Home / Personen / Annika Vanessa Kemna
Foto von Annika Vanessa Kemna

Annika Vanessa Kemna

Counsel
Rechtsanwältin | Fachanwältin für Arbeitsrecht

CMS Hasche Sigle
Stadthausbrücke 1-3
20355 Hamburg
Deutschland
Sprachen Deutsch, Englisch

Annika Vanessa Kemna berät nationale und internationale Unternehmen in allen Fragen des Individual- und Kollektivarbeitsrechts.

Beratungsschwerpunkte liegen dabei auf der Vorbereitung und Durchführung von Reorganisationen, Verhandlungen mit Betriebsräten über Betriebsvereinbarungen, Interessenausgleiche und Sozialpläne, der arbeitsrechtlichen Due Diligence im Rahmen von Transaktionen sowie der Begründung und Beendigung von Arbeitsverhältnissen.

Daneben vertritt sie Unternehmen in allen arbeitsgerichtlichen Verfahren, insbesondere individual-rechtliche Kündigungsschutzverfahren sowie Beschlussverfahren bei Auseinandersetzungen mit Betriebsräten.

Annika Kemna begann ihre Anwaltstätigkeit 2016 bei CMS. Seit 2021 ist sie Counsel der Sozietät.

Mehr Weniger

Mitgliedschaften und Funktionen

  • Hamburger Verein für Arbeitsrecht e.V.

Mehr Weniger

Veröffentlichungen

  • Münchener Anwaltshandbuch Arbeitsrecht, Teil L. Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat, Beck, 5. Auflage 2021
  • Betriebsänderung und Beteiligung der Schwerbehindertenvertretung, Neue Zeitschrift für Arbeitsrecht (NZA) 2019, S. 1547

Mehr Weniger

Vorträge

  • "Digital, divers und nachhaltig, die Betriebsratswahl 2022", CMS Circle, Hamburg, 17.02.2022
  • "Praktisch gedacht: Arbeitszeiterfassung nach dem EuGH", CMS Circle, Hamburg, 25.02.2021
  • "Stärkung der Schwerbehindertenvertretung - Folgen für Restrukturierung und Tagesgespräch", CMS Circle, Hamburg, 14.11.2019
  • "Arbeiten 4.0" CMS Circle, Hamburg, 17.06.2019
  • "Brückenteilzeit nach § 9a TzBfG" CMS Circle, Hamburg, 22.11.2018
  • Praxisworkshop: Betriebsratswahl 2018 (12.9.2017)

Mehr Weniger

Ausbildung

  • 2016: Zweite juristische Staatsprüfung
  • 2014: Während des Referendariats am OLG Hamburg Station im Bereich Arbeitsrecht in einer großen Sozietät in Hamburg sowie eine Station in der Personalabteilung eines deutschen international tätigen Konsumgüter- und Einzelhandelsunternehmen in Hamburg
  • 2013 - 2014: Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin in einer internationalen Großkanzlei in Hamburg im Bereich Arbeitsrecht
  • 2013: Erstes juristisches Staatsexamen
  • Studium der Rechtswissenschaften an der Heinrich Heine Universität Düsseldorf

