Home / Personen / Kira Falter
Kira Falter

Kira Falter

Counsel
Rechtsanwältin | Fachanwältin für Arbeitsrecht

CMS Hasche Sigle
Kranhaus 1
Im Zollhafen 18
50678 Cologne
Deutschland
Sprachen Deutsch, Englisch

Kira Falter berät nationale und internationale Unternehmen im Individual- und Kollektivarbeitsrecht. Ihren wesentlichen Beratungsschwerpunkt bilden sämtliche Fragestellungen zum rechtskonformen Einsatz von Fremdpersonal (d.h. die Abgrenzung von Werk-/Dienstverträgen zur illegalen Arbeitnehmerüberlassung und die Beauftragung von Freelancern). Dabei unterstützt und begleitet Kira Falter ihre Mandanten bei der Gestaltung der Verträge, der Implementierung compliance-gerechter Strukturen sowie bei der Vertretung gegenüber Behörden und Gerichten. Ihre Mandanten sind mittelständische und große Unternehmen, vorwiegend aus dem Bereich der Personaldienstleistung, der Transport- und Logistik sowie der Konsumgüterbranche. Zu ihren Schwerpunkten zählen zudem betriebliche Reorganisationen, namentlich Betriebsübergänge, Outsourcing- und Personalanpassungsmaßnahmen. Auch bei Fragen zum gesetzlichen Mindestlohn verfügt Kira Falter über weitreichende Kenntnisse und Erfahrungen. Ihre Prozessführungskompetenz erstreckt sich insbesondere auf Kündigungsschutzverfahren sowie Beschlussverfahren bei Auseinandersetzungen mit Betriebsräten.

Kira Falter ist seit dem Jahr 2013 Anwältin bei CMS und seit 2017 Fachanwältin für Arbeitsrecht. Anfang 2019 wurde sie zur Counsel ernannt.

CMS Produkt FPE (Fremdpersonaleinsatz)

Kira Falter ist Mitglied des Entwicklungsteams für das CMS Produkt FPE (Fremdpersonaleinsatz), einem IT-gestützten Produkt, das Mandanten eine ebenso schnelle wie zuverlässige Erstprüfung zum Einsatz von Fremdpersonal in ihren Unternehmen gewährleistet.

Mehr Weniger

Ausbildung


  • 2017: Fachanwältin für Arbeitsrecht
  • 2013: Zweites Juristisches Staatsexamen
  • 2011 - 2013: Referendariat in Düsseldorf und Atlanta (USA)
  • 2010 - 2011: Tätigkeit bei einer führenden internationalen Wirtschaftskanzlei
  • 2010: Erstes Juristisches Staatsexamen
  • Studium der Rechtswissenschaften in Bonn
Mehr Weniger

