Home / Veröffentlichungen / BVerfG: Kein Recht auf Vergessen bei einer Berichterstattung...

BVerfG: Kein Recht auf Vergessen bei einer Berichterstattung über lange zurückliegende Fehltritte eines prominenten Unternehmers

21 Juli 2020

Das hat das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) in einem Rechtsstreit zwischen dem Unternehmer Ulrich Marseille und dem Manager Magazin mit Beschluss vom 23. Juni 2020 (Az. 1 BvR 1240/14) entschieden. Die Entscheidung ist eine deutliche Rüge der Hamburger Gerichte, die Marseilles Unterlassungsklage zuvor stattgegeben hatten. Magazin berichtet über Unternehmer, seine Firma, seine Vorstrafen,  frühere Fehltritte und politischen Aktivitäten Das Manager Magazin hatte (mehr…)

Mehr

Autoren

Michael Fricke
Michael Fricke
Partner
Hamburg