Mehr Weniger

Feed

29/09/2022
CMS be­glei­tet die AEW bei Ein­stieg in Mo­bi­li­ty as a Ser­vice Pro­vi­der AZO­WO
Stutt­gart – Der Mo­bi­li­ty as a Ser­vice Pro­vi­der AZO­WO GmbH hat in ei­ner Se­rie-A-Fi­nan­zie­rung Wachs­tums­ka­pi­tal auf­ge­nom­men. Die Fi­nan­zie­rungs­run­de wur­de von der AEW En­er­gie AG (AEW) an­ge­führt.Ein CMS-Team...
11/07/2022
100 Jah­re Frau­en in ju­ris­ti­schen Be­ru­fen: ein Blick in an­de­re eu­ro­päi­sche...
Un­ter größ­ten An­stren­gun­gen muss­ten sich die ers­ten Ju­ris­tin­nen Eu­ro­pas um 1900 da­für ein­set­zen, ihr Wis­sen und Kön­nen in ei­nem ju­ris­ti­schen Be­ruf aus­üben zu dür­fen
04/07/2022
100 Jah­re Frau­en in ju­ris­ti­schen Be­ru­fen: Ju­ris­tin­nen im Staats­dienst
Wie sich Ju­ris­tin­nen vor 100 Jah­ren den Weg in die hö­he­re Ver­wal­tungs­lauf­bahn und in die Bun­des­mi­nis­te­ri­en er­kämpf­ten
27/06/2022
100 Jah­re Frau­en in ju­ris­ti­schen Be­ru­fen: Rich­te­rin­nen
Die USA ha­ben Rich­te­rin Gins­burg. Deutsch­land hat die Rich­te­rin Dr. Er­na Scheff­ler. Dr. Scheff­ler sagt Ih­nen nichts? Dann wird es Zeit, die­se ken­nen­zu­ler­nen
20/06/2022
100 Jah­re Frau­en in ju­ris­ti­schen Be­ru­fen: Rechts­an­wäl­tin­nen
Die ers­ten Rechts­an­wäl­tin­nen eb­ne­ten den Weg für vie­le. Auch wenn die Rechts­an­walt­schaft noch heu­te über­wie­gend männ­lich ist, be­gin­nen bei CMS eben­so vie­le Frau­en wie Män­ner
13/06/2022
100 Jah­re Frau­en in ju­ris­ti­schen Be­ru­fen – Ein Blick in die Ge­schich­te,...
Frau­en stu­dier­ten auch schon vor 100 Jah­ren Ju­ra in Deutsch­land, konn­ten da­nach aber kei­nen ju­ris­ti­schen Be­ruf er­grei­fen. Dies än­der­te sich erst im Jahr 1922
28/01/2022
CMS be­rät Der­ma­Zen­trum bei Ver­äu­ße­rung an Hal­der
Stutt­gart – Der Grün­der der Der­ma­Zen­trum Grup­pe, Prof. Dr. Vik­tor Mei­ne­ke, hat im Rah­men ei­nes Ow­ner Buy-Outs ei­ne Mehr­heits­be­tei­li­gung an der Der­ma­Zen­trum Grup­pe an die Pri­va­te-Equi­ty-Ge­sell­schaft...
22/01/2021
CMS be­glei­tet ECE bei Neu­auf­stel­lung
Ham­burg – Zum 1. Ja­nu­ar 2021 hat sich die ECE neu struk­tu­riert. Die ECE Group ist ein in­ter­na­tio­nal im Im­mo­bi­li­en- und In­vest­ment­ge­schäft ak­ti­ves, in­ha­ber­ge­führ­tes Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men, das As­set Ma­nage­ment...
25/02/2021
We­bi­nar: Prak­tisch ge­dacht – Ar­beits­zeit­er­fas­sung nach dem EuGH so­wie Pra­xis­pro­ble­me...
Der EuGH hat in ei­nem viel be­ach­te­ten Ur­teil aus dem Jahr 2019 Re­geln für die Pflicht von Ar­beit­ge­bern auf­ge­stellt, die Ar­beits­zei­ten mit Hil­fe ei­nes „ob­jek­ti­ven, ver­läss­li­chen und zu­gäng­li­chen Sys­tems“...
04/06/2020
We­bi­nar: Leh­ren aus der Co­ro­na-Kri­se – kri­sen­fest in die Zu­kunft
Nach der nun vor­sich­tig ein­ge­lei­te­ten Rück­kehr zur Nor­ma­li­tät möch­ten wir ger­ne schon ein ers­tes ar­beits­recht­li­ches Re­sü­mee zie­hen und ge­mein­sam dis­ku­tie­ren, wel­che Leh­ren wir aus der Kri­se für die...
07/08/2019
Un­ter­las­sungs­an­spruch des Be­triebs­rats nicht gren­zen­los!
Der Be­triebs­rat ei­nes Kran­ken­hau­ses in Nie­der­sach­sen hat den Bo­gen über­spannt. Das BAG hat in sei­ner Ent­schei­dung vom 12. März 2019 (1 ABR 42/17) die Un­ter­las­sungs­an­sprü­che des Be­triebs­rats aus §...
24/05/2019
CMS be­rät Te­le­fó­ni­ca Deutsch­land bei Stand­ort­kon­so­li­die­rung
Ham­burg – Nach Ab­schluss der In­te­gra­ti­on von E-Plus und mit Blick auf die fi­nan­zi­el­len Be­las­tun­gen aus den Fre­quenz­ver­stei­ge­run­gen des neu­en Mo­bil­funk­stan­dards 5G op­ti­miert Te­le­fó­ni­ca Deutsch­land wei­ter...