18.10.2017
Mo­bi­le Pay­ment in Deutsch­land – oder „Kann ich bei Ih­nen auch mit...
Der Markt für Zah­lungs­in­stru­men­te galt lan­ge Zeit nicht zu Un­recht als we­nig in­no­va­ti­ons­freu­dig. Nach­dem Kre­dit- und EC-Kar­ten (heu­te: gi­ro­cards) in der Brei­te der Ge­sell­schaft an­ge­kom­men wa­ren, ge­schah lan­ge Zeit we­nig bis nichts.
27/07/2017
CMS be­rät Schwei­zer Fi­nanz­dienst­leis­te­rin SIX beim...
21.09.2017
In­stru­men­te des bar­geld­lo­sen Zah­lungs­ver­kehrs
Auf­grund der ste­tig vor­an­schrei­ten­den Di­gi­ta­li­sie­rung der Märk­te durch Vor­rei­ter wie Ama­zon, Ebay & Co. ge­win­nen bar­geld­lo­se Be­zahl­ver­fah­ren im­mer mehr an Be­deu­tung. Das be­trifft nicht nur die Klas­si­ker der Über­wei­sung, Last­schrift oder Kar­ten­zah­lung.
17/08/2015
CMS be­rät GFKL bei der Be­ge­bung ei­ner High Yield-An­lei­he...
13.07.2016
Fol­gen des Brex­it: Sitz­ver­le­gung für Un­ter­neh­men
Vo­da­fo­ne denkt laut über ei­ne Ver­le­gung sei­nes Haupt­sit­zes in die Eu­ro­päi­sche Uni­on nach. François Hol­lan­de bringt Pa­ris als Nach­fol­ger für den Fi­nanz­platz Lon­don in Stel­lung. Zahl­rei­che wei­te­re Un­ter­neh­men be­fas­sen sich in­tern mit den Fol­gen des Brex­its und spie­len ei­ne Sitz­ver­le­gung in die Eu­ro­päi­sche Uni­on durch.
05/01/2011
CMS Ha­sche Sig­le er­nennt elf neue Part­ner
23/12/2010
CMS Ha­sche Sig­le be­rät PCC SE bei Ver­kauf ih­res deut­schen...
09/11/2010
CMS Ha­sche Sig­le be­rät bei Um­wand­lung von Im­p­reg­lon...