Home / Europa / Deutschland / ESG / Social & Human Rights

Social & Human Rights

Zurück zu ESG
09/06/2023
Recht.Divers*
Diversität ist Treiberin für Innovation, Profitabilität und Motivation. Ihre vielfältigen Facetten und Fragestellungen sind bereits Teil des ge­sell­schaft­li­chen Diskurses und auch Unternehmen sind zunehmend verpflichtet, aktiv Maßnahmen für mehr Diversität und Inklusion einzuleiten. Wie Diversität und Recht zusammenhängen, erfahren Sie in unserem Podcast Recht. Divers*. 

Will sich ein Unternehmen nachhaltig aufstellen, spielen die Bereiche Beschaffung und Beschäftigung eine zentrale Rolle. 

Auf Ebene der Beschäftigung bedeuten professionelle Nachhaltigkeitsstandards zunächst nachhaltige Arbeitspraktiken für die Belegschaft. Arbeitgeber sind (auf)gefordert, auf ein ebenso ressourcenschonendes und barrierefreies wie vielfältiges Arbeitsumfeld, frei von jeglicher Diskriminierung, hinzuwirken. Geschlechtergerechtigkeit und Diversität im weitesten Sinne gewinnen immer mehr an Bedeutung, nicht zuletzt, weil die jüngere Generation im Berufsleben sie zunehmend einfordert. Mit sich verändernden Lebensmodellen sind – Stichwort New Work – auch neue Formen der (Zusammen-)Arbeit gefragt.

Nachhaltige Beschaffung richtet ihr Augenmerk zuvorderst auf faire und sichere Arbeitsbedingungen bei den Zulieferern. Mit dem deutschen Lieferkettengesetz und seinen Pendants in vielen Ländern der Welt, bald auch auf Ebene der Europäischen Union, werden Unternehmen zunehmend in die Verantwortung genommen für die Einhaltung von Menschenrechten und die Wahrung von Standards, etwa zu Umweltschutz und Arbeitssicherheit bei ihren Lieferanten. Werden Firmen ihrer Verpflichtung zur Kontrolle ihrer Lieferketten nicht gerecht und wird dies bekannt, drohen ihnen neben empfindlichen Bußgeldern vor allem Reputationsschäden. 

Die zentrale Verantwortung eines Unternehmens besteht somit darin, sowohl im eigenen Unternehmen als auch auf der Lieferantenseite faire und diskriminierungsfreie Arbeitsbedingungen nach zeitgemäßen Maßstäben zu schaffen. Dies geht oft mit unternehmensinternen Transformationsprozessen einher, bei denen Themen wie Diversity Management, Inklusion und New Work eine entscheidende Rolle spielen.

Unsere Rechtsanwälte kennen die Herausforderungen, die sich für Ihr Unternehmen im Kontext von nachhaltiger Beschäftigung und Beschaffung auftun und begleiten Sie individuell dabei, diese zu meistern.

Unser Beratungsspektrum im Bereich Diversity, Inklusion und Transformation erstreckt sich insbesondere auf folgende Themen:

Wir unterstützen Sie dabei, Ihre Projekte zu Diversity, Inklusion und Transformation in die gelebte Praxis umzusetzen, unterstützen bei der Formulierung und Einführung einschlägiger Policies und sorgen für ein entsprechendes Reporting.

Gebiet wählen

Social / Human Rights
Diversity & Inklusion
Die gleichen Chancen für alle bieten und Vielfalt zulassen – auch Unternehmen können und müssen, wenn sie Nachhaltigkeit ernst me
Social / Human Rights
Menschenrechte und faire Ar­beits­be­din­gun­gen
Globalisierung, Digitalisierung und Corona haben den HR-Bereich vor vielfältige Herausforderungen gestellt. Nachhaltigkeit ist der nächste g
Social / Human Rights
Nachhaltige Lieferketten
Viele Unternehmen sind bestrebt, Menschenrechtsverletzungen und Umweltschäden in ihren nationalen und internationalen Lieferketten zu vermeiden &
Social / Human Rights
Trans­for­ma­ti­ons­pro­zes­se
Unternehmen erkennen zunehmend, wie eng ihr zukünftiger Erfolg am Markt mit dem Thema Nachhaltigkeit verbunden ist. Immer mehr Unternehmen durchl
Social / Human Rights
Whistleblowing
Interne Missstände aufzudecken und zu beseitigen, gehört zu einer nachhaltigen Unternehmensführung. Mit dem Erlass der EU-Whistleblower

