Home / Presse / CMS berät DRK Fulda bei der Gründung von Corona...

CMS berät DRK Fulda bei der Gründung von Corona-Impfzentren

03/02/2021

Frankfurt/Main – Das DRK Fulda nimmt den Betrieb von zwei hessischen Impfzentren auf. Dies geschieht in Zusammenarbeit mit verschiedenen lokalen Kooperationspartnern.

Ein interdisziplinäres CMS-Team um Dr. Rajiv Chandna und Dr. Florian Plagemann hat das DRK Fulda umfassend hinsichtlich der gesellschaftsrechtlichen und regulatorischen Anforderungen bei der Gründung und Betriebsaufnahme der Impfzentren beraten. Trotz der wechselnden öffentlich-rechtlichen Vorgaben im Umfeld der Corona-Pandemie, konnte der enge Terminplan eingehalten werden. Neben der Erstellung der gesellschaftsrechtlichen Vereinbarungen und der Betreiberverträge, waren gesundheits-, sicherheits- und haftungsrechtliche Fragestellungen zu berücksichtigen.

Der DRK-Kreisverband Fulda gehört mit rund 1.000 hauptamtlichen Mitarbeitern und 650 ehrenamtlichen Mitgliedern zu den bedeutenden Leistungserbringern der Region. Das Angebot umfasst Leistungen des Rettungsdienstes, des stationären und ambulanten Alten- und Pflegedienstes sowie die Ausbildung von Fachkräften.

CMS Deutschland

Dr. Jakob Steiff, Partner
Dr. Rajiv Chandna, Lead Counsel, beide Öffentliches Recht und Vergaberecht
Dr. Florian Plagemann, Lead Counsel, Gesellschaftsrecht
Dr. Roland Wiring, Partner, Gesundheitsrecht

Pressekontakt
[email protected]

Personen

Jakob Steiff
Dr. Jakob Steiff, LL.M. (Edinburgh)
Partner
Frankfurt
Dr. Rajiv Chandna
Counsel
Frankfurt
Florian Plagemann
Dr. Florian Plagemann, LL.M. (Cornell University)
Counsel
Frankfurt
Roland Wiring
Dr. Roland Wiring
Partner
Hamburg
Mehr zeigen Weniger zeigen