Home / Personen / Dr. Hendrik Arendt
Foto von Hendrik Arendt

Dr. Hendrik Arendt

Associate
Rechtsanwalt

CMS Hasche Sigle
Kasernenstraße 43-45
40213 Düsseldorf
Deutschland
Sprachen Deutsch, Englisch

Hendrik Arendt berät national sowie international tätige Mandanten bei nationalen und grenzüberschreitenden Steuerfragen des Ertrag- und Umsatzsteuerrechts sowie bei Transaktionen und Strukturierungen. Er verfügt über Erfahrung unter anderem in den Bereichen Real Estate, Blockchain-basierte Geschäftsmodelle sowie finanzbehördliche Rechtsbehelfs- und Auskunftsverfahren.

Hendrik Arendt ist seit 2021 als Rechtsanwalt bei CMS tätig. Zuvor arbeitete er in einer internationalen Wirtschaftskanzlei.

Mehr Weniger

Mitgliedschaften und Funktionen


  • Kieler Doctores Iuris e.V.
Mehr Weniger

Veröffentlichungen


  • Influencer in: Beck'sches Steuer- und Bilanzrechtslexikon, Beck, Edition 55 2021
  • Ladeinfrastruktur für Elektroautos und E-Bikes im immobiliensteuerrechtlichen Kontext, Deutsches Steuerrecht (DStR) 2021, 1280
  • Nachhaltigkeit im Immobiliensteuerrecht: Eine Bestandsaufnahme, Steuern und Bilanzen (StuB) Nr. 8 vom 23.04.2021, 326
  • Beiträge eines professionellen Fußballers für eine Sportunfähigkeitsversicherung sind keine Werbungskosten, Deutsches Steuerrecht kurzgefasst (DStRK) 2021, 77
  • Kryptotoken in: Beck'sches Steuer- und Bilanzrechtslexikon, Beck, Edition 47 2019
  • Aussetzungszinsen bei übereinstimmender Erledigungserklärung - Unbeachtlichkeit einer nachträglichen Änderung des angefochtenen Bescheids", Deutsches Steuerrecht kurzgefasst (DStRK) 2018, 20
  • Blockwahlrecht nach § 34 Abs. 7 S. 8 Nr. 2 KStG 2002 idF des Korb II-Gesetzes kein rückwirkendes Ereignis, Deutsches Steuerrecht kurzgefasst (DStRK) 2018, 34
  • Umsatzsteuerfreiheit eines Hausnotrufsystems und von Betreuungsleistungen in einem Altenheim, Mehrwertsteuerrecht (MwStR) 2018, 138
  • Haftung einer Urenkelgesellschaft bei umsatzsteuerlicher Organschaft, Mehrwertsteuerrecht (MwStR) 2018, 585
  • Bezeichnung eines Insolvenzverwalters in einem Steuerbescheid, Deutsches Steuerrecht kurzgefasst (DStRK) 2018, 301
  • Kein Wegfall der Klage- und Prozessführungsbefugnis einer Personengesellschaft gegen Gewinnfeststellungsbescheide auf Grund der Eröffnung des Insolvenzverfahrens, Deutsches Steuerrecht kurzgefasst (DStRK) 2018, 316
  • BFH: Haftung der Organgesellschaft bei mehrstufiger Organschaft – Anmerkungen zum BFH-Urteil vom 31.5.2017 – I R 54/15, Steuern und Bilanzen (StuB) 2018, S. 98
  • Die Neuauflage der Vorschläge für eine Richtlinie des Rates über eine Gemeinsame (konsolidierte) Körperschaftsteuer-Bemessungsgrundlage: Steuerrechtliche Auslegung und Analyse der Vereinbarkeit mit dem Europäischen Recht, Peter Lang Verlag
  • Zur Steuerfreiheit heileurythmischer Heilbehandlungsleistungen", Deutsches Steuerrecht kurzgefasst (DStRK) 2017, 363
Mehr Weniger

Ausbildung


  • 2017 - 2020: Referendariat am OLG Düsseldorf mit Stationen bei CMS sowie dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
  • 2016 - 2019: Promotion an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel im Europäischen Steuerrecht
  • 2009 - 2016: Studium der Rechtswissenschaften an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Mehr Weniger

