Home / Personen / Christoph Zarth
Foto vonChristoph Zarth

Christoph Zarth

Partner
Rechtsanwalt | Leiter Maritime Wirtschaft, CMS Deutschland

CMS Hasche Sigle
Stadthausbrücke 1-3
20355 Hamburg
Deutschland
Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch

Christoph Zarth legt seinen Fokus auf die Maritime Wirtschaft. Er berät regelmäßig Unternehmen aus den Bereichen Schifffahrt, Transport und Logistik, Schiffs- und Anlagenbau, Offshore-Windenergie sowie internationaler Handel, sowohl im operativen Geschäft, als auch bei Transaktionen. In diesen Feldern ist Christoph Zarth auch als Parteivertreter in Gerichts- und Schiedsverfahren tätig. Er wird regelmäßig als Schiedsrichter bestellt.

Christoph Zarth schloss sich im Jahr 2007 CMS an und ist seit 2015 Partner der Sozietät.

Mehr Weniger

Führender Name für Maritimes Wirtschaftsrecht

The Legal 500 Deutschland, 2023

Führender Name für Maritimes Wirtschaftsrecht

The Legal 500 Deutschland, 2022

Mitgliedschaften und Funktionen

  • Vorstandsmitglied des Deutschen Vereins für Internationales Seerecht (DVIS)
  • German Maritime Arbitration Association (GMAA)
  • Hamburgischer Anwaltverein (HAV)
  • Association Internationale des Jeunes Avocats (AIJA)
Mehr Weniger