 

 

Wir beraten Sie gerne rund um die Themen Diversity, Inklusion und Transformation. Kontaktieren Sie uns!

Senden Sie uns eine Nachricht und wir werden uns mit Ihnen in Verbindung setzen.

Ihre Nachricht wurde versendet.

Vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir werden uns mit Ihnen so bald wie möglich in Verbindung setzen.

Bitte prüfen Sie diese Felder.

Durch die Angabe Ihrer persönlichen Daten in diesem Formular stimmen Sie deren Verwendung in Übereinstimmung mit unseren Datenschutzbestimmungen zu.

Wird gesendet

Feed

27/06/2024
Ar­beits­recht­li­che Aspekte im Rahmen einer Sanierung nach dem StaRUG
Das StaRUG eignet sich insbesondere für finanzielle, weniger für personelle, Re­struk­tu­rie­run­gen
21/12/2023
EU-Lie­fer­ket­ten-Richt­li­nie: Rat und Parlament haben sich geeinigt
Men­schen­recht­li­che und umweltbezogene Sorg­falts­pflich­ten werden künftig EU-weit gelten. Dazu muss das deutsche Lie­fer­ket­ten­ge­setz (LkSG) angepasst werden
09/06/2023
Recht.Divers*
Diversität ist Treiberin für Innovation, Profitabilität und Motivation. Ihre vielfältigen Facetten und Fragestellungen sind bereits Teil des ge­sell­schaft­li­chen Diskurses und auch Unternehmen sind zunehmend verpflichtet, aktiv Maßnahmen für mehr Diversität und Inklusion einzuleiten. Wie Diversität und Recht zusammenhängen, erfahren Sie in unserem Podcast Recht. Divers*. 
15/05/2023
Die Tücken des betrieblichen Ein­glie­de­rungs­ma­nage­ments – Update #1
Den Arbeitgeber treffen erhebliche Pflichten, die Ar­beits­fä­hig­keit häufig erkrankter Arbeitnehmer wie­der­her­zu­stel­len
05/05/2023
Wie diskriminierend ist Künstliche Intelligenz?
Künstliche Intelligenz (KI) wird oft als besonders objektiv wahrgenommen. Auch KI-Ent­schei­dun­gen haben jedoch erhebliches Dis­kri­mi­nie­rungs­po­ten­zi­al
13/04/2023
Diskriminierende Texte - das Urheberrecht auf dem Prüfstand
Das Urheberrecht schützt nicht nur die Beziehung zwischen Schöpfer und Werk, sondern auch die Verwertung des Werks. Doch was passiert, wenn Texte keine zeitgemäße Sprache enthalten oder Minderheiten ausschließen? Dürfen z.B. Verlage solche Texte mit dem Ziel, mehr Diversität zu erreichen, einfach ändern? Julia Dönch, Partnerin, und Robin Schmitt, Rechtsanwalt im Bereich Intellectual Property, klären in unserer neuen Podcast-Folge alle wichtigen ur­he­ber­recht­li­chen Fragen.
15/02/2023
FÜNF MYTHEN - #MeToo & interne Ermittlungen
#MeToo ist längst in Gesellschaft und Un­ter­neh­mens­rea­li­tät angekommen. Die Aufarbeitung von Vorfällen ist oft komplex; zudem stellen sich rechtliche Fragen
07/12/2022
2023 - Themen, die Sie bewegen werden