Feed

22/07/2022
Über­blick: Steu­ern im Me­ta­ver­se
Das Me­ta­ver­se ent­wi­ckelt sich ra­pi­de. An vie­len Stel­len sind Ide­en zur Be­steue­rung aber ein Blick in die Glas­ku­gel
23/06/2022
CMS be­rät Ge­sell­schaf­ter der Bar­key-Hol­ding bei Über­nah­me durch Azen­ta...
Köln – Das US-ame­ri­ka­ni­sche und an der Nas­daq ge­lis­te­te Un­ter­neh­men Azen­ta, Inc. hat das Me­di­zin­tech­nik­un­ter­neh­men Bar­key, mit Sitz in Leo­polds­hö­he (Nord­rhein-West­fa­len), in­klu­si­ve al­ler Toch­ter­ge­sell­schaf­ten...
13/06/2022
CMS be­glei­tet Hauck & Auf­häu­ser In­no­va­ti­ve Ca­pi­tal bei der Struk­tu­rie­rung...
Düs­sel­dorf/Frank­furt/Main – Die Hauck & Auf­häu­ser In­no­va­ti­ve Ca­pi­tal Ka­pi­tal­ver­wal­tungs­ge­sell­schaft mbH (HAIC), ein Toch­ter­un­ter­neh­men der Hauck Auf­häu­ser Lam­pe Pri­vat­bank AG, hat ei­nen haus­ei­ge­nen...
13/05/2022
BMF ver­öf­fent­licht fi­na­les Schrei­ben zur er­trag­steu­er­li­chen Be­hand­lung...
Ers­te In­for­ma­tio­nen wa­ren be­reits in den letz­ten Wo­chen durch­ge­si­ckert: Mi­ning/Sta­king/Mas­ter­noding bleibt ge­werb­lich; die 10-Jah­res-Frist ist vom Tisch
22/04/2022
OECD ver­öf­fent­licht Cryp­to-As­set Re­porting Frame­work
Das Frame­work wird Cryp­to-As­set-Ser­vice Pro­vi­der zur Mel­dung von Da­ten im Zu­sam­men­hang mit Kryp­tower­ten an Fi­nanz­be­hör­den fest­le­gen
31/03/2022
In­for­ma­ti­ons­pflicht nach DAC 7 – Wen trifft die Mel­de­pflicht für Platt­form­be­trei­ber
Das Bun­des­fi­nanz­mi­nis­te­ri­um be­rei­tet die na­tio­na­le Um­set­zung der eu­ro­päi­schen DAC 7 Richt­li­nie vor. Der Mel­de­zeit­raum soll be­reits zum 1. Ja­nu­ar 2023 be­gin­nen
22/03/2022
Kei­ne Um­satz­steu­er bei der Ver­mie­tung von vir­tu­el­lem Land
BFH re­vi­diert Ur­teil des FG Köln. Ist die „Um­satz­steu­er­frei­heit“ des Me­ta­ver­se die Fol­ge
02/03/2022
Rück­schlag für pri­va­te Kryp­to­in­ves­to­ren: Auch Fi­nanz­ge­richt Köln qua­li­fi­ziert...
Die Be­steue­rung be­grün­det das FG Köln um­fas­sen­der als das FG Ba­den-Würt­tem­berg, aber tech­ni­sche De­tails sind nicht ent­schei­dend. Die Re­vi­si­on ist an­hän­gig
11/01/2022
CMS be­rät NORD Hol­ding beim Ver­kauf ih­rer An­tei­le an der RUF-Grup­pe an...
Köln – Ei­ne der füh­ren­den deut­schen Pri­va­te Equi­ty-Ge­sell­schaf­ten, die NORD Hol­ding Un­ter­neh­mens­be­tei­li­gungs­ge­sell­schaft mbH, hat ih­re An­tei­le an der RUF-Grup­pe ver­äu­ßert. Die RUF-Grup­pe, mit Sitz...
05/01/2022
Er­trags­steu­er­li­che Be­hand­lung sog. Non-Fun­gi­b­le-To­ken - Up­date #1
Die Be­steue­rung von Ver­äu­ße­rungs­ge­win­nen aus der Spe­ku­la­ti­on mit Bit­co­in und Co. ist der Fi­nanz­ver­wal­tung in­zwi­schen ge­läu­fig. Gel­ten die­se Grund­sät­ze auch für Non-Fun­gi­b­le To­ken
13/12/2021
Er­trä­ge aus Kryp­tower­ten bald auch in Deutsch­land Ka­pi­tal­ein­künf­te?
Ös­ter­reich schafft mit dem Mi­nis­te­ri­al­ent­wurf die Hal­te­fris­ten bei Kryp­tower­ten ab und be­han­delt Er­trä­ge als Ka­pi­tal­ein­künf­te – zieht Deutsch­land nach
08/12/2021
Neu­es zur er­trag­steu­er­li­chen Be­hand­lung von Kryp­tower­ten
Seit dem Jahr 2019 er­war­te­te die Sze­ne ein BMF-Schrei­ben zur er­trag­steu­er­li­chen Be­hand­lung von Ge­schäf­ten mit Kryp­tower­ten. Die bis­he­ri­ge Ein­ord­nung von Ge­schäf­ten mit Kryp­tower­ten in das ein­kom­men­steu­er­li­che Be­steue­rungs­re­gime ba­sier­te auf ei­ni­gen we­ni­gen Er­las­sen der Fi­nanz­ver­wal­tung der Län­der, fi­nanz­ge­richt­li­chen Ver­fah­ren im einst­wei­li­gen Rechts­schutz und For­schungs­er­geb­nis­sen der steu­er­recht­li­chen Li­te­ra­tur.