Home / Personen / Dr. Evgenia Peiffer
Foto von Evgenia Peiffer

Dr. Evgenia Peiffer

Counsel
Rechtsanwältin

CMS Hasche Sigle
Nymphenburger Straße 12
80335 München
Deutschland
Sprachen Deutsch, Englisch, Bulgarisch

Evgenia Peiffer berät börsennotierte und mittelständische Unternehmen im Vorfeld von wirtschaftsrechtlichen Streitigkeiten und übernimmt die Vertretung vor Schiedsgerichten und staatlichen Gerichten. Sie ist auch als Schiedsrichterin tätig. Ihr Schwerpunkt liegt auf Streitigkeiten im Zusammenhang mit Infrastruktur- und Anlagenbauprojekten, Unternehmenskäufen sowie Auseinandersetzungen aus Liefer-, Vertriebs- und Lizenzverträgen. Evgenia Peiffer hat osteuropäische Wurzeln und Sprachkenntnisse und verfügt über besondere Erfahrung in streitigen Verfahren mit Bezug zur CEE Region. Evgenia Peiffer besitzt ausgewiesene Expertise im Internationalen Privat- und Verfahrensrecht und veröffentlicht regelmäßig zu aktuellen Themen der grenzüberschreitenden Streitbeilegung. Sie ist Lehrbeauftragte an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg für Internationales Zivilprozess- und Schiedsverfahrensrecht.

Evgenia Peiffer begann ihre Anwaltstätigkeit 2012 bei CMS.

Mehr Weniger

Wird von Mandanten empfohlen

Global Arbitration Review (GAR 100), 2018

Ausgewählte Referenzen

  • Parteivertretung im ICC-Schiedsverfahren für Tier 1-Lieferanten wegen Ansprüche aus Liefervertrag im Eisenbahnsektor
  • Parteivertretung im DIS-Schiedsverfahren für multinationalen Windturbinenhersteller gegen Lieferanten wegen Seriendefekte an Komponenten
  • Parteivertretung im DIS-Schiedsverfahren für osteuropäisches Medienunternehmen gegen ehemaligen Direktor bezüglich TV- und Radiostationen in verschiedenen Balkanstaaten
  • Parteivertretung im DIS-Schiedsverfahren für international tätiges Energieunternehmen im Zusammenhang mit multimodalem Transport von schweren Industriekomponenten nach Südamerika
  • Parteivertretung im UNCITRAL-Schiedsverfahren für multinationales Bauunternehmen im Zusammenhang mit Straßenbauprojekt in Moldawien

Mehr Weniger

Mitgliedschaften und Funktionen

  • Deutsche Institution für Schiedsgerichtsbarkeit e.V. (DIS) und DIS 40 (DIS40-Bundeskoordinatorin)
  • Austrian Arbitration Association (AAP) und Young AAP
  • ICC Young Arbitrators Forum (ICC YAF)
  • Young International Council for Commercial Arbitration (Young ICCA)
  • ArbitralWomen
  • Deutsch-Amerikanische Juristenvereinigung (DAJV)
  • nushu Female Business, Lead legal vertical

Mehr Weniger

Veröffentlichungen

  • "Enforcing jurisdiction clauses and civil judgments after Brexit – an Anglo-German perspective", CMS International Disputes Digest, July 2021, co-author Luke Pardey, London
  • "Challenging arbitral awards in Germany", Lexis PSL Practice Note, Februar 2021, Mitautorin Susanne Schwalb
  • "Damages for breach of choice-of-court agreement: a landmark ruling by the German Federal Supreme Court", IBA International Litigation Newsletter, Mai 2020, Mitautor Matthias Schlingmann
  • "Vertraglicher Schadensersatzanspruch wegen Verletzung von Gerichtsstands- und Schiedsvereinbarungen – Teil II", RIW 2020, 641, Mitautor Marcus Weiler
  • "VertragIicher Schadensersatzanspruch wegen Verletzung von Gerichtsstands- und Schiedsvereinbarungen - Teil I", RIW 2020, 321, Mitautor Marcus Weiler
  • "Challenging the tribunal’s jurisdiction and anti-suit injunctions in Germany", Lexis PSL Practical Note, Oktober 2019, Mitautor Tom Pröstler
  • "Enforcing arbitral awards in Germany", Lexis PSL Practical Note, Oktober 2019, Mitautor Tom Pröstler
  • "Neue Techniken in der Handelsschiedsgerichtsbarkeit" in: Salger/Trittmann, Internationale Schiedsverfahren, C.H.Beck 2018, Mitautoren Prof. Dr. Klaus Sachs und Susanne Schwalb
  • "Mid-Stream Conference: An Innovative Toll for Saving Time and Costs of Arbitral Proceedings" in Schütze (Hrsg.), Fairness Justice Equity, Festschrift für Reinhold Geimer zum 80. Geburtstag, C.H.Beck 2018, S. 575 ff., Mitautor Prof. Dr. Klaus Sachs
  • "Schadensersatz wegen Klage vor dem staatlichen Gericht anstatt dem vereinbarten Schiedsgericht: Scharfe Waffe oder stumpfes Schwert im Arsenal schiedstreuer Parteien?" in Hilbig-Lugani/Jakob/Mäsch/Reuß/Schmid (Hrsg.), Festschrift für Dagmar Coester-Waltjen, Gieseking 2015, S. 713 ff., Mitautor Prof. Dr. Klaus Sachs
  • "Europäische Gerichtsstands- und Vollstreckungsverordnung (Brüssel Ia-VO), Kommentar zur VO (EU) Nr. 1215/2012" in Geimer / Schütze (Hrsg.), Internationaler Rechtsverkehr in Zivil- und Handelssachen, Loseblatt, C.H.Beck 2016, Kommentierung der Art. 1-2, 25-81 Brüssel Ia-VO, Mitautor Dr. Max Peiffer
  • "Schutz gegen Klagen im forum derogatum. Gültigkeit und Durchsetzung von Gerichtsstandsvereinbarungen im internationalen Rechtsverkehr. Eine rechtsvergleichende Untersuchung unter Berücksichtigung ökonomischer Aspekte", Dissertation, Mohr Siebeck, 2013

