Christian Scherer-Leydecker

Dr. Christian Scherer-Leydecker

Partner
Rechtsanwalt | Fachanwalt für Vergaberecht | Fachanwalt für Verwaltungsrecht

CMS Hasche Sigle
Kranhaus 1
Im Zollhafen 18
50678 Köln
Deutschland
Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch

Christian Scherer-Leydecker berät seit über 20 Jahren zum Umwelt- und Planungsrecht, Vergaberecht und sonstigen öffentlichen Wirtschaftsrecht. Zu seinen Mandanten gehören Vorhabenträger, Anlagenbetreiber und Investoren ebenso wie öffentliche Unternehmen, Körperschaften des öffentlichen Rechts und Finanzinstitutionen. Schwerpunkte seiner Tätigkeit bilden die Begleitung komplexer Infrastruktur- und Industrievorhaben sowie die Beratung im Zusammenhang mit öffentlich-privaten Partnerschaften (PPP), sonstigen Projektentwicklungen, Immobilien- und Unternehmenstransaktionen. Dabei deckt er mit seinem Team auch subventions- und exportkontrollrechtliche Fragen ab.

Seine Erfahrung umfasst alle maßgeblichen Sektoren wie Straßen-, Eisenbahn- und Hafeninfrastruktur, Wasserwirtschaft, Krankenhäuser und Pflegeheime, Kommunikation, Verteidigung, Energie, Bergbau und Chemie, zudem Schulen und Strafvollzugsanstalten.

Christian Scherer-Leydecker ist seit 1996 als Rechtsanwalt zugelassen, seit 1999 Fachanwalt für Verwaltungsrecht und seit 2018 Fachanwalt für Vergaberecht. In 2001 wurde er Partner der Sozietät.

Mehr Weniger

„Häufig empfohlen“ für Umwelt- und Planungsrecht: „auch in langwierigen u. komplexen Verf. äußerst kompetent u. angenehm“ (Mandant)

JUVE Handbuch, 2017/2018

„Häufig empfohlen“ für Vergaberecht: „sehr guter Verhandler“ (Wettbewerber)

JUVE Handbuch, 2017/2018

Im Bereich Verkehrssektor „bekanntermaßen herausgehoben gute Fachkenntnis“ (Mandant)

JUVE Handbuch, 2017/2018

„große Erfahrung bei ÖPP-Projekten in Hoch- und Tiefbau, bei Privatisierungen und Umstrukturierungen“

JUVE Handbuch, 2015/2016

„Häufig empfohlen“ für Umwelt- und Planungsrecht, Vergaberecht

JUVE Handbuch, 2015/2016

„Christian Scherer-Leydecker wird empfohlen.“

The Legal 500 Deutschland, 2015

"Christian Scherer-Leydecker advises operators, investors and public authorities on all aspects of project development, including permits, structuring and contracts. Clients praise his excellent connections."

Chambers Europe, 2015

"Christian Scherer-Leydecker is the key lawyer at the firm for PPP projects."

Chambers Europe, 2014

"Commentators describe infrastructure and public law-focused Christian Scherer-Leydecker as ‘very active in this field,’ adding: ‘He is one of the prominent players in the classical PPP market in Germany.’"

Chambers Europe, 2013

„sehr schnelle Auffassungsgabe, gekonntes Auftreten, hohe Vertrauenswürdigkeit“ (Mandant)

JUVE Handbuch, 2011/2012

„zuverlässig, verbindlich, hohes Fachwissen" (Mandant)

JUVE Handbuch, 2011/2012

Ausgewählte Referenzen

Deutschland

  • Beratung und Vertretung der Deutschen Gesellschaft zum Bau und Betrieb von Endlagern für Abfallstoffe (DBE) im Hinblick auf die Vergabe von Arbeitnehmerüberlassungsverträgen sowie die Vergabe von Bergbauarbeiten, insbesondere vor dem Hintergrund wettbewerbsbeschränkender Abreden von Bietern

