Home / Personen / Dr. Arne Schmieke
Arne Schmieke

Dr. Arne Schmieke

Associate
Rechtsanwalt

CMS Hasche Sigle
Kranhaus 1
Im Zollhafen 18
50678 Köln
Deutschland
Sprachen Deutsch, Englisch

Arne Schmieke ist spezialisiert auf IT-Recht, Datenschutzrecht und Software-Lizenzverträge. Insbesondere unterstützt er mittelständische und große Unternehmen bei der Gestaltung von Projekt- und Rahmenverträgen im IT-Bereich. Zudem übernimmt er die gerichtliche und außergerichtliche Vertretung.

Arne Schmieke war von 2013 bis 2018 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Europäisches Privatrecht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung von Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Christian von Bar an der Universität Osnabrück. 2019 startete er seine Anwaltstätigkeit bei CMS.

Mehr Weniger

Ausbildung


  • 2019: Zweites Staatsexamen / Zulassung als Rechtsanwalt
  • 2017 - 2019: Referendariat am OLG Oldenburg mit Stationen in Berlin (Bundeswirtschaftsministerium), Köln (CMS Deutschland) und Kapstadt (Bisset, Boehmke & McBlain Attorneys)
  • 2018: Promotion an der Universität Osnabrück (Thema der Dissertation: Der Unterschied zwischen dinglichen und persönlichen Rechten an Immobilien im südafrikanischen Recht) mit Forschungsaufenthalt an der Stellenbosch University (Südafrika)
  • 2015: Erstes Staatsexamen
  • 2009 - 2015: Studium der Rechtswissenschaften in Osnabrück und Port Elizabeth (Südafrika)
Mehr Weniger

Mitgliedschaften


  • Deutsch-Südafrikanische Juristenvereinigung e.V.
  • Internationale Juristenvereinigung Osnabrück
Mehr Weniger

Veröffentlichungen


  • "Der Unterschied zwischen dinglichen und persönlichen Rechten an Immobilien im südafrikanischen Recht", Tectum Verlag, Baden-Baden 2018
Mehr Weniger