Veröffentlichungen


  • "Anm. zu LSG Hamburg v. 30.08.2019, L 2 AL 36/19 B ER ("Interessenabwägung bei Versagung der beantragten Verlängerung der Arbeitnehmerüberlassungserlaubnis ")", jurisPR-ArbR 42/2019 Anm. 6, gemeinsam mit Alexander Bissels
  • "Anm. zu BGH v. 25.06.2019 – II ZB 21/18 ("Berücksichtigung von Zeitarbeitnehmern bei den Schwellenwerten der unternehmerischen Mitbestimmungen bei einer arbeitsplatzbezogenen Betrachtung")", DB 2019, 2188-2189, gemeinsam mit Alexander Bissels
  • "Anm. zu AG Ravensburg v. 17.05.2019 - 1 C 874/18 ("Anspruch eines Personaldienstleisters auf die Zahlung einer Vermittlungsprovision ")", jurisPR-ArbR 34/2019 Anm. 7, gemeinsam mit Alexander Bissels
  • "Anm. zu BAG v. 14.03.2019 – 6 AZR 4/18 ("Abgrenzung zwischen Insolvenzforderung und Masseverbindlichkeit beim Abfindungsanspruch nach §§ 9, 10 KSchG")", GWR 2019, 270, gemeinsam mit Alexander Bissels
  • "Anm. zu LSG Nordrhein-Westfalen v. 19.02.2019 - L 20 AL 188/18 B ER ("Ablehnung der beantragten Verlängerung der Arbeitnehmerüberlassungserlaubnis durch die BA wegen Unzuverlässigkeit")", jurisPR-ArbR 32/2019 Anm. 5, gemeinsam mit Alexander Bissels
  • "Anm. zu LAG Schleswig-Holstein v. 12.02.2019 - 1 Sa 138/18 ("Anrechnung von gewährten übertariflichen Zulagen auf einen Branchenzuschlag nach dem TV BZ ME")", jurisPR-ArbR 35/2019 Anm. 4, gemeinsam mit Alexander Bissels
  • "Anm. zu LSG Hamburg v. 30.01.2019 - L 2 AL 18/18 („Anspruch auf die Erteilung einer unbefristeten Erlaubnis zur Arbeitnehmerüberlassung“)", DB 2019, 1092-1093, gemeinsam mit Alexander Bissels
  • "Anm. zu LSG Hamburg v. 30.01.2019 - L 2 AL 18/18 („Ablehnung der Erteilung einer unbefristeten Arbeitnehmerüberlassungserlaubnis durch die Bundesagentur für Arbeit“)", jurisPR-ArbR 20/2019 Anm. 5 , gemeinsam mit Alexander Bissels
  • "Anm. zu LAG Hamm v. 14.12.2018 - 13 Sa 589/18 ("Zahlung von Mehrarbeitszuschlägen nach dem MTV iGZ/DGB")", jurisPR-ArbR 33/2019 Anm. 3, gemeinsam mit Alexander Bissels
  • "Anm. zu LG Kiel v. 07.12.2018 - 1 S 205/17 („Kein deliktrechtlichen Ansprüche gegen den Geschäftsführer einer GmbH wegen der Nichtabführung von Sozialversicherungsbeiträgen aufgrund der Unwirksamkeit der CGZP-Tarifverträge“)", jurisPR-ArbR 22/2019 Anm. 6, gemeinsam mit Alexander Bissels
  • "Anm. zu LAG Düsseldorf v. 07.12.2018 – 10 Sa 995/17 („AGB-rechtliche Anforderungen an eine arbeitsvertragliche Bezugnahmeklausel auf ein Tarifwerk der Zeitarbeit – hier: BAP/DGB“)", jurisPR-ArbR 19/2019 Anm. 4, gemeinsam mit Alexander Bissels
  • "Anm. zu LAG Baden-Württemberg v. 06.12.2018 – 14 Sa 27/18 ("Gesetzlich zulässige Abweichung vom equal pay-Grundsatz: Europarechtskonformität von § 8 Abs. 2 AÜG")", jurisPR-ArbR 18/2019 Anm. 4, gemeinsam mit Alexander Bissels