Veröffentlichungen

  • Zur Internationalen Zuständigkeit nach EuGVO oder EuInsVO bei Klagen des Insolvenzverwalters - Anmerkung zu EuGH, C-157/13 ("Nickel & Goeldner Spedition"), Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht, ISSN 0723-9416, RWS Verlag 2015, S. 31 f.
  • Zur Wirksamkeit einer Schiedsvereinbarung - Anmerkung zu BGH, II ZB 83/13, Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht, ISSN 0723-9416, RWS Verlag 2014, S. 699 f.
  • Zur Auslegung von Art. 71 EuGVVO - Anmerkung zu EuGH, C-452/12 ("Nipponkoa Insurance Co. (Europe)"), Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht, ISSN 0723-9416, RWS Verlag 2014, S. 501 f.
  • Zum Nachweis der Entlastungsvoraussetzungen des § 708 BGB - Anmerkung zu BGH, II ZR 391/12, Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht, ISSN 0723-9416, RWS Verlag 2014, S. 73 f.
  • Haftung aufgrund Firmenfortführung nach Insolvenz - Anmerkung zu BGH, VIII ZR 423/12, GWR - Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht, ISSN 1868-1816, Verlag C.H.Beck 2014, S. 31
  • Kein Leistungsverweigerungsrecht aus § 320 I BGB nach Vertragsaufgabe - Anmerkung zu BGH, VIII ZR 163/12, GWR - Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht, ISSN 1868-1816, Verlag C.H.Beck 2013, S. 440
  • Rügeobliegenheit beim Handelskauf gilt auch für Rechtsmängel – Anmerkung zu OLG Düsseldorf, 23 U 47/12, GWR - Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht, ISSN 1868-1816, Verlag C.H. Beck 2013, S. 315
  • Zur Vollstreckbarerklärung eines ausländischen Schiedsspruchs gegen ausländischen Staat – Anmerkung zu BGH, III ZB 40/12, EWiR - Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht, ISSN 0723-9416, RWS Verlag 2013, S. 435 f
  • Firmenstempel zeigt Handeln als Bevollmächtigter der Gesellschaft an – Anmerkung zu BGH, XII ZR 35/11, GWR - Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht, ISSN 1868-1816, Verlag C.H. Beck 2013, S. 134
  • Unwirksamkeit insolvenzabhängiger Lösungsklauseln – Anmerkung zu BGH, IX ZR 169/11, GWR - Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht, ISSN 1868-1816, Verlag C.H. Beck 2013, S. 72
  • Zur Gesamtwirkung eines zwischen Käufer und Verkäufer einer mangelhaften Sache geschlossenen Vergleichs für gesamtschuldnerisch mithaftenden Gutachter - Anmerkung zu BGH, VII ZR 7/11, EWiR - Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht, ISSN 0723-9416, RWS Verlag 2012, S. 233 f
  • Incoterms maßgeblich für Gerichtsstand - Anmerkung zu EuGH, C-87/10, GWR - Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht, ISSN 1868-1816, Verlag C.H. Beck 2011, S. 307
  • Regelmäßige Beiträge zur französischen Rechtsprechung, Hamburger Zeitschrift für Schifffahrtsrecht International 2011
  • Schiedseinrede selbst muss konkrete Bezeichnung der maßgeblichen Schiedsvereinbarung enthalten, Anmerkung zu BGH, XI ZR 168/08, GWR - Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht, ISSN 1868-1816, Verlag C.H. Beck 2011, S. 166
  • Aufgabe der Präklusionsrechtsprechung bei Rüge der Unzuständigkeit des ausländischen Schiedsgerichts mangels wirksamer Schiedsvereinbarung - Anmerkung zu BGH, III ZB 100/09, EWiR - Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht, ISSN 0723-9416, RWS Verlag 2011, S. 199 f
  • Zur Schadensberechnung bei qualifiziertem Verschulden des Frachtführers - Anmerkung zu BGH, I ZR 39/09, EWiR - Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht, ISSN 0723-9416, RWS Verlag 2011, S. 109 f
  • Ziffer 27 ADSp hebelt gesetzliche Haftungsbeschränkungen aus - Anmerkung zu BGH, I ZR 194/08, GWR - Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht, ISSN 1868-1816, Verlag C.H. Beck 2011, S. 32
  • Unzulässigkeit einer Klage gegen GmbH nach Amtsniederlegung des einzigen Geschäftsführers - Anmerkung zu BGH, II ZR 115/09, EWiR – Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht, ISSN 0723-9416, RWS Verlag 2011, S. 17 f
  • Wann ist das selbständige Beweisverfahren beendet? - Anmerkung zu BGH, VII ZR 172/09, IBR - Immobilien- & Baurecht, ISSN 0941-5750, id Verlag 2011, S. 58
  • "Weiterfressender" Mangel hat die Schuldrechtsreform überlebt! - Anmerkung zu BGH, VII ZR 172/09, IBR - Immobilien- & Baurecht, ISSN 0941-5750, id Verlag 2011, S. 11
  • Keine Kenntnis der Gläubiger vom Insolvenzverfahren allein wegen dessen öffentlicher Bekanntmachung - Anmerkung zu BGH, IX ZR 209/09, GWR - Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht, ISSN 1868-1816, Verlag C.H. Beck 2010, S. 585
  • Kein Frachtführerpfandrecht an Drittgut für inkonnexe Forderungen - Anmerkung zu BGH, I ZR 106/08, GWR - Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht, ISSN 1868-1816, Verlag C.H. Beck 2010, S. 425
  • Regelmäßige Beiträge zur französischen Rechtsprechung, Hamburger Zeitschrift für Schifffahrtsrecht International 2010
  • Besondere Anforderungen bei der Verwendung von AGB im internationalen Handel - Anmerkung zu LG Aachen, 41 O 94/09, GWR - Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht, ISSN 1868-1816, Verlag C.H. Beck 2010, S. 347
  • Zu Haftungsbeschränkungen im Seefrachtrecht - Anmerkung zu BGH, I ZR 140/06, EWiR - Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht, ISSN 0723-9416, RWS Verlag 2010, S. 59 f
  • Zeitchartervertrag kann im IPR als Frachtvertrag zu behandeln sein - Anmerkung zu EuGH, C-133/08, GWR - Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht, ISSN 1868-1816, Verlag C.H. Beck 2009, S. 452
  • Keine Doppelexequatur von Schiedssprüchen - Anmerkung zu BGH, IX ZR 152/06, EWiR – Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht, ISSN 0723-9416, RWS Verlag 2009, S. 759 f, Koautor
  • Verfassungswidrigkeit der Pendlerpauschale - Anmerkung zu BVerfG, 2 BvL 1/07, EWiR – Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht, ISSN 0723-9416, RWS Verlag 2009, S. 49 f, Koautor
Mehr Weniger

