Astrid Roesener

Dr. Astrid Roesener

Counsel
Rechtsanwältin

CMS Hasche Sigle
Nymphenburger Straße 12
80335 München
Deutschland
Sprachen Französisch, Englisch, Deutsch

Astrid Roesener ist spezialisiert auf nationale und internationale M&A-Transaktionen einschließlich der Koordination internationaler Teams. Darüber hinaus berät sie Unternehmen und Unternehmer in laufenden gesellschaftsrechtlichen Angelegenheiten. Dabei liegt ein Schwerpunkt ihrer Praxis auf dem GmbH-Recht und dem Recht der Personengesellschaften.

Astrid Roesener ist seit 2011 bei CMS tätig, seit 2017 als Counsel. 2015 absolvierte sie ein Secondment bei einem international tätigen Konzern.

Mehr Weniger

Ausgewählte Referenzen

  • Beratung der mutares AG bei Erwerb der Balcke-Dürr

  • Beratung von Telefónica Deutschland bei Veräußerung von 2.350 Mobilfunkmasten an die Telxius Telecom, S.A.

  • Beratung von Jason Industries, Inc. bei Erwerb der Dronco GmbH

  • Koordination internationaler Teams für die Holtzbrinck Publishing Group bei Zusammenschluss von Macmillan Science and Education mit Springer Science+Business Media

  • Beratung der Krones AG bei Verstärkung ihres Technologieportfolios durch Erwerb einer Beteiligung an der Till GmbH

  • Beratung der Telefónica Deutschland Holding AG bei dem Erwerb von E-Plus KPN (Volumen ca. EUR 8 Mrd.)

  • Beratung der Burger King Corp. bei dem Verkauf aller ca. 100 eigenen Restaurants in Deutschland sowie bei der Etablierung eines Master Franchisee

Mehr Weniger

Ausbildung

  • 2009 - 2011: Referendariat in München und New York, dort bei Alston & Bird LLP, sowie Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Max-Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen bei Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Schön

  • 2009: Promotion

  • 2008: Erstes Staatsexamen nach Studium an der LMU München

Mehr Weniger

Veröffentlichungen

  • Alles beim Alten? Aktualisierung und Konsolidierung von Gesellschaftsverträgen, NJW 2016, S. 2214

  • Bericht über die Diskussion des Referats Schluck-Amend (Gesellschaftsrecht versus Insolvenzrecht - Möglichkeiten und Probleme in der Sanierung) In: Gesellschaftsrechtliche Vereinigung (Hrsg.), Gesellschaftsrecht in der Diskussion 2014, Bd. 20, 2015

  • Debt and Equity in Domestic and International Tax Law—A Comparative Policy Analysis, British Tax Review Issue 2, 2014, 146 (Mitautorin)

  • Reichweite vertraglicher Wettbewerbsverbote – Bindung auch von Gesellschaftern?, GmbHR 2014, S. 513

  • Eigen- und Fremdkapital im Steuer- und Gesellschaftsrecht Österreichs, Eigenkapital und Fremdkapital, Steuerrecht - Gesellschaftsrecht - Rechtsvergleich – Rechtspolitik, 2013, S. 541, Mitautorin MMag. Dr. Sabine Heidenbauer, LL.M. (KCL), Herausgeber Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Schön

  • Das Warten auf Aktion: Der Aktionsplan zum Europäischen Gesellschaftsrecht und die Societas Privata Europaea, NZG 2013, S. 241

  • Zinsschranke und gesellschaftsrechtliche Treuepflicht, DStR 2012, S. 498

  • Die Business Judgment Rule im Haftungsstatut des Insolvenzverwalters, ZInsO 2012, S. 199

  • Kompensation für Steuern – Steuerrecht und gesellschaftsrechtliche Treuebindungen, 2010