  • Beratung des BMVBS und der Auftragsverwaltungen im Zusammenhang mit der Vorbereitung, Strukturierung und Durchführung der Vergabe der Betreibermodelle zum Ausbau von Teilstrecken der Bundesautobahnen A8 Augsburg-München, A4 Umgehung Hörselberge, A5 Malsch-Offenburg und A1 Hamburg-Bremen

  • Beratung als Funders Legal Advisor etwa im Zusammenhang mit den Betreibermodellen zum Ausbau von Autobahnen (A-Modell, V-Model) im Zusammenhang mit den Projekten A8 Ulm-Augsburg, A9 AK Hermsdorf-Schleiz und A94 Forstinning-Marktl sowie im Hinblick auf die PPP-Hochbauprojekte, insb. das Projekt JVA Burg

  • Beratung der Betreibergesellschaft im Zusammenhang mit dem Planfeststellungsverfahren zum Bau des Container-Terminals im Hafen Köln-Godorf

  • Beratung einer Fondsgesellschaft im Zusammenhang mit dem Erwerb der Spezialimmobilie Seebrücke Heringsdorf auf Usedom

  • Beratung des Infrastrukturfonds BBGI im Zusammenhang mit dem Erwerb eines Anteils von 50% an den PPP-Projekten Schulen Frankfurt, Schulen Köln, Gesamtschule Rodenkirchen und Fürst Wrede Kaserne

  • Beratung und Vertretung der STRABAG im Zusammenhang mit der Restrukturierung des PPP-Projekts Westdeutsches Protonentherapiezentrum Essen

Mehr Weniger

Ausbildung

  • 2018: Fachanwalt für Vergaberecht

  • 1999: Fachanwalt für Verwaltungsrecht

  • 1997: Promotion

  • 1996: Zulassung als Rechtsanwalt in Köln

  • 1992 - 1993: Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für öffentliches Recht Mainz

  • 1992 - 1995: Referendariat in Wiesbaden, Frankfurt und Genf

  • 1985 - 1991: Studium in Mainz und Dijon (Certificat de Relations Internationales)

Mehr Weniger

Mitgliedschaften

  • Erster Vorsitzender des Bundesverbandes PPP, Leiter Arbeitskreis Infrastruktur

  • Fachausschuss Europarecht und Fachausschuss öffentliche Auftragsvergabe der Deutschen Vereinigung für Wasser, Abwasser und Abfall (DWA)

  • Gesellschaft für Umweltrecht

  • Arbeitsgemeinschaft Vergaberecht im Deutschen Anwaltverein

Mehr Weniger

Veröffentlichungen

  • Das Wettbewerbsregister: Die bundesweite schwarze Liste für die Vergabe öffentlicher Aufträge, Compliance Berater, 2017, 261-264.

  • Anmerkung zu BVerwG, Urt. v. 15.03.2017 – BVerwG 10 C 3.16 (mit Laboranowitsch) – Kurze Verjährung subventionsrechtlicher Erstattungsansprüche, DVBI, 2017, 913.

  • Die Verjährung subventionsrechtlicher Rückforderungsansprüche (mit Laboranowitsch), NVwZ, 2017, 1837 ff.

  • Die bundesweite Blacklist für die öffentliche Auftragsvergabe – Der Entwurf eines Gesetzes zur Einführung eines Wettbewerbsregister, (Magazin) Compliance, 2017.

  • Schon wieder eine neue VOB/A!, KA Korrespondenz Abwasser, 2017, 17.

  • Leniency applicant status does not protect company from necessary self-cleaning, ILO Competition & Antitrust, 2016.

  • Beschaffungspreis ist lediglich ein Teil der Gesamtkosten, Staatsanzeiger BW, 2015, p. 28

  • Die Konzentrationswirkung bei der Zulassung raumbedeutsamer Vorhaben und umweltrelevanter Anlagen, DVBI, 2015, p. 816 ff.