  • "Anm. zu LSG Niedersachsen-Bremen v. 21.12.2018 - L 7 AL 163/18 B ER ("Widerruf einer Erlaubnis zur Arbeitnehmerüberlassung wegen Unzuverlässigkeit gem. § 5 AÜG")", jurisPR-ArbR 8/2019 Anm. 4, gemeinsam mit Alexander Bissels
  • "Anm. zu LAG Hamm v. 08.11.2018 - 18 Sa 1728/17 ("Deckelung eines tariflichen Branchenzuschlags gem. TV BZ ME")", jurisPR-ArbR 16/2019 Anm. 6, gemeinsam mit Alexander Bissels
  • "Anm. zu BSG v. 04.09.2018 – B 12 R 4/17 R ("CGZP: Rechtmäßigkeit der Nachforderungen der DRV gegen einen Personaldienstleister")", DB 2019, 74-75 , gemeinsam mit Alexander Bissels
  • "Anm. zu BSG v. 04.09.2018 – B 12 R 4/17 R ("Rechtmäßigkeit eines Nachforderungsbescheides der DRV gegenüber einem "CGZP-Anwender"")", jurisPR-ArbR 3/2019 Anm. 6, gemeinsam mit Alexander Bissels
  • "Anm. zu ArbG Mainz v. 28.06.2018 – 3 Ca 111/18 ("Keine Anwendung der Offenlegungs- und Konkretisierungspflicht gem. § 1 Abs. 1 S. 5, 6 AÜG auf Altarbeitnehmerüberlassungsverträge")", NZA-RR 2019, 23-24, gemeinsam mit Alexander Bissels
  • "AÜG-Reform 2017: Die Offenlegungs- und Konkretisierungspflicht in der Praxis", MDR 2019, 1231-1237, gemeinsam mit Alexander Bissels
  • "Berücksichtigung von Zeitarbeitnehmern bei den Schwellenwerten der unternehmerischen Mitbestimmung nach der AÜG-Reform", AIP 10/2019, 14-17, gemeinsam mit Alexander Bissels
  • "Neues zur (Schein-)Selbständigkeit von Pflegekräften und Honorarärzten – eine Chance für die Zeitarbeit?!", BD 9/2019, 3-5, gemeinsam mit Alexander Bissels
  • "Anspruch des Personaldienstleisters auf Zahlung einer Vermittlungsprovision bei einer "Übernahme" des Zeitarbeitnehmers", AIP 9/2019, 3-11, gemeinsam mit Alexander Bissels
  • "Sog. "Däubler-Kampagne": Erneute Niederlage – diesmal vor dem LAG Nürnberg", BD 8/2019, 3-7, gemeinsam mit Alexander Bissels
  • "Auf ein Neues: AGB-rechtliche (Un-)Wirksamkeit von Bezugnahmeklauseln auf ein Tarifwerk der Zeitarbeit (hier: BAP/DGB)", BD 7/2019, 3-8, gemeinsam mit Alexander Bissels
  • "Lohnsteuerrechtliche Gefahren für Personaldienstleister bei Abfindungen!", AIP 7-8/2019, 12-14, gemeinsam mit Alexander Bissels
  • "Ein (lohnender) Blick in das Strafrecht: (Kein) Vorsatz beim Vorenthalten von Arbeitsentgelt?!", AIP 6/2019, 3-6, gemeinsam mit Alexander Bissels
  • "Arbeit auf Abruf: Minimale gesetzliche Änderungen, maximale Auswirkungen auf geringfügig Beschäftigte", AIP 6/2019, 7-8, gemeinsam mit Alexander Bissels
  • "2 Jahre nach der AÜG-Reform: Rechtlichen und praktische Erwägungen bei der Anwendung der gesetzlichen Überlassungshöchstdauer", AIP 5/2019, 15-23, gemeinsam mit Alexander Bissels
  • "Wichtige praktische Aspekte bei der Arbeitnehmerüberlassung", ArbR 2019, 161-162, gemeinsam mit Alexander Bissels
