Home / Personen / Martin Krause
Portrait of Martin Krause

Martin Krause

Partner
Rechtsanwalt | Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

CMS Hasche Sigle
Kranhaus 1
Im Zollhafen 18
50678 Köln
Deutschland
Sprachen Deutsch, Englisch

Martin Krause ist auf die Beratung im privaten Baurecht, Architekten- und Ingenieurrecht spezialisiert. Einen Schwerpunkt seiner Tätigkeit bilden industrielle Anlagenbauprojekte insbesondere in der Energiewirtschaft und im Bereich der erneuerbaren Energien. Er berät komplexe Bauvorhaben beginnend von der Projektentwicklung über die Verhandlung der Planungs- und Ausführungsverträge und die Begleitung der Bauausführung bis hin zur Mängelbeseitigung. Zudem verfügt er über umfangreiche Erfahrung in der Prozessführung vor staatlichen Gerichten, ebenso wie als Parteivertreter, Schlichter und Schiedsrichter in Verfahren der alternativen Streitbeilegung.

Martin Krause kam im Jahr 2002 zu CMS, seit 2012 ist er Partner. Von 1999 bis 2002 war er als Syndikus-Anwalt für einen der führenden europäischen Generalunternehmer im Geschäftsbereich Öl & Gas-, Energie- und Umwelttechnik tätig. Seit 2006 ist Martin Krause Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht.

Mehr Weniger

„sehr gut“, Wettbewerber; Baurecht

JUVE Handbuch, 2020/2021

„Oft empfohlen“ für Immobilien- und Baurecht

JUVE Handbuch, 2020/2021

Ausgewählte Referenzen


  • Beratung der Infraserv GmbH & Co. Höchst KG im Rahmen der Planung und Errichtung der größten deutschen EBS-Verbrennungsanlage in Höchst
  • Beratung von Amec Foster Wheeler bei der Beauftragung der Planung und Errichtung der Hauptdampferzeuger für das Kraftwerksvorhaben BoAplus durch RWE Power AG
  • Beratung der Hochwald Foods GmbH bei der Planung und Errichtung einer Anlage zur Herstellung demineralisierten Molkepulvers
  • Prozessvertretung eines amerikanischen Engineering-Konzerns in Zusammenhang mit der Planung einer Chemieanlage zur Produktion von Carbonsäure
  • Beratung des Tata Steel Konzerns im Rahmen eines Projekts zur Erweiterung einer Stahlproduktion in Gelsenkirchen
Mehr Weniger

Mitgliedschaften & Funktionen


  • Arbeitsgemeinschaft Baurecht im Deutschen Anwaltverein e.V.
  • Deutsche Gesellschaft für Baurecht e.V
  • International Construction Projects Committee der International Bar Association
  • buildingSMART e.V.
  • Deutsche Institution für Schiedsgerichtsbarkeit e.V. (DIS)
Mehr Weniger