  • Die eisenbahnrechtliche Planfeststellung von Umschlaghäfen in der Form trimodaler Güterverkehrsterminals, UPR, 2015, p. 161 ff

  • Getting the Deal Through: Public Private Partnerships 2015, Länderreport Deutschland, November 2014, Law Business Research Ltd

  • Die Definition verteidigungs- und sicherheitsrelevanter Aufträge nach §§ 99 Abs. 7 bis 9 und 13 GWB - Das Tor zum Sondervergaberecht für den Bereich Verteidigung und Sicherheit (mit V. Wagner), in: forum vergabe (Hrsg.), Bundesanzeigerverlag, 2013

  • Kommentierung der §§ 8, 8 EG VOB/A (mit el-Barudi), in: VERIS-VOB/A-Online-Kommentar, Bundesanzeigerverlag, 2013

  • Kommentierung der § 98 (mit Kuß), § 99 GWB (mit Heuvels), §§ 6, 6a, 22, 22a VOB/A, §§ 6, 6 EG, 7 EG VOL/A, §§ 4, 5, 10, 11 VOF, in: Heuvels/Höß/Kuß/Wagner (Hrsg.), Vergaberecht-Praxiskommentar, Verlag W. Kohlhammer, 2013

  • Verteidigungs- und sicherheitsrelevante Aufträge - Eine neue Auftragskategorie im Vergabebereich, NZBau 2012, S 533ff., Verlag C.H.Beck, 2012

  • Bodenschutzrecht, in: Hansmann/Sellner (Hrsg.), Grundzüge des Umweltschutzrechts, Erich Schmidt Verlag, 4. Auflage, 06/2012

  • Öffentlich-private Partnerschaften (mit Roquette), in: Roquette/Otto (Hrsg.), Vertragshandbuch Privates Baurecht, Verlag C.H. Beck 2011

  • Öffentlich-Private Partnerschaften im Krankenhaussektor, in: Leber/Pfeiffer (Hrsg.), Krankenhausfinanzierung, Luchterhand 2010

  • Auftragsvergabe (mit Pols), in: BMVBS/DSGV (Hrsg.), PPP-Handbuch - Leitfaden für Öffentlich-Private-Partnerschaften, vvb Vereinigte Verlagsgesellschaften, 2. Auflage 2009

  • Bodenschutzrecht, Loseblatt, ecomed SICHERHEIT, Verlagsgruppe Hüthig Jehle Rehm GmbH 2007

  • Straßentauglich? - PPP für kommunale Straßen, CityPartner 2005, S. 22 ff

  • Zum Ordnungsrahmen für die Sanierung von Altlasten in der Wasserrahmenrichtlinie, Wasser und Abfall 2004, S. 20 ff

  • PPP on the Road: Betreibermodelle im Bundesfernstraßenbau 2004, in: Knop (Hrsg.), Jahrbuch 2004 Public Private Partnership

  • BVerwG - Hochmoselquerung und Vogelschutz, IBR - Zeitschrift für Immobilien und Baurecht 2004, S. 1067

  • Gebührenpflichtigkeit von Amtshandlungen im Zusammenhang mit der Benutzung von Verkehrswegen für Telekommunikationslinien-Ein neues Nord-Süd-Gefälle?, TKMR - Telekommunikations- und Medienrecht 2002, S. 477 ff

  • Haftungsbegrenzung bei der Zustandsverantwortlichkeit für Altlasten - Ein Musterfall zur Eigentumsgarantie des GG, Altlasten spektrum 2000, S. 225 f

  • Europäisches Abfallrecht, NVwZ 1999, S. 590 ff

  • HüTTE - Umweltschutztechnik, Grundlagen des Umweltrechts; Strahlenschutz; Kreislaufwirtschafts- und Abfallrecht, Springer Verlag Berlin/Heidelberg 1999

  • Landesrechtliche Andienungspflichten für Sonderabfälle, DVBl 1999, S. 1251 ff

Mehr Weniger

Vorträge

  • Zahlreiche Vorträge zu Themen des Vergabe-, Umwelt- und Infrastrukturrechts sowie PPP