Vorträge

  • Großschäden auf See - Haftung des Shippers gegenüber Schiff und anderen Ladungsbeteiligten, Maritime Breakfast von CMS Hasche Sigle, November 2014 in Hamburg
  • The revised Brussels-I-Regulation (1215/2012) and its impact on arbitration and the West Tankers judgement of the ECJ, Keynote address, 3rd DIS Baltic Arbitration Days, Juni 2014 in Riga
  • Maritime Arbitration, Panel discussion, Young Maritime Law Association Seminar, Juni 2014 in Hamburg
  • Die neue EuGVO sowie die zukünftige Verordnung über die vorläufige Kontenpfändung, DVIS Vortragsveranstaltung "Aktuelle Entwicklungen im Seerecht", März 2014 in Hamburg
  • Vertragskündigung in der Insolvenz des Vertragspartners - Übliche Klauseln auf dem Prüfstand, Maritime Breakfast von CMS Hasche Sigle, November 2013 in Hamburg
  • Der Ausführende Verfrachter im neuen Seehandelsrecht, Maritime Breakfast von CMS Hasche Sigle, Mai 2013 in Hamburg
  • Weitere praxisrelevante Neuerungen im neuen Seehandelsrecht, speziell: Stückgutfrachtverträge, Transportdokumente, Arrest, Praxisseminar zum neuen Seehandelsrecht von CMS Hasche Sigle, Januar 2013 in Hamburg (gemeinsam mit Lautenschlager)
  • Hinweise zur Vertragsgestaltung, insbesondere für Reedereien und Spediteure, Praxisseminar zum neuen Seehandelsrecht von CMS Hasche Sigle, Januar 2013 in Hamburg (gemeinsam mit Heischmann)
  • Rechtliche Herausforderungen für die Schifffahrt im Offshore-Segment, Maritime Breakfast von CMS Hasche Sigle, Mai 2012 in Hamburg
  • Lien on Sub-Freights, Symposium Charterrecht des Deutschen Vereins für Internationales Seerecht, Februar 2012 in Bremen und Hamburg
  • Der Chartererbegriff als Grenze der CLNI-Summenhaftung, Mannheimer Rechtsgespräch des Instituts für Transport- und Verkehrsrecht und der GBM, November 2011 in Mannheim
  • Schiffsfinanzierung und Schiffshypotheken, Gemeinsames Seminar der Türkischen und Deutschen Seerechtsvereine zu neuen Entwicklungen im Seehandelsrecht, Oktober 2011 in Istanbul
  • INCOTERMS 2010 - Auswirkungen auf die Transportpraxis, DVZ-Konferenz Internationales Transport-, Speditions- und Logistikrecht, September 2011 in Frankfurt/Main
  • Das qualifizierte Verschulden im Seefrachtrecht, Symposium Ladungsschäden des Deutschen Vereins für Internationales Seerecht, März 2011 in Hamburg und Bremen
  • Neue Empfehlungen zum Containertransport, Praxisseminar INCOTERMS 2010 von CMS Hasche Sigle, Dezember 2010 in Hamburg
  • Emissionsrechtehandel für die Schifffahrt? Ein Ausblick, Maritime Breakfast von CMS Hasche Sigle, November 2010 in Hamburg
  • Haftungsfalle für den Retter in der Not; Zugeständnisse und Hilfen an Vertragspartner mit Finanzproblemen, Maritime Breakfast von CMS Hasche Sigle, November 2009 in Hamburg
  • Die Mesquer-Entscheidung des EuGH: Hebt europäisches Umweltrecht das System der Haftungsbeschränkung aus den Angeln?, Vortragsveranstaltung zur Haftungsbeschränkung des Deutschen Vereins für Internationales Seerecht, Juni 2009 in Hamburg
  • Charterverträge in der Insolvenz von Owner oder Charterer, Maritime Breakfast von CMS Hasche Sigle, Mai 2009 in Hamburg
Mehr Weniger

Ausbildung

  • 2007: Zulassung als Rechtsanwalt
  • Nebentätigkeit und Referendarstationen in Wirtschaftskanzleien in Marseille, München, Hamburg und Frankfurt
  • Referendariat in Hamburg
  • 2003: Maitrise en droit
  • Studium in Passau, München, Aix-en-Provence und Speyer
Mehr Weniger