Das vergangene Jahr 2022 war in vielerlei Hinsicht eine Zeitenwende. Aufgrund des schrecklichen Krieges in der Ukraine rückten Themen in den Fokus, über die sich Gesellschaft, Politik und Wirtschaft zuvor zu wenig Gedanken gemacht hatten, und fast alle Unternehmen mussten sich in vielen Punkten auf eine neue Realität einstellen. Wir sind jedoch nicht nur durch die multiplen Krisen in Wirtschaft und Gesellschaft – von Energie über Inflation bis hin zur Lie­fer­ket­ten­pro­ble­ma­tik – herausgefordert, sondern sehen die Unternehmenswelt seit geraumer Zeit auch einem Zuwachs an komplexer Regulatorik ausgesetzt, mit der Sie alle in der täglichen Arbeit umgehen müssen. Die Erfüllung dieser weiterhin steigenden Anforderungen ist nicht nur unter dem Gesichtspunkt allgemeiner Compliance, sondern auch angesichts nachhaltiger Wett­be­werbs­fä­hig­keit eine der zentralen Her­aus­for­de­run­gen für die deutsche und europäische Wirt­schaft. The­men wie der Weg zur Kli­ma­neu­tra­li­tät, neue Ge­schäfts­mo­del­le aufgrund der Digitalisierung und der Fach­kräf­te­man­gel werden die meisten Unternehmen auch im kommenden Jahr beschäftigen – zusammen mit den Her­aus­for­de­run­gen, welche die begonnene Teilentflechtung der globalen Abhängigkeiten mit sich bringt. Hier steckt aber auch Potenzial, das wir gemeinsam mit Ihnen, unseren Mandantinnen und Mandanten, heben können. Wir unterstützen Sie aktiv dabei, den bestehenden Rechtsrahmen zur bestmöglichen Gestaltung Ihres un­ter­neh­me­ri­schen Alltags zu nutzen und Ihre Innovationskraft zu erhalten.Über die voraussichtlich wichtigsten Themen des Jahres 2023 haben wir für Sie einen Überblick zu­sam­men­ge­stellt. Auch im kommenden Jahr bleiben wir an Ihrer Seite und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Ihnen!
07/12/2022
Di­ver­si­ty-An­for­de­run­gen bei M&A-Transaktionen und Investments
Die wachsende Bedeutung von Corporate Social Responsibility (CSR) in Unternehmen spiegelt nicht nur das gewandelte ge­sell­schaft­li­che Bewusstsein für diese Themen, sondern auch die darauf gerichteten gesetzlichen Anforderungen und wirtschaftlichen Standards wider. 
15/09/2022
100 Jahre Frauen in juristischen Berufen
100 Jahre Frauen in juristischen Berufen – ein Grund zum Feiern! Anwältin, Staatsanwältin, Richterin – diese Berufe blieben Frauen lange Zeit verwehrt. In unserer heutigen Podcast-Folge sprechen Julia Dönch, Kristina Walter und Annika Vanessa Kemna über den Weg und das Schaffen derjenigen Juristinnen, die trotz aller Hürden, Frauen den Weg in diese "klassischen" juristischen Berufe eröffnet haben. Schalten Sie ein in eine Folge voller Fakten, Spiele, Party und Rückblick in die "Goldenen Zwanziger".
31/08/2022
Lie­fer­ket­ten­ge­setz: BAFA veröffentlicht erste Handreichung
Das BAFA hat die erste Handreichung zum LkSG veröffentlicht. Die Hinweise zur Risikoanalyse kommen zur rechten Zeit, fordern aber mehr als das Gesetz
13/07/2022
Fünf Mythen zu ESG in M&A-Transaktionen
Chancen und Risiken des Akronyms sind in aller Munde. Anwälte verschiedenster Disziplinen beschäftigen sich mit dem „next big thing“. Was aber heißt ESG für die Trans­ak­ti­ons­pra­xis