Mehr Weniger

Feed

Zeige nur
September 2018
Ver­bun­de­ne Un­ter­neh­men im Ver­ga­be­ver­fah­ren
Up­date Re­al Es­ta­te & Pu­blic 09/2018
13.09.2018
Ver­bun­de­ne Un­ter­neh­men im Ver­ga­be­ver­fah­ren
Der EuGH hat sich zu den ver­ga­be­recht­li­chen An­for­de­run­gen an Un­ter­neh­men ge­äu­ßert, die mit­ein­an­der ver­bun­den sind.
September 2018
Hand­buch "Grund­zü­ge des Um­welt­rechts" er­schie­nen
5. Auf­la­ge 2018
19.06.2017
Die bun­des­wei­te Schwar­ze Lis­te für öf­fent­li­che Auf­trä­ge kommt
Am 1. Ju­ni 2017 hat der Bun­des­tag das Ge­setz zur Ein­füh­rung ei­nes Wett­be­werbs­re­gis­ters (WRegG) in der Fas­sung des Re­gie­rungs­ent­wurfs (BT-Druck­sa­che 18/12051) mit den vom Aus­schuss für Wirt­schaft und En­er­gie be­schlos­se­nen Än­de­run­gen (BT-Druck­sa­che 18/12583) an­ge­nom­men.
April 2018
Up­date Re­al Es­ta­te & Pu­blic April 2018
01.06.2017
Be­schaf­fung von He­ron-Droh­nen für Bun­des­wehr recht­mä­ßig
Mit sei­nem Be­schluss vom 31. Mai 2017 (VII-Verg 36/16) hat der Ver­ga­be­se­nat des OLG Düs­sel­dorf die Ent­schei­dung der Ver­ga­be­kam­mer beim Bun­des­kar­tell­amt be­stä­tigt. Hin­ter­grund der Ent­schei­dung ist die Be­schaf­fung ei­nes un­be­mann­ten Flug­sys­tems (Un­man­ned Are­al Sys­tem) für die Bun­des­wehr.
November 2017
Up­date Com­p­li­an­ce 11/17
11.05.2017
CMS Um­welt- und Pla­nungs­rechts­tag 2017
Am 23. März 2017 dreh­te sich bei dem zwei­ten CMS Um­welt- und Pla­nungs­rechts­tag al­les um die Fra­ge, wie sich Ver­zö­ge­run­gen bei gro­ßen Bau- und Pla­nungs­vor­ha­ben ver­mei­den las­sen. Ne­ben Vor­trä­gen zu den Ur­sa­chen für lang­wie­ri­ge Ge­neh­mi­gungs­ver­fah­ren wur­de auch der Ent­wurf des Mo­der­ni­sie­rungs­ge­set­zes zum Ge­setz über die Um­welt­ver­träg­lich­keits­prü­fung dar­ge­stellt.
02/08/2017
CMS be­glei­tet STEAG beim Strom­netz-Ver­kauf im Saar­land
06.12.2016
Atom­aus­stieg ist ein­ge­schränkt ver­fas­sungs­ge­mäß
Mit der 13.  No­vel­le des Atom­ge­set­zes (AtG) wur­de in­fol­ge der Ka­ta­stro­phe von Fu­kus­hi­ma der end­gül­ti­ge Aus­stieg aus der fried­li­chen Nut­zung der Kern­ener­gie um­ge­setzt. Mit Ur­teil vom 06. De­zem­ber 2016 (1 BvR 2821/11, 1 BvR 321/12, 1 BvR 1456/12) hat das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt (BVerfG) die AtG-No­vel­le für im We­sent­li­chen mit dem Grund­ge­setz ver­ein­bar er­klärt.
Juni 2017
Up­date Re­al Es­ta­te & Pu­blic Ju­ni 2017
24.08.2016
Schon wie­der ei­ne neue VOB/A!
Die letz­te Neu­fas­sung von Teil A der Ver­ga­be- und Ver­trags­ord­nung für Bau­leis­tun­gen (VOB/A) ist, zu­sam­men mit der No­vel­lie­rung des sons­ti­gen Ver­ga­be­rechts, erst zum 18. April 2016 in Kraft ge­tre­ten. Den­noch war­tet der Deut­sche Ver­ga­be- und Ver­trags­aus­schuss für Bau­leis­tun­gen (DVA) be­reits mit ei­ner neu­en Fas­sung des 1.