Mehr Weniger

Vorträge

  • "Aktuelle Rechtsentwicklungen im deutsch-amerikanischen Rechtsverkehr", Webinar, Women in eDiscovery, 2022
  • "Energy Arbitration in the CEE Region, Podiumsdiskussion" (DIS40, YAAP, YCAP), 2021
  • "Streitbeilegung post-Brexit: Risiken im deutsch-britischen Wirtschaftsverkehr", Mandanten-Webinar, 2021
  • "Multi-Party & Multi-Contract Arbitration", Mandanten-Webinar, 2020
  • "Document Production in International Arbitration: Potential, Limits and Risks", Mandanten-Workshop, 2016
  • "Gut vorgesorgt für den Konfliktfall: Vorstellung von Vor- und Nachteilen verschiedener ADR-Mechanismen", Mandantenveranstaltung 2013

Mehr Weniger

Ausbildung

  • 2011: Promotion zu einem rechtsvergleichenden Thema im internationalen Zivilverfahrensrecht mit Stipendium der Bayerischen Eliteförderung
  • 2010: Ausbildung zur Wirtschaftsmediatorin (CVM)
  • 2010 - 2012: Referendariat am Kammergericht Berlin mit Auslandsstation in Neuseeland
  • 2006 - 2009: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Internationales Recht und Rechtsvergleichung München (Lehrtätigkeit im Bereich "Internationale Schiedsgerichtsbarkeit und UN-Kaufrecht")
  • 2008: Abschluss Studium der Rechtswissenschaften an der LMU mit Schwerpunkt auf Internationales, Europäisches und Ausländisches Privat- und Verfahrensrecht

Mehr Weniger

Feed

14/02/2022
It’s Ground­hog Day Again
Ak­tu­el­le Ent­wick­lun­gen auf dem Ge­biet der Be­weis­auf­nah­me im deutsch-ame­ri­ka­ni­schen Rechts­ver­kehr
29/07/2021
In­ter­na­tio­na­les CMS-Team be­rät AP­COA Par­king bei er­folg­rei­cher Plat­zie­rung...
Ber­lin – AP­COA Par­king, ein füh­ren­der eu­ro­päi­scher Park­haus­be­trei­ber, hat ei­ne vor­ran­gig be­si­cher­te An­lei­he mit ei­nem Ge­samt­nenn­be­trag von 685 Mil­lio­nen Eu­ro plat­ziert. Sie be­steht aus fest­ver­zins­li­chen...
29/07/2021
In­ter­na­tio­na­les CMS-Team be­rät AP­COA Par­king bei er­folg­rei­cher Plat­zie­rung...
Ber­lin – AP­COA Par­king, ein füh­ren­der eu­ro­päi­scher Park­haus­be­trei­ber, hat ei­ne vor­ran­gig be­si­cher­te An­lei­he mit ei­nem Ge­samt­nenn­be­trag von 685 Mil­lio­nen Eu­ro plat­ziert. Sie be­steht aus fest­ver­zins­li­chen...
07/05/2021
Brex­it-Kri­mi in der grenz­über­schrei­ten­den Streit­bei­le­gung - Up­date #1
UK-Bei­tritt zum Lu­ga­no-Über­ein­kom­men (LugÜ): Die Zu­stim­mung der EU wird im­mer un­wahr­schein­li­cher
18/03/2021
Streit­bei­le­gung post-Brex­it: Ri­si­ken im deutsch-bri­ti­schen Wirt­schafts­ver­kehr
Seit dem 1. Ja­nu­ar 2021 ist der „har­te Brex­it“ im Be­reich der jus­ti­zi­el­len Zu­sam­men­ar­beit in Zi­vil- und Han­dels­sa­chen Rea­li­tät. In un­se­rem We­bi­nar ge­ben wir – an­hand von Bei­spie­len aus der Pra­xis...
08/12/2020
Neu­es vom EuGH zum Ver­hält­nis von Ver­trag und De­likt in der Eu­GV­VO
Kla­gen ge­gen Ver­trags­part­ner we­gen Ver­let­zung des Wett­be­werbs­rechts kön­nen laut EuGH am De­liktsge­richts­stand er­ho­ben wer­den