Ausbildung


  • Studium der Rechtswissenschaften in Köln
Mehr Weniger

Feed

Zeige nur
Januar 2021
Syn­op­se zur Än­de­rung der HOAI
Das Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Wirt­schaft und En­er­gie hat am 7. Au­gust 2020 auf das Ur­teil des Eu­ro­päi­schen Ge­richts­hofs vom 4. Ju­li 2019 re­agiert und so­mit ei­nen Re­fe­ren­ten­ent­wurf für ei­ne Ver­ord­nung zur...
07 Dezember 2020
HOAI ab 2021 oh­ne ver­bind­li­che Min­dest­ho­no­ra­re – ei­ne Syn­op­se zu den Än­de­run­gen
Am 1. Ja­nu­ar 2021 wird die neue HOAI in Kraft tre­ten. Ho­no­ra­re hän­gen zu­künf­tig von den Ver­ein­ba­run­gen der Ver­trags­par­tei­en ab. Der Bei­trag HOAI ab 2021 oh­ne ver­bind­li­che Min­dest­ho­no­ra­re – ei­ne Syn­op­se...
September 2020
Wann kann ei­ne einst­wei­li­ge Ver­fü­gung gem. § 650 d BGB be­an­tragt wer­den?
Hin­ter­grund Der mit Schaf­fung des Bau­ver­trags­rechts in das BGB ein­ge­füg­te § 650 d führt bis­her ein Schat­ten­da­sein. Die ge­äu­ßer­te Kri­tik, dass es bes­ser ge­we­sen wä­re, ei­ne um­fas­sen­de pro­zes­sua­le...
April 2020
Muss ei­ne Ge­währ­leis­tungs­bürg­schaft ge­ge­be­nen­falls teil­wei­se zu­rück­ge­ge­ben...
Hin­ter­grund Die Ver­jäh­rungs­frist für Män­gel­an­sprü­che en­det in den we­nigs­ten Fäl­len für al­le Ver­trags­leis­tun­gen ein­heit­lich zu dem­sel­ben Zeit­punkt. Häu­fig wer­den für Tei­le der Leis­tun­gen von vorn­her­ein...
25 März 2020
BMI ver­öf­fent­licht ei­nen Er­lass zum Um­gang mit der Co­ro­na (CO­VID-19) Pan­de­mie...
Am 23. März 2020 hat das Bun­des­mi­nis­te­ri­um des In­nern, für Bau und Hei­mat (BMI) ei­nen Er­lass zu bau­ver­trag­li­chen Fra­gen im Zu­sam­men­hang mit der der­zeit glo­bal be­ste­hen­den Co­ro­na (CO­VID-19) Pan­de­mie...
30/07/2019
CMS be­glei­tet Che­mie­pro­du­zent In­e­os bei Pro­jekt zum Bau ei­ner Cumol-An­la­ge
Köln – Die In­e­os Phe­nol GmbH wird ei­ne hoch­mo­der­ne Cumol-An­la­ge im Che­mie­park Marl bau­en, die bis 2021 fer­tig­ge­stellt wer­den soll. Cumol ist ein we­sent­li­cher Roh­stoff für die Pro­duk­ti­on von Phe­nol...
04 Juni 2019
Crenet Round­ta­ble Köln
Mehr­par­tei­en­ver­trä­ge (Al­li­an­cing) be­herr­schen die ak­tu­el­le Dis­kus­si­on in der Im­mo­bi­li­en- und Bau­wirt­schaft. Durch die in­te­grier­te, auf Ko­ope­ra­ti­on aus­ge­rich­te­te Ver­trags­struk­tur ver­spre­chen sich vie­le...
April 2019
Ei­ne ver­spä­te­te Be­den­ken­an­mel­dung ist wir­kungs­los
Hin­ter­grund Will sich ein Auf­trag­neh­mer auf die feh­ler­haf­te Vor­leis­tung ei­nes Drit­ten be­ru­fen, muss er Be­den­ken an­mel­den. Ge­schieht dies nicht ord­nungs­ge­mäß, haf­tet er gleich­wohl für man­gel­haf­te Leis­tun­gen...
April 2018
Up­date Re­al Es­ta­te & Pu­blic April 2018
In­halt Kli­cken Sie auf ein The­ma, um zum voll­stän­di­gen Ar­ti­kel zu ge­lan­gen.Im­mo­bi­li­en- und Miet­recht­Lang­fris­ti­ge Miet­ver­trä­ge: BGH kippt Schrift­form­hei­lungs­klau­selnZwangs­voll­stre­ckungs­un­ter­wer­fung...
09 November 2017
PropTech – The Next Chap­ter
Nach dem Er­folg un­se­rer letzt­jäh­ri­gen PropTech-Ver­an­stal­tung wol­len wir in die­sem Jahr die nächs­te Stu­fe der di­gi­ta­len Re­vo­lu­ti­on in der Im­mo­bi­li­en­wirt­schaft be­leuch­ten. Nicht nur aus dem u.a. von CMS...
Oktober 2017
Das neue Bau­ver­trags­recht
Das neue Bau­ver­trags­recht Der Bun­des­tag hat am 9. März 2017 das Ge­setz zur Re­form des Bau­ver­trags­rechts, zur Än­de­rung der kauf­recht­li­chen Män­gel­haf­tung, zur Stär­kung des Zi­vil­pro­zes­sua­len Rechts­schut­zes...
Juni 2017
Bau­recht to go
Vor­wort Der Bun­des­tag hat am 9. März 2017 ein Ge­setz zur Re­form des Bau­ver­trags­rechts, zur Än­de­rung der kauf­recht­li­chen Män­gel­haf­tung, zur Stär­kung des zi­vil­pro­zes­sua­len Rechts­schut­zes und zum ma­schi­nel­len...