Home / Personen / Vanessa Renter
Foto von Vanessa Renter

Vanessa Renter

Senior Associate
Rechtsanwältin

CMS Hasche Sigle
Kranhaus 1
Im Zollhafen 18
50678 Köln
Deutschland
Sprachen Deutsch, Englisch, Italienisch

Vanessa Renter ist spezialisiert auf das private Bau- und Architektenrecht sowie die Begleitung von komplexen Bau- und Sanierungsvorhaben. Sie gestaltet und verhandelt Planungs- und Bauverträge und berät Mandanten während der Bauausführung und im Nachtragsmanagement. Zudem übernimmt sie die Vertretung in Gerichtsprozessen und Verfahren der alternativen Streitbeilegung. Vanessa Renter wird tätig für nationale und internationale Marktführer der Immobilienbranche und der Bauindustrie, für mittelständische Bauunternehmen ebenso wie für Architekten, Ingenieure und Projektsteuerer.

Vanessa Renter startete ihre anwaltliche Laufbahn 2018 bei CMS.

Mehr Weniger

Mitgliedschaften und Funktionen

  • Kölner bzw. Deutscher Anwaltverein

Mehr Weniger

Ausbildung

  • 2015 - 2017: Referendariat am Landgericht Bonn
  • 2008 - 2015: Studium der Rechtswissenschaften an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
  • 2010/2011: Studium der Rechtswissenschaften an der Università degli Studi di Catania

Mehr Weniger

Feed

22/04/2021
Wie kann ein Auf­trag­neh­mer bei vor­zei­ti­ger Be­en­di­gung ei­nes Pau­schal­preis­ver­trags...
Hin­ter­grund Ge­mäß § 648 BGB (ent­spricht § 649 BGB a. F.) kann der Auf­trag­ge­ber ei­nen Pla­ner­ver­trag je­der­zeit oh­ne Grün­de kün­di­gen (freie oder or­dent­li­che Kün­di­gung). Der Pla­ner hat in die­sem...
04/01/2021
Syn­op­se zur Än­de­rung der HOAI
Das Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Wirt­schaft und En­er­gie hat am 7. Au­gust 2020 auf das Ur­teil des Eu­ro­päi­schen Ge­richts­hofs vom 4. Ju­li 2019 re­agiert und so­mit ei­nen Re­fe­ren­ten­ent­wurf für ei­ne Ver­ord­nung zur...
07/12/2020
HOAI ab 2021 oh­ne ver­bind­li­che Min­dest­ho­no­ra­re – ei­ne Syn­op­se zu den Än­de­run­gen
Am 1. Ja­nu­ar 2021 wird die neue HOAI in Kraft tre­ten. Ho­no­ra­re hän­gen zu­künf­tig von den Ver­ein­ba­run­gen der Ver­trags­par­tei­en ab
29/09/2020
Ver­jäh­rung des An­spruchs auf Her­stel­lung des ver­spro­che­nen Werks führt...
Hin­ter­grund Der BGH hat in sei­nem Ur­teil vom 29.05.2020 – VII ZR 108/19 – zu der Fra­ge Stel­lung be­zo­gen, ob die Ver­jäh­rung des An­spruchs des Be­stel­lers auf män­gel­freie Her­stel­lung mit ei­ner der...
09/04/2020
Wann ver­jäh­ren die Män­gel­an­sprü­che we­gen Feh­lern in ei­nem bau­tech­ni­schen...
Hin­ter­grund Das OLG Bran­den­burg hat­te in sei­nem Ur­teil vom 19.07.2019 – 7 U 164/18 – dar­über zu be­fin­den, ob ein bau­tech­ni­sches Gut­ach­ten ein Werk ist, des­sen Er­folg in der Er­brin­gung von Pla­nungs-...
25/03/2020
BMI ver­öf­fent­licht ei­nen Er­lass zum Um­gang mit der Co­ro­na (CO­VID-19) Pan­de­mie...
30/09/2019
Fol­gen ei­ner un­wirk­sa­men au­ßer­or­dent­li­chen und da­mit frei­en Kün­di­gung
Hin­ter­grund Nach ei­ner frei­en Kün­di­gung steht dem Auf­trag­neh­mer die ver­ein­bar­te Ver­gü­tung un­ter An­rech­nung der­je­ni­gen Kos­ten zu, die er in­fol­ge der Auf­he­bung des Ver­trags er­spart oder durch an­der­wei­ti­ge...
11/04/2019
De­tail­re­ge­lung geht vor: Nach­trag trotz funk­tio­na­ler Leis­tungs­be­schrei­bung!
Hin­ter­grund Ei­ne funk­tio­na­le Leis­tungs­be­schrei­bung de­fi­niert die maß­geb­li­chen Be­din­gun­gen und Um­stän­de der Bau­auf­ga­be, die mit dem ver­ein­bar­ten Ver­trags­preis ab­ge­gol­ten sein sol­len. Mit der Ent­schei­dung...