  • "Änderung der Rechtsprechung bei Mehrarbeitszuschlägen für Teilzeitbeschäftigte: Auswirkungen auf die Zeitarbeitsbranche", DB 2019, 787-789, gemeinsam mit Alexander Bissels
  • "BVerfG: Ablehnung einer einstweiligen Anordnung gegen das „Streikbrecherverbot“ gem. § 11 Abs. 5 AÜG", AIP 4/2019, 8-10, gemeinsam mit Alexander Bissels
  • "Unzuverlässigkeit eines Personaldienstleisters – die BA schlägt (erneut) zu!", BD 3/2019, 3-7, gemeinsam mit Alexander Bissels
  • "Paukenschlag aus Erfurt: Anpassung der Rechtsprechung bei Mehrarbeitszuschlägen für Teilzeitbeschäftigte", AIP 3/2019, 3-6, gemeinsam mit Alexander Bissels
  • "Sachgrundlose Befristung: Änderung der Rechtsprechung zum sog. Vorbeschäftigungsverbot", BD 2/2019, 13-15, gemeinsam mit Alexander Bissels
  • "Handlungsmöglichkeiten des Personaldienstleisters bei erkrankten Zeitarbeitnehmern", BD 2/2019, 3-6, gemeinsam mit Alexander Bissels
  • "AÜG-Reform 2017: Die gesetzliche Überlassungshöchstdauer in der Praxis", MDR 2019, 198-204, gemeinsam mit Alexander Bissels
  • "(Jüngere) Irrungen und Wirrungen der BA bei Prüfungen…", AIP 2/2019, 14-16, gemeinsam mit Alexander Bissels
  • "Abwerbung von Arbeitnehmern über das private Mobiltelefon", BD 1/2019, 3-4, gemeinsam mit Alexander Bissels
  • Was hat das Jahr 2018 gebracht? Was wird das Jahr 2019 bringen?, BD 12/2018, 8-12
  • Fachlicher Geltungsbereich des TV BZ ME: Anforderungen an einen Hilfs- und Nebenbetrieb, AIP 12/2018, 17-20
  • CGZP: Obacht beim Vortrag zur Verjährung von Nachforderungen, BD 11/2018, 3-4
  • Aktuelles Arbeitsrecht in Krise und Insolvenz – Juli bis September 2018, NZI 2018, 837-839
  • AÜG-Reform 2017: Weitere Tarifverträge zur Verlängerung der Überlassungshöchstdauer, AIP 11/2018, 3-4
  • Vermittlungsprovision bei Übernahme von Zeitarbeitnehmern – auch nach einer Kündigung durch den Personaldienstleister, BD 10/2018, 3-6
  • Rechtliche Rahmenbedingungen von Crowdworking – Chancen und Risiken dieser Möglichkeit von Fremdpersonaleinsatz, Der Betrieb 2016, 2543, gemeinsam mit Amelie Schäfer.
  • Kundennähe als Grund für die Ablehnung eines Teilzeitbegehrens im Außendienst, gemeinsam mit Dr. Christopher Jordan und Dr. Isabel Meyer-Michaelis, BetriebsBerater 2016, 1205
  • LAG Rheinland-Pfalz: Vergütungsabsenkung durch einen firmenbezogenen Verbandstarifvertrag, ArbRAktuell 21/2015, S 532
  • Kündigung wegen verweigerter Annahme eines Mindestlohnwidrigen Vertragsänderungsangebotes, JurisPR-ArbR 41/2015, Anm. 2, Oktober 15
  • Das Mindestlohngesetz - Ein lernendes Gesetz ohne Lehrer?!, DB Sonderheft Dossier Mindestlohn, S. 3, Oktober 15
  • Anmerkung zu ArbG Herne 3. Kammer, Urteil vom 07.07.2015, 3 Ca 684/15: Anrechenbarkeit von Weihnachts-/Urlaubsgeld auf den gesetzlichen Mindestlohn, jurisPR-ArbR 37/2015 Anm 2, September 2015