Feed

Zeige nur
08 Januar 2021
Künst­li­che In­tel­li­genz: vz­bv for­dert um­fas­sen­de Re­gu­lie­rung
Der vz­bv spricht sich für ei­ne stren­ge Re­gu­lie­rung sämt­li­cher KI-An­wen­dun­gen durch EU-Recht aus und lässt da­bei Un­ter­neh­mens­in­ter­es­sen au­ßen vor. Der Bei­trag Künst­li­che In­tel­li­genz: vz­bv for­dert...
05 Januar 2021
EuGH: Ein­wil­li­gung nach DS­GVO muss ak­tiv er­klärt wer­den
Ver­ant­wort­li­cher ver­letzt stren­ge DS­GVO-Nach­weis­pflich­ten, wenn er le­dig­lich ei­nen un­ter­zeich­ne­ten Ver­trag mit vor­aus­ge­wähl­ter Ein­wil­li­gung vor­legt. Der Bei­trag EuGH: Ein­wil­li­gung nach DS­GVO muss ak­tiv...
26 November 2020
OLG Nürn­berg: Be­stell­but­ton muss Ver­trag­scha­rak­ter ab­bil­den
Durch An­kli­cken ei­nes ein­zel­nen „Jetzt kau­fen“-But­tons kann nicht gleich­zei­tig ein Kauf­ver­trag und ei­ne kos­ten­pflich­ti­ge Mit­glied­schaft ab­ge­schlos­sen wer­den. Der Bei­trag OLG Nürn­berg: Be­stell­but­ton...
07 Oktober 2020
Zu kur­ze Halt­bar­keit als Man­gel – ana­log und di­gi­tal
Um den di­gi­ta­len Bin­nen­markt in der EU zu stär­ken, aber auch um den Weg zu ei­ner nach­hal­ti­ge­ren Kreis­lauf­wirt­schaft zu eb­nen, hat die Eu­ro­päi­sche Uni­on im letz­ten Jahr die Richt­li­nie über be­stimm­te...
22 September 2020
Das BGB im Di­gi­tal­zeit­al­ter: Neue Re­ge­lun­gen für Ver­trä­ge über di­gi­ta­le...
Die Richt­li­nie (EU) 2019/770 über be­stimm­te ver­trags­recht­li­che As­pek­te der Be­reit­stel­lung di­gi­ta­ler In­hal­te und di­gi­ta­ler Dienst­leis­tun­gen (dID-Richt­li­nie) ist ein we­sent­li­cher Bau­stein der von der Eu­ro­päi­sche...
10 Juli 2020
VS­BG‑Pflich­ten gel­ten auch oh­ne On­line-Ver­trags­schluss
Der Eu­ro­päi­sche Ge­richts­hof hat ent­schie­den, dass Un­ter­neh­men, die auf ih­rer In­ter­net­sei­te All­ge­mei­ne Ge­schäfts­be­din­gun­gen für Kauf- oder Dienst­leis­tungs­ver­trä­ge be­reit­stel­len, in die­sen AGB An­ga­ben...
25 Juni 2020
BGH: Coo­kie‑Nut­zung nur nach ak­ti­ver Ein­wil­li­gung
Nach­dem der Eu­ro­päi­sche Ge­richts­hof sich im letz­ten Jahr be­reits po­si­tio­nier­te (EuGH, Ur­teil v. 1. Ok­to­ber 2019 – C-673/17), zieht nun­mehr auch der BGH nach: Wer Coo­kies auf sei­ner Web­site zur Er­he­bung...
05 Juni 2020
Recht­li­che Ge­stal­tung agi­ler Soft­ware­pro­jek­te – Teil 1
Ei­ne agi­le Vor­ge­hens­wei­se bei der Ent­wick­lung von Soft­ware läuft der klas­si­schen „Was­ser­fall­me­tho­de” in der Pra­xis im­mer mehr den Rang ab. Laut dem be­reits vor knapp 20 Jah­ren ent­wi­ckel­ten „Ma­ni­fest...
26 Mai 2020
On­line Shops müs­sen Zah­lun­gen von Aus­lands­kon­ten zu­las­sen
On­line­händ­ler müs­sen Zah­lun­gen per Last­schrift von ei­nem Bank­kon­to aus ei­nem vom Wohn­sitz des Kun­den ver­schie­de­nen SE­PA Mit­glied­staat ak­zep­tie­ren
28 April 2020
EU ver­öf­fent­licht Da­ten­schutz‑Leit­li­ni­en für Co­ro­na‑Apps
Die Eu­ro­päi­sche Uni­on for­ciert seit län­ge­rem ei­ne Maß­nah­me, die zur Ein­däm­mung des Co­ro­na­vi­rus bei­tra­gen soll: Smart­pho­ne‑Ap­pli­ka­tio­nen (auch „Co­ro­na‑Apps“ oder „Tra­c­ing‑Apps“ ge­nannt)...
17 April 2020
Gut­schei­ne statt Rück­zah­lun­gen bei Frei­zeit­ver­an­stal­tun­gen
Die der­zei­ti­ge Aus­brei­tung der CO­VID‑19‑Pan­de­mie wirkt sich auf wei­te Tei­le der Wirt­schaft und auch des pri­va­ten Le­bens aus. Ganz be­son­ders be­trof­fen sind das Ver­an­stal­tungs­we­sen und Frei­zeit­ein­rich­tun­gen...
14 April 2020
KG Ber­lin: Preis­än­de­rungs­klau­sel von Net­flix un­an­ge­mes­sen
Der 5. Zi­vil­se­nat des Kam­mer­ge­richts Ber­lin (Ur­teil v. 20. De­zem­ber 2019 – 5 U 24/19) gab der Be­ru­fung des Ver­brau­cher­zen­tra­le Bun­des­ver­bands e.V. (vz­bv) ge­gen ein Ur­teil des Land­ge­richts Ber­lin (v...