Home / Insight / Digitale Transformation / IoT und Industrie 4.0

IoT und Industrie 4.0

Die Vision vom Smart Home wird allmählich Wirklichkeit: Vom Kühlschrank, der selbst Nachschub organisiert, über die sich selbst steuernde Haustechnik bis hin zum selbstfahrenden Auto hält das Internet der Dinge Einzug in unseren Alltag. Virtuelle und reale Welt verschmelzen unter dem Schlagwort Industrie 4.0 auch in der Wirtschaft: M2M (Machine to Machine) Kommunikation steht für eine neue technische Revolution.

Internet der Dinge wirft rechtliche Fragen auf

Mit dem rasanten Tempo der technischen Entwicklung hält das Recht oftmals nicht Schritt. Das Internet der Dinge wirft rechtliche Fragen auf, die die bestehenden Gesetze noch nicht in allen Einzelheiten beantworten können. Gleiches gilt für die Industrie 4.0, in der insbesondere die Arbeitsteilung zwischen Mensch und Maschine sowie zwischen Maschinen untereinander unter rechtlichen Aspekten neu zu definieren ist.

Die Rechtsfragen der Industrie 4.0 drehen sich beispielsweise um:

  • IT-Sicherheit: wie schütze ich meine immer weiter automatisierten Systeme gegen Cyberattacken und Hackerangriffe?
  • Wettbewerbsrecht: wie wahre ich Geschäftsgeheimnisse, wenn Maschinen mit Maschinen kommunizieren?
  • Haftung: wer ist verantwortlich, wenn Fehler in komplett maschinenbasierten Prozessen passieren?

Antworten bezogen auf Ihre speziellen Konzeptionen und Geschäftsprozesse im Zusammenhang mit Industrie 4.0 geben die Anwälte unserer Digital Business Group. Sprechen Sie uns gerne an.