  • Keine Anrechnung von Urlaubsgeld auf den gesetzlichen Mindestlohn, Anmerkung zu ArbG Bautzen, Urteil vom 25.06.2015, 1 Ca 1094/15, jurisPR-ArbR 34/2015, Anm. 4, August 2015
  • Irrt die Deutsche Rentenversicherung? – Indizien für das Vorliegen von freier Mitarbeit bleiben weiterhin nur Indizien DB, Kurz Kommentiert 2015, S 2091, August 2015
  • LAG Baden-Württemberg_ Berücksichtigung von Zeitarbeitnehmern bei der Freistellung von Betriebsratsmitgliedern, ArbR Aktuell 2015, S 410, August 2015
  • In Stuttgart steht es 2:1 für die „Fallschirmlösung“, DB 2015, S 1842-1843, August 2015
  • Gesetzlicher Mindestlohn und Insolvenz: Keine Haftung des Auftraggebers für insolvente Auftragnehmer, DB 2015, S 1962, August 2015
  • Aktuelles Arbeitsrecht in Krise und Insolvenz, NZI 2015, S 693
  • Kündigung wegen verweigerter Annahme eines Mindestlohnwidrigen Vertragsänderungsangebotes JurisPR-ArbR 41/2015, Anm. 2, Oktober 2015
  • Auftraggeberhaftung nach dem MiLoG: BMAS will „Marschroute vorgeben, Blogbeitrag CMS bloggt, 07.08.2015
  • Trotz neuer Verordnung zum MiLoG: Kein Ende des „Dokumentationswahns″, Blogbeitrag CMS bloggt, 06.08.2015
  • Unzulässigkeit von Verfassungsbeschwerden gegen das Mindestlohngesetz, jurisPR-ArbR 31/2015 Anm. 3, 01.08.2015
  • Das Mindestlohngesetz - Ein lernendes Gesetz ohne Lehrer?!, DB 31/2015, S. M5, 31.07.2015
  • Gesetzlicher Mindestlohn: Lockerung der Dokumentationspflichten und ein (Versuch der) weiteren Konkretisierung durch das BMAS, Blogbeitrag CMS bloggt, 05.08.2015
  • Schein oder nicht Schein(-selbständigkeit) eines freien Mitarbeiters?, Blogbeitrag CMS bloggt, 23.07.2015
  • MiLoG im gerichtlichen Kreuzfeuer des BVerfG!, Blogbeitrag CMS bloggt, 13.07.2015
  • Der “Fallschirm” einer vorsorglich eingeholten Überlassungserlaubnis trägt bei einem “Scheinwerkvertrag” weiter!, Rechtsboard Handelsblatt, 29.06.2015
  • ArbG Düsseldorf: Leistungsboni (doch) auf den gesetzlichen Mindestlohn anrechenbar!, Rechtsboard Handelsblatt, 08.06.2015
  • Kündigungsverbot des § 9 Abs. 1 Satz 1 MuSchG bei In-vitro-Fertilisation bereits ab Embyonentransfer, erschienen in DB vom 05.06.2015 , Heft 23, Seite 1353 – 1354
  • Post-Streik: Beamte dürfen auf freiwilliger Basis auf bestreikten Arbeitsplätzen eingesetzt werden, erschien. am 05.06.2015 auf http://blog.handelsblatt.com/rechtsboard/
  • "Talentstrategie auf dem Prüfstand" Interview zum Gesetzlichen Mindestlohn, Personalwirtschaft Ausgabe 05/2015 vom 30.04.2015
  • Urteilsbesprechung: LAG Rheinland-Pfalz v. 18.12.2014 – 5 Sa 387/14: Anspruch auf Versetzung an einen anderen Arbeitsort, ArbR Aktuell 2015, S. 158
  • Haftungsfalle Mindestlohn: Auftraggeber haften für ihre Vertragspartner!, VDE Transmitter Ausgabe 2 / 2015
  • MiLoG: Haftung für Auftraggeber verändert, Lebensmittel Praxis 27.02.2015
  • Arbeitnehmer-Kritik im Web 2.0 - BAG: „YouTube”-Video rechtfertigt keine außerordentliche Kündigung, PUBLICUS Online Spiegel Ausgabe, April 2015
  • BAG setzt für Verdachtskündigungen neue Maßstäbe, Blogbeitrag Rechtsboard Handelsblatt, Februar 2015
  • Ordnungswidrigkeiten bei der Beauftragung von Subunternehmern nach § 21 Abs. 2 MiLoG, BB 2015, 373
  • Tätigkeit von Fremdpersonal als mitbestimmungspflichtige Einstellung, ArbR Aktuell 2015, 59
  • Diskussionen um den neuen Mindestlohn: Anwendung bei Transitfahrten durch Deutschland? (Blogbeitrag Rechtsboard Handelsblatt Januar 2015)
  • Keine "Lex Profifußball": Auch Verträge mit Profifußballern unterliegen den allgemeinen arbeitsrechtlichen Gesetzen, blog.handelsblatt.com, rechtsboard, 27. März 2015
  • Scheinselbstständigkeit: Fehleinschätzungen sind teuer und strafrechtlich relevant, Rechtsboard Handelsblatt, 23.03.2015, Mitautorin: Amelie Schäfer
  • Geltung des MiLoG bei Transitfahrten durch das Inland, ArbR Aktuell 2015, 4
  • Gesetzlicher Mindestlohn - Fallstricke bei der Haftung für Subunternehmer nach dem MiLoG, Db 2015, 65
  • Wirksamkeit von im Insolvenzplan vereinbarten Ausschlussfristen; Anmerkung zu LAG Düsseldorf v. 3.7.2014 – 5 Sa 225/14, GWR 2014, 510
  • Haftung nach MiLoG, DB 2015, 65, Januar 2015
  • Außerdienstliches Verhalten als Kündigungsgrund NJW-Aktuell, Heft 49/2014, S. 12
  • Überraschendes “YouTube-Urteil” des Bundesarbeitsgerichts, Der Vorgesetzte, 18.11.2014
  • Teure Scheinselbständige, FAZ, 19.11.2014
  • Arbeitnehmer-Kritik in YouTube-Video, PUBLICUS Online Spiegel, Ausgabe 2014.9, September 2014
  • Außerordentliche Kündigung nach Verbreitung geschäftsschädigender Äußerungen über das Web 2.0 – die "YouTube"-Entscheidung des BAG, DB 2014, 2050, 05.09.2014
  • Arbeitgeber brauchen Guidelines für Web 2.0, Lebensmittelzeitung, 29.08.2014
  • Aktuelles Arbeitsrecht in Krise und Insolvenz, NZI 2014, S. 690, 06.08.2014
  • Works council has to be involved in the organization of in-plant occupational health and safety (decision of March 18, 2014, 1 ABR 73/12), ACC Newsstand - Powered by Lexology, March 20, 2014
  • Aktuelles Arbeitsrecht in Krise und Insolvenz (Mitautor, gemeinsam mir Dr. Alexander Bissels), NZI 2014, S. 354
  • No obligation to work night shifts in case of health problems; German Federal Labor Court: ruling of 9 April 2014 - 10 AZR 637/13, ACC Newsstand - Powered by Lexology, April 14 2014
  • Die Unterrichtung fremdsprachiger Arbeitnehmer über einen Betriebsübergang" (Mitautor, gemeinsam mit Dr. Jens Günther) Arbeitsrecht Aktuell 2011, S. 164 ff.
Mehr Weniger