Mehr Weniger

Feed

Zeige nur
12/11/2018
Ab­füll- und Ver­pa­ckungs­an­la­gen­her­stel­ler Kro­nes über­nimmt...
27.03.2018
Neu­er An­lauf zur Eu­ro­päi­schen Pri­vat­ge­sell­schaft (SPE)?
Schon im Ko­ali­ti­ons­ver­trag von 2013 lös­te die Er­wäh­nung der Eu­ro­päi­schen Pri­vat­ge­sell­schaft Ver­wun­de­rung aus. Der Ko­ali­ti­ons­ver­trag von 2018 liest sich, als ob die Ko­ali­ti­ons­part­ner sich mehr mit ih­ren Über­le­gun­gen aus 2013 als mit dem ak­tu­el­len Stand des eu­ro­päi­schen Ge­sell­schafts­rechts be­schäf­tigt hät­ten.
14/11/2017
CMS be­rät HP beim Er­werb von Samsungs welt­wei­ter Dru­cker­spar­te...
06.12.2017
So­cie­t­as Uni­us Per­sonae (SUP) – Nur auf­ge­scho­ben oder doch auf­ge­ho­ben?
Ein Kon­zern­bau­stein soll­te sie sein, un­kom­pli­ziert, fle­xi­bel und schnell ge­grün­det: die Ge­sell­schaft mit be­schränk­ter Haf­tung mit ei­nem ein­zi­gen Ge­sell­schaf­ter (So­cie­t­as Uni­us Per­sonae, SUP). Nun steckt die Ar­beit dar­an in ei­ner Sack­gas­se.
24/11/2016
CMS be­rät die muta­res AG bei der Über­nah­me von Bal­cke-Dürr
14.06.2017
Un­ter­neh­mens­spal­tung: Ab­spal­tung, Auf­spal­tung, Aus­glie­de­rung
Ab­spal­tung, Auf­spal­tung, Aus­glie­de­rung – schon die Grund­be­grif­fe sind Zun­gen­bre­cher. Die Un­ter­for­men und Kom­bi­na­ti­ons­mög­lich­kei­ten er­ge­ben ei­nen ve­ri­ta­blen Ent­schei­dungs­baum – vie­le We­ge, ein Ziel: be­stimm­te Ver­mö­gens­ge­gen­stän­de von ei­nem auf ei­nen oder meh­re­re an­de­re Rechts­trä­ger zu über­tra­gen.
29/04/2016
CMS be­rät Te­le­fó­ni­ca Deutsch­land beim Ver­kauf von 2.350...
13.03.2017
CSR-Richt­li­nie-Um­set­zungs­ge­setz: Jetzt aber wirk­lich!
Ver­spä­tet, aber doch – mit dem CSR-Richt­li­nie-Um­set­zungs­ge­setz wird die Be­richt­er­stat­tung über die Wahr­neh­mung ge­sell­schaft­li­cher Ver­ant­wor­tung von Un­ter­neh­men nun zwin­gend. An sich hät­te die CSR-Richt­li­nie 2014/95/EU be­reits zum 6.
26/04/2016
CMS be­glei­tet Ver­kauf der Mehr­heits­an­tei­le der Te­le­mo­ti­ve...
21.10.2016
CSR-Richt­li­nie: Haf­tung für man­geln­de Cor­po­ra­te So­ci­al Re­s­pon­si­bi­li­ty
Bis zum 6. De­zem­ber 2016 ist die CSR-Richt­li­nie 2014/95/EU in na­tio­na­les Recht um­zu­set­zen. Die Wahr­neh­mung ge­sell­schaft­li­cher Ver­ant­wor­tung durch Un­ter­neh­men be­kommt ei­ne neue Qua­li­tät, weil die Be­richt­er­stat­tung dar­über nun zwin­gend ist und nicht mehr nur auf frei­wil­li­ger Ba­sis er­fol­gen wird.
03/06/2015
Ja­son In­dus­tries, Inc., ver­stärkt sich in Eu­ro­pa mit...
05.09.2016
Ge­sell­schaf­ter­ver­ein­ba­rung – Sam­mel­su­ri­um oder Pul­ver­fass?
An­ders als der Ab­schluss ei­nes Ge­sell­schafts­ver­tra­ges ist der Ab­schluss ei­ner Ge­sell­schaf­ter­ver­ein­ba­rung nicht zwin­gend, son­dern le­dig­lich ein In­stru­ment, wei­te­re Ver­ein­ba­run­gen zwi­schen den Ge­sell­schaf­tern mit Blick auf die Ge­sell­schaft und/oder ih­re Be­tei­li­gung dar­an zu tref­fen.