Feed

31/08/2023
Update Commercial 08/2023
Die No­vel­lie­rungs­wel­le im europäischen Produktrecht ebbt nicht ab: Am gleichen Tag, an dem Ende Juli – gut zweieinhalb Jahre nach Ver­öf­fent­li­chung des ersten Entwurfs der EU-Kommission – die finale...
09/08/2023
BGH: weitgehende Abkehr vom Grundsatz der Ver­schul­dens­haf­tung im Kaufrecht 
Der VIII. Zivilsenat vertritt ein sehr weites Verständnis des Begriffs „Ein- und Ausbaukosten“ i. S. v. § 439 Abs. 3 BGB
27/12/2022
Grünes Licht der EU-Kommission: CMS berät Bundesregierung bei Re­ka­pi­ta­li­sie­rung...
Stutt­gart/Brüs­sel – Der staatliche Gashändler SEFE Securing Energy for Europe GmbH (SEFE) kann weiter als integriertes Gas-Mid­stream-Un­ter­neh­men operieren und den eingeschlagenen Weg der Neu­aus­rich­tung...
16/11/2022
Umfassende Beratung zur Sicherung der En­er­gie­ver­sor­gung in Deutschland
Ham­burg/Stutt­gart – Das angeschlagene Gasunternehmen Securing Energy for Europe (SEFE) wird in das Eigentum des Bundes überführt, um die deutsche Gasversorgung zu sichern. SEFE gilt als Schlüs­sel­un­ter­neh­men...
21/04/2022
CMS berät Hanseatic Energy Hub bei Einstieg von Dow
Hamburg – Das Che­mie­un­ter­neh­men Dow beteiligt sich als weiterer Partner an der Hanseatic Energy Hub GmbH, der Pro­jekt­ge­sell­schaft für das zukünftige LNG-Terminal im Industriepark Stade (Nie­der­sach­sen)...
11/03/2022
CMS berät Deutsche Afrika-Linien bei Veräußerung des Con­tai­ner­li­ni­en­ge­schäfts...
Die zur von Rantzau-Gruppe gehörende DAL Deutsche Afrika-Linien GmbH & Co. KG, mit Sitz in Hamburg, veräußert ihr Con­tai­ner­li­ni­en­ge­schäft an die Hapag-Lloyd AG. Die Transaktion umfasst ebenfalls das...
18/02/2021
CMS berät Luxcara beim Abschluss eines Tur­bi­nen­lie­fer­ver­trags und Ser­vice­ver­trags...
Hamburg – Luxcara und GE Renewable Energy haben einen Vertrag zur Lieferung von 137 Windturbinen sowie einen Servicevertrag für den 753-MW-Windpark Önusberget, Schweden, geschlossen. Die Parteien...
27/01/2021
Internationales CMS-Team berät Wärtsilä beim Verkauf ihres Ge­schäfts­be­reichs...
Hamburg - Der börsennotierte finnische Tech­no­lo­gie­kon­zern Wärtsilä hat seinen Ge­schäfts­be­reich Entertainment an das ebenfalls börsennotierte französische Unternehmen Videlio verkauft.Ein CMS-Team...
12/12/2019
Update Commercial 12/2019
Inhalt Im Folgenden finden Sie die Themen des Newsletters. Aktuelle Rechtsprechung Onlinehändler müssen nicht über bestehende Her­stel­ler­ga­ran­tien informierenOLG München kippt Surchar­ging-Ver­bot für...
04/12/2019
Die Incoterms 2020 – mehr Facelift als Revolution
Die Incoterms der Internationalen Handelskammer (ICC) bieten bereits seit 1936 global gültige Standards für Lieferungen im internationalen Warenverkehr. Die internationalen Lie­fer­be­din­gun­gen werden...
15/10/2019
Incoterms 2020 – Altes Regelwerk an­wen­der­freund­lich verpackt
Wer mit den Incoterms 2010 vertraut ist, wird in dem neuen Text der Incoterms 2020 wenig Revolutionäres entdecken. In diversen Publikationen aus dem ersten Halbjahr 2019 wurde die Er­war­tungs­hal­tung geschürt...
10/01/2019
BGH zu Schwund-Klausel und zur Haftung in La­ger­lo­gis­tik­ver­trä­gen
Ende letzter Woche veröffentlichte der Bun­des­ge­richts­hof ein Urteil vom 20. September 2018 (BGH, I ZR 146/17), dass sich vor allem mit Wirksamkeit und Auslegung einer sog. „Schwund-Klau­sel″ in einem...