Home / Personen / Dr. Daniela Rindone
Foto von Daniela Rindone

Dr. Daniela Rindone

Counsel
Rechtsanwältin

CMS Hasche Sigle
Kranhaus 1
Im Zollhafen 18
50678 Köln
Deutschland
Sprachen Deutsch, Englisch

Daniela Rindone berät nationale und internationale Mandanten in allen Fragen des individuellen und kollektiven Arbeitsrechts. Ein Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt in der Vorbereitung und Durchführung von Umstrukturierungen in Betrieben ebenso wie von Outsourcings- und Personalanpassungsmaßnahmen. Dabei übernimmt sie auch die Verhandlungen mit Arbeitnehmervertretern. Darüber hinaus berät Daniela Rindone Unternehmen bei der Begründung und Beendigung von Arbeits- und Dienstvertragsverhältnissen und im Zusammenhang mit insolvenzbedingten Restrukturierungen. Ein weiterer Fokus ihrer Tätigkeit liegt in der Einführung moderner Arbeitsformen und der Beratung von Unternehmen insbesondere zu den Themen mobiles Arbeiten, Homeoffice und Mitarbeiterführung bei remoten Arbeitsformen sowie zu sämtlichen Fragestellungen im Zusammenhang mit der Arbeitszeiterfassung und der Unterstützung durch IT-Systeme. Dies schließt Verhandlungen mit Arbeitnehmervertretungen ein.

Daniela Rindone ist Co-Head des CMS-Exzellenzclusters „Workplace Safety & New Work“, in dem geschäftsbereichsübergreifend das gesamte Know-how von CMS in diesem Bereich zusammengeführt wird und in Beratungsprojekten zum Einsatz kommt.

Daniela Rindone war von 2013 bis 2016 Rechtsanwältin bei CMS und wechselte dann in die Position der Syndikusrechtsanwältin in der zentralen Arbeitsrechtsabteilung eines multinationalen Unternehmens und großen Automobilzulieferers. 2018 kehrte sie zu CMS zurück, seit 2022 ist sie Counsel der Sozietät.

Mehr Weniger

Veröffentlichungen

  • "Arbeitsschutz durch die Hintertür bei mobiler Arbeit", ZAU Arbeitsrecht im Unternehmen, Nr. 4, 228, gemeinsam mit Prof. Dr. Björn Gaul
  • "Mitbestimmung bei der Einführung moderner Arbeitsformen – Ein Überblick über die Beteiligungsrechte des Betriebsrats", ArbRB 2021, 208 ff., gemeinsam mit Prof. Dr. Björn Gaul
  • "Mobile Arbeit im AuslandArbeits-, sozialversicherungs- und steuerrechtliche Besonderheiten bei Verlagerung des Homeoffice ins Ausland", ArbRB Heft 10/2021, gemeinsam mit Dr. Andrea Bonanni
  • "Mitbestimmung bei der Einführung moderner ArbeitsformenEin Überblick über die Beteiligungsrechte des Betriebsrats", ArbRB, Heft 7/2021, 208, gemeinsam mit Prof. Dr. Björn Gaul
  • "Hat das Büro eine Zukunft? Neue Arbeitsformen und ihre Herausforderungen während und nach der Pandemie", Facility Management, Ausgabe 3|2012 Mai - Juni, 2021, 27, gemeinsam mit Lisa-Marie Niklas
  • „Arbeiten 5.0: Die rechtlichen Rahmenbedingungen schaffen“, Human Resources Manager, 26.04.2021, gemeinsam mit Lisa-Marie Niklas
  • „New Work und Arbeitszeiterfassung: IT-Tools und Apps müssen her!“, StartupValley.news, 09.04.2021, gemeinsam mit Lisa-Marie Niklas
  • „New Work – Chancen nutzen und Gesetze beachten“, StartupValley.news, 31.03.2021, gemeinsam mit Lisa-Marie Niklas
  • „Bereit für „New Work“? Zehn Fragen – zehn Antworten zu modernen Arbeitsformen“, PT-Magazin für Wirtschaft und Gesellschaft, 30.03.2021, gemeinsam mit Lisa-Marie Niklas
  • „Ready, steady, go! Aufbruch in neue Arbeitswelten“, it-daily.net, 25.03.2021, gemeinsam mit Lisa-Marie Niklas
  • „Welcome to the future: Bereite dich und dein Unternehmen auf die neue Arbeitswelt vor“, unternehmer.de, 25.03.2021, gemeinsam mit Lisa-Marie Niklas
  • Arbeitsrechtliche Sonderzahlungen: Eine Untersuchung einzelvertraglicher und tariflicher Sonderzahlungsvereinbarungen, Berlin (zugl.: Dissertation), 2011
  • EuGH: Urlaubsanspruch trotz Dauerkrankheit, BB 2009, S. 497 ff

Mehr Weniger

Vorträge

  • "New Work unter arbeitsrechtlichen Gesichtspunkten", How2NewWork im Rahmen der Online-Eventreihe How2HR, Online-Event, 10.11.2021
  • "Fremdpersonaleinsatz - Abgrenzung Werk-/Dienstvertrag und abhängige Beschäftigung", Inhouse Workshop, 29.01.2015, Paderborn