Vorträge


  • Nach der Gründung kommt das Arbeitsrecht: "Freie Mitarbeiter als Risiko für Gründer?" und "Der gesetzliche Mindestlohn - Auch für Gründer gilt das MiLoG." gemeinsam mit Dr. Isabel Meyer-Michaelis; in Kooperation mit dem STARTERCENTER NRW und dem Corporate Law Clinic e.V. Köln, 01.04.2016, Köln
  • Herbstveranstaltung Arbeitsrecht: "Fremdpersonaleinsatz – Handling und Organisation", 26.11.2015, Köln
  • Versicherungsfrühstück am Morgen: "Fremdpersonaleinsatz – Risiken und Handling", 25.11.2015, Köln
  • Einsatz von Fremdfirmen und Selbständigen WDV, Bad Homburg, 01.07.2015
  • Aktuelles aus dem Arbeitsrecht für Personalverantwortliche, CMS Köln, 30.10.2014
  • Praktikum – ein arbeitsrechtliches Minenfeld, Webinar, 27.05.2014
Mehr Weniger

Tätigkeitsbereiche

Feed

Zeige nur
Dezember 2019
Die EU-Whist­leb­lo­wer-Richt­li­nie kommt
04 Dez 19
AÜG-Re­form 2017: Der Gleich­stel­lungs­grund­satz (Teil 1 von 3)
Das AÜG wur­de 2017 er­neut re­for­miert. Im ers­ten von drei Blog­bei­trä­gen wer­den die Grund­la­gen des Gleich­stel­lungs­sat­zes des neu­en AÜG zu­sam­men­ge­fasst.
15/01/2018
CMS be­rät Co­co­mo­re AG beim Ver­kauf von Kai­ri­on an Pro­Sie­ben­Sat.1
28 Nov 19
Zeit­ar­beit: Wi­der­ruf ei­ner Ar­beit­neh­mer­über­las­sungs­er­laub­nis man­gels...
Da die von ei­nem Zeit­ar­beits­un­ter­neh­men ge­ra­de ge­gen ei­nen Wi­der­ruf der Ar­beit­neh­mer­über­las­sungs­er­laub­nis (§ 5 AÜG) ein­ge­leg­ten Rechts­mit­tel (Wi­der­spruch und Kla­ge) kei­ne auf­schie­ben­de Wir­kung ha­ben...
21 Sep 16
Ka­te­go­rie Ge­schäfts­ent­wick­lung: CMS Deutsch­land mit...
15 Nov 19
Schein­selb­stän­dig­keit kann teu­er wer­den – auch für den frei­en Mit­ar­bei­ter
Ei­ne Ar­beit­ge­be­rin klag­te ge­gen ei­nen frü­he­ren Be­schäf­tig­ten auf Lohn­rück­zah­lung, nach­dem die­ser ver­meint­lich als frei­er Mit­ar­bei­ter, tat­säch­lich je­doch als Ar­beit­neh­mer, zwi­schen 2001 und 2009 IT-Leis­tun­gen...
06 Nov 19
Sind Crowd­wor­ker als Ar­beit­neh­mer zu qua­li­fi­zie­ren?
Ver­net­zung und Di­gi­ta­li­sie­rung sor­gen für ei­nen ste­ti­gen Wan­del in der Ar­beits­welt. Im­mer neue Be­schäf­ti­gungs­for­men er­schwe­ren es, die gel­ten­den Ge­set­ze auf die mo­der­ne Ar­beits­welt an­zu­wen­den. Ei­ne...
04 Nov 19
An­spruch des Per­so­nal­dienst­leis­ters auf Zah­lung ei­ner Ver­mitt­lungs­pro­vi­si­on
Zwi­schen Zeit­ar­beits­un­ter­neh­men und Kun­den ge­schlos­se­ne Ar­beit­neh­mer­über­las­sungs­ver­trä­ge se­hen re­gel­mä­ßig die Zah­lung ei­ner Ver­mitt­lungs­pro­vi­si­on vor. Ei­ne sol­che wird zwar ge­setz­lich aus­drück­lich...
17 Okt 19
Equal pay: (wohl) kein ech­ter „show down″ beim BAG
Wir ha­ben schon mehr­fach über ein span­nen­des Ver­fah­ren be­rich­tet, bei dem von ei­nem Zeit­ar­beit­neh­me­rin­nen und Zeit­ar­beit­neh­mer* equal pay-An­sprü­che ge­gen­über dem Per­so­nal­dienst­leis­ter gel­tend ge­macht...
04 Sep 19
Än­de­rung der „Fach­li­chen Wei­sun­gen AÜG″– Misch­be­trie­be ste­hen vor...
Bei den FW AÜG han­delt es sich um in­ter­ne Ver­wal­tungs­an­wei­sun­gen, die auf Grund­la­ge von § 17 Abs. 1 AÜG das „Ar­beits­pro­gramm″ der BA de­fi­nie­ren. Die­se schrei­ben für die Be­hör­de ver­bind­lich fest,...
30 Aug 19
Be­rück­sich­ti­gung von Zeit­ar­beit­neh­mern bei den Schwel­len­wer­ten der...
Durch die AÜG-Re­form 2017 hat der Ge­setz­ge­ber klar­ge­stellt, dass Zeit­ar­beit­neh­me­rin­nen und Zeit­ar­beit­neh­mer* so­wohl bei den Schwel­len­wer­ten der Be­triebs­ver­fas­sung als auch der Un­ter­neh­mens­mit­be­stim­mung...
02 Aug 19
Neu­es zur (Schein-)Selb­stän­dig­keit von Pfle­ge­kräf­ten und Ho­no­rar­ärz­ten
Schon lan­ge wur­de in der ju­ris­ti­schen Fach­li­te­ra­tur kon­tro­vers dis­ku­tiert und vor den So­zi­al­ge­rich­ten ge­strit­ten, ob in sta­tio­nä­ren Pfle­ge­ein­rich­tun­gen ein­ge­setz­te Pfle­ge­kräf­te so­wie sog. Ho­no­rar­ärz­te*...