Mehr Weniger

Ausbildung

  • 2011 - 2013: Referendariat beim Oberlandesgericht Köln mit Stationen in Mailand, Stuttgart und Köln
  • 2008 - 2011: Arbeitsrechtliche Promotion bei Prof. Dr. Dr. Ulrich Preis, Institut für Deut-sches und Europäisches Arbeits- und Sozialrecht
  • 2006 - 2012: Langjährige wissenschaftliche Mitarbeiterin bei CMS
  • 2004 - 2008: Studium der Rechtswissenschaften in Köln

Mehr Weniger

Tätigkeitsbereiche

Feed

12/09/2022
En­er­gie­preis­pau­scha­le und En­er­gie­spa­ren am Ar­beits­platz
Der Bei­trag nennt die Rah­men­be­din­gun­gen im Zu­sam­men­hang mit der En­er­gie­preis­pau­scha­le und En­er­gie­spa­ren am Ar­beits­platz und gibt Tipps zu de­ren Um­set­zung
17/05/2022
Worka­ti­on | So­zi­al­ver­si­che­rungs­recht­li­che As­pek­te
Vie­le Un­ter­neh­men möch­ten ih­ren Be­schäf­tig­ten Worka­ti­on-Zeit­räu­me er­mög­li­chen. Doch wie steht es um so­zi­al­ver­si­che­rungs­recht­li­che Kon­se­quen­zen
29/11/2021
Ko­ali­ti­ons­ver­trag: Ho­me­of­fice und mo­bi­le Ar­beit
Es ist amt­lich: Die Am­pel­ko­ali­ti­on hat sich (ko­ali­ti­ons-)ver­trag­lich ge­bun­den. Was das für das The­ma „Ho­me­of­fice und mo­bi­le Ar­beit“ be­deu­tet, stel­len wir nach­fol­gend dar
09/12/2021
Ko­ali­ti­ons­ver­trag 2021
Der Ko­ali­ti­ons­ver­trag der Frak­tio­nen von SPD, Bünd­nis 90/Die Grü­nen und FDP steht. Wel­che ar­beits­recht­li­chen The­men sind ent­hal­ten? Wir möch­ten Sie ger­ne zu ei­ner Ein­füh­rung in die Plä­ne der Ko­ali­ti­on...
07/09/2021
Aus fünf mach vier – neu­es Ar­beits­mo­dell „Vier-Ta­ge-Wo­che“?
Über­le­gun­gen zu New Work-Kon­zep­ten ha­ben auch die "Vier-Ta­ge-Wo­che" wie­der ver­stärkt ins Ge­spräch ge­bracht. Dies ver­dient ei­ne Be­trach­tung – auch der ar­beits­recht­li­chen As­pek­te – die­ses Ar­beit...
23/07/2021
Re­mo­te-Ma­nage­ment und Mit­ar­bei­ter­füh­rung bei re­mo­ten Ar­beits­for­men
Für den Wan­del in der Ar­beits­welt be­darf es Of­fen­heit und ei­ner Por­ti­on Ver­trau­en. Die Füh­rungs­kräf­te ha­ben hier­bei ei­ne be­son­de­re Ver­ant­wor­tung
08/07/2021
Ar­beits­si­cher­heit und Ge­sund­heits­schutz
Mo­der­ne Ar­beits­for­men und Si­cher­heits­as­pek­te bei der Ar­beit wi­der­spre­chen sich nicht. Denn die ge­setz­li­chen Vor­ga­ben kön­nen prag­ma­tisch um­ge­setzt wer­den
23/06/2021
IT-Si­cher­heit und Da­ten­schutz | Un­ver­zicht­bar bei neu­en Ar­beits­for­men!
Mo­bi­les Ar­bei­ten er­höht das Ri­si­ko ei­nes Da­ten­ver­lus­tes. Ar­beit­ge­ber müs­sen da­her or­ga­ni­sa­to­risch und tech­nisch vor­sor­gen
16/11/2021
Be­triebs­über­gang in der In­sol­venz
Mit der Ver­schär­fung der Kri­se wer­den im­mer mehr Un­ter­neh­men zum Tar­get von Trans­ak­tio­nen. Der (Ver)Kauf ei­nes kri­seln­den oder gar in­sol­ven­ten Un­ter­neh­mens bie­tet Chan­cen und Ri­si­ken. Der Pro­zess ist...
09/06/2021
Ar­beits­zeit­er­fas­sung | IT-Tools und Apps rechts­si­cher ein­füh­ren
Fle­xi­ble Ar­beits­zeit­ge­stal­tung ent­lässt den Ar­beit­ge­ber nicht aus sei­ner Kon­troll- und Do­ku­men­ta­ti­ons­pflicht. Es be­darf al­so tech­nisch in­no­va­ti­ver Lö­sun­gen
27/05/2021
Work-Life-Blen­ding | Mo­ti­va­ti­on und Wert­schöp­fung schaf­fen
Ei­ne Kopp­lung von Be­ruf und Pri­va­tem ist durch die Fle­xi­bi­li­sie­rung der Ar­beit mög­lich und auch in vie­len Fäl­len ge­wünscht. Es be­darf je­doch kla­rer Spiel­re­geln
11/05/2021
Auf die Plät­ze, fer­tig, los! Will­kom­men neue Ar­beits­for­men!
Die Ar­beits­welt be­fin­det sich in ei­nem grund­le­gen­den Wan­del. Recht­lich durch­dach­te An­pas­sun­gen hel­fen bei dem Kampf um Ta­len­te und in Sa­chen Nach­